Zahlen von Gartner

Smartphone-Verkäufe schrumpften im dritten Quartal weniger stark

Hoffnungsschimmer: Der Rückgang bei den weltweiten Smartphone-Verkäufen hat sich im dritten Quartal 2020 im Vergleich zu den Vorquartalen deutlich verlangsamt. Einige Hersteller bauten ihre Marktanteile aus, Huawei verliert dagegen deutlich.

Jörg Schamberg, 30.11.2020, 10:34 Uhr
Mobiles Internet© Syda Productions / Fotolia.com

Das wichtige Weihnachtsgeschäft läuft derzeit, doch wie sieht es in Corona-Zeiten für den Absatz von Smartphones aus? Laut aktuellen Zahlen der Marktforscher von Gartner für das dritte Quartal gibt es gegenüber den vorangegangenen Quartalen, bei denen ein Rückgang von rund 20 Prozent verzeichnet wurde, eine leichte Erholung. Dies liegt unter anderem auch an der Einführung zahlreicher neuer 5G-Smartphones. Doch eine generelle Entwarnung gibt es noch nicht. Im dritten Quartal sank die Zahl der weltweiten Smartphone-Verkäufe im Vergleich zum dritten Quartal 2019 um 5,7 Prozent auf 366 Millionen Geräte. Das entspricht einem Minus von über 22 Millionen Geräten. Schwer getroffen von den US-Handelssanktionen ist weiterhin Huawei.

Samsung baut Marktanteil aus: 22 Prozent mehr verkaufte Geräte

Im dritten Quartal blieb Samsung Marktführer mit einem Marktanteil von 22 Prozent und 80,816 Millionen verkauften Geräten. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnte Samsung seinen Marktanteil um 1,7 Prozent ausbauen.

Huawei verkauft 21,3 Prozent weniger Smartphones

Auf dem zweiten Platz findet sich weiterhin Huawei. Allerdings sank der Marktanteil der Chinesen innerhalb von zwölf Monaten von 16,9 Prozent auf 14,1 Prozent. Die Zahl der verkauften Smartphones ging im Vergleich mit dem dritten Quartal 2019 drastisch um 21,3 Prozent auf 51,830 Millionen Geräte zurück.

Xiaomi holt deutlich auf

Deutlich besser sah es für den ebenfalls chinesischen Hersteller Xiaomi auf Rang drei aus. Xiaomi verkaufte im dritten Quartal laut Gartner 44,405 Millionen Smartphones, ein Anstieg gegenüber dem Vorjahr um 34,9 Prozent. Zugleich stieg der Marktanteil von 8,5 Prozent im Herbst 2019 auf 12,1 Prozent Ende September 2020.

So sahen die Smartphone-Verkäufe bei Apple und Oppo aus

Etwas weniger Geräte verkaufte Apple: Im dritten Quartal waren es 40,598 Millionen (-0,6 Prozent gegenüber 2019). Dennoch legte der Marktanteil leicht von 10,5 auf 11,1 Prozent zu.

Eine weitere chinesische Smartphone-Marke findet sich auf Rang fünf: Von Anfang Juli bis Ende September 2020 soll Oppo laut Gartner 29,890 Millionen Smartphones verkauft haben. Das sind 2,3 Prozent weniger als im Vorjahr. Es reicht aber dennoch, um den Marktanteil von 7,9 auf 8,2 Prozent ansteigen zu lassen.

Für die weiteren, ungenannten Hersteller gibt Gartner insgesamt 119,117 Millionen verkaufte Smartphones und einen von 35,9 auf 32, Prozent geschrumpften Marktanteil an. Die kleineren Hersteller verbuchten ein Minus von 14,7 Prozent verkauften Geräten.

Smartphone finden
Weiterführende Links
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks