Verivox-Umfrage

Smartphone-Kauf: Günstiger Preis ist Deutschen wichtiger als Nachhaltigkeit

Welche Kriterien sind für deutsche Verbraucher die wichtigsten Entscheidungsgründe beim Kauf eines Smartphones? Eine Umfrage des Vergleichsportals Verivox zeigt erstaunliche Ergebnisse.

Jörg Schamberg, 10.03.2021, 15:35 Uhr
Junge Menschen mit SmartphoneJüngere nutzen gerne jeweils das neueste Smartphone-Modell ihrer Lieblingsmarke.© leszekglasner / AdobeStock

Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind vielen Deutschen wichtig, doch beim Smartphone-Kauf gilt dies offenbar nicht. Eine repräsentative Umfrage der Innofact AG im Auftrag des Vergleichsportals Verivox zeigt, dass eine nachhaltige Produktion nur für 5,9 Prozent der Befragten ein wichtiges Kriterium bei der Kaufentscheidung ist. 53,8 Prozent der Deutschen über alle Einkommens- und Altersgruppen hinweg schauen dagegen als erstes auf den Preis des Geräts.

Jüngere Nutzer wollen das jeweils neueste Smartphone-Modell ihrer Marke

Während für jüngere Befragte unter 30 Jahren der Preis weniger wichtig sei, zähle dieser für ältere Menschen ab 50 Jahren stärker. Frauen zeigten sich zudem preisbewusster: 58,6 Prozent achteten vor allem auf den Preis, bei den Männern waren es nur 49 Prozent. Möglichst schnell das jeweils neueste Modell ihrer Lieblingsmarke würden 12,1 Prozent aller Befragten kaufen. Bei den jungen Menschen lag der Anteil hier vier Mal so hoch als bei Älteren. Günstigere Vorgängermodelle würden vor allem von älteren Menschen gekauft.

Nur eine kleine Minderheit kauft gebrauchte Smartphones

Die Verivox-Umfrage zeigt zudem: Neuware ist den Deutschen wichtiger als Nachhaltigkeit. 89,5 Prozent der Befragten würden Neuware kaufen, nur ein kleiner Teil sei auch mit gebrauchten Geräten zufrieden. 16,2 Prozent der Umfrageteilnehmer gab an, dass eine langfristige Versorgung mit Updates wichtig sei. Dies sei besonders vielen älteren Menschen wichtig. Durch regelmäßige Updates sei eine sichere Anwendung gewährleistet.

"Apple ist bekannt dafür, seine Geräte vergleichsweise lange mit Updates zu versorgen", sagt Jens-Uwe Theumer, Vice President Telecommunications bei Verivox. "Weil bei Apple Hard- und Software aus einem Haus kommen, kann die Softwareentwicklung besser auf die Hardwarekomponenten abgestimmt werden. Doch inzwischen garantieren auch manche Android-Hersteller zumindest für ihre Topmodelle Updates für drei Jahre."

Entscheidung für eine Marke ist auch Entscheidung für iOS oder Android

Eine klare Entscheidung zugunsten einer Marke und einem Betriebssystem hätten zwei Drittel der Deutschen schon vor dem Kauf gefällt. Für 36,6 Prozent sei das Betriebssystem das wichtigste Kriterium für den Kauf, für 27,9 Prozent der Befragten sei es die Marke. Doch wer sich für eine bestimmte Marke entscheide, legt sich somit gleichzeitig auf ein Betriebssystem fest. Wer ein iPhone von Apple bevorzugt, nutzt zwingend das Betriebssystem iOS. Auf einem Smartphone von Samsung und weiteren großen Marken ist dagegen Android vorinstalliert.

Smartphone finden
Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks