Foto-App

Snapchat: Spotlight-Feature hebt die besten Nutzerinhalte hervor

Die Snapchat-App wird um Spotlight erweitert, ein Feature, das sich auf die von Nutzern erstellten Inhalte fokussiert, diese bündelt und so sichtbar für jeden macht.

Christoph Liedtke, 23.11.2020, 16:17 Uhr
Snapchat LogoDie neue Spotlight-Funktion bringt Nutzer-erstellte Inhalte in den Vordergrund bei Snapchat.© Snap Inc.

Snap hat die Snapchat-App heute in Deutschland und zehn weiteren Ländern um das neue Spotlight-Feature erweitert. Die Funktion sammelt dabei die besten Snaps und stellt diese an einer prominenten Stelle zur Schau. Die besten und lustigsten Snaps werden dabei sogar mit Geld prämiert.

Tägliche Ausschüttung von über 1 Million US-Dollar

Laut eigenen Aussagen vergibt Snapchat täglich über eine Million US-Dollar an Nutzer, die die besten Snaps für die neue Spotlight-Funktion erstellen. Für Spotlight qualifizierte Snaps müssen den Content-Richtlinien von Snapchat entsprechen. Die Nutzer-Interaktion eurer Snaps, also etwa wie lange eure Beiträge angeschaut oder wie oft sie favorisiert werden, bestimmt dabei die Einordnung in der Reihenfolge bei Spotlight. Relevant für eine potenzielle Ausschüttung sind die einzigartigen Klickzahlen ("Unique Views").

Um bei Spotlight mitzumachen oder gar Geld zu erhalten, soll man weder ein öffentliches noch ein besonders beliebtes Profil besitzen müssen. Snaps werden von einem Content-Team des Herstellers moderiert und nach Altersgruppen sortiert und den Nutzern der neuen Funktion angezeigt. Generell soll die Funktion die Nutzer dazu ermutigen, mit der Snapchat-App vermehrt zu interagieren und eigene Inhalte zu erstellen.

Das Spotlight-Update für Snapchat steht für Android und iOS bereit, die Funktion kann per Tab auf "Spotlight" bereits ausprobiert werden. Dabei müssen Nutzer nicht zwingend selber eigene Snaps erstellen, sondern können auch einfach nur die neuen Snaps der Nutzer anschauen.

Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks