CES-Innovationen

Sony stellt Mittelklasse-Smartphones Xperia XA2 und XA2 Ultra vor

Sony hat neben den beiden Super-Mitteklasse-Modellen Xperia XA und XA2 Ultra mit dem Xperia L2 auch ein Smartphone für Einsteiger mit im CES-Messegepäck. Welche Features bringen die neuen Xperia-Smartphones mit?

Jörg Schamberg, 08.01.2018, 17:11 Uhr
Sony Xperia XA2 UltraDas Xperia A2 Ultra ist eine der CES-Neuheiten von Sony Mobile.© Sony Mobile Communications

Düsseldorf / Las Vegas – Die Consumer Electronics Show 2018 (CES) startet offiziell am 9. Januar. Schon vor der Eröffnung haben erste Hersteller ihre neuen Produkte vorgestellt, darunter auch Sony Mobile. In Las Vegas werden mit dem Xperia XA2 und dem Xperia XA2 Ultra zwei Super-Mittelklasse-Smartphones mit randlosem Design und abgerundetem Aluminiumrahmen, Fingerabdrucksensor auf der Rückseite und guter Kameraleistung gezeigt. Das Xperia L2, ein Modell aus der gehobenen Einsteigerklasse, soll unter anderem mit seiner Selfie-Kamera punkten.

Sony Xperia XA2 und XA2 Ultra mit 23-Megapixel-Kamera

Das Sony Xperia XA2 wartet mit einem 5,2 Zoll großen Full HD-Display auf, während das größere Modell Xperia XA2 Ultra mit einem 6 Zoll großen Bildschirm daherkommt. Die Hauptkamera bietet bei beiden Smartphones jeweils 23 Megapixel sowie Features wie 4K-Videoaufnahme und Slow Motion (120 Bilder pro Sekunde). Sony hat im Xperia XA2 aber lediglich eine 8-Megapixel-Frontkamera mit 120 Grad Superweitwinkel verbaut, beim Xperia XA2 Ultra finden sich dagegen zwei Frontkameras mit 16 MP inklusive optischem Bildstabilisator und 8 MP sowie einem Front-Blitz besitzt.

Unterschiedliche Ausstattung der beiden Mittelklasse-Smartphones

Beide Smartphones werden von einem Qualcomm Octa-Core-Prozessor Snapdragon 630 angetrieben. Dem Xperia XA2 stehen dabei 3 GB Arbeitsspeicher, dem größeren Xperia XA2 Ultra 4 GB zur Seite. Der interne Speicher des Xperia XA2 fasst 32 GB, das Xperia XA2 Ultra gibt es sowohl mit 32 GB oder 64 GB. Dank microSD-Karte kann der Speicherplatz um bis zu 256 GB erweitert werden. Unterschiede lassen sich auch bei der Akkuleistung entdecken: Der große Bruder bringt einen Akku mit 3.580 mAh mit, der Akku des Xperia XA2 schafft 3.300 mAh. Unterstützt werden LTE, NFC, Bluetooth 5 sowie WiFi Miracast. Als Betriebssystem wird Android 8.0 installiert sein.

Preise und Verfügbarkeit der Sony-Neuheiten

Auf den Markt kommen werden beide Smartphones ab Februar. Für das Xperia XA2, das in den Farben Silber, Schwarz, Blau und Pink erhältlich sein wird, nennt Sony Mobile eine unverbindliche Preisempfehlung von 349 Euro. Das Xperia XA2 Ultra wird in den Farben Silber, Schwarz, Blau und Gold für 449 Euro zur Wahl stehen.

Einsteiger-Smartphone Sony Xperia L2

Das 178 Gramm wiegende Xperia L2 ist dagegen ein neues Einsteiger-Smartphone mit 5,5 Zoll großem HD-Display. Mit an Bord sind eine 13-Megapixel-Hauptkamera sowie eine 8-Megapixel-Frontkamera mit 120 Grad Superweitwinkel. Der interne Speicher ist 32 GB groß, lässt sich bei Bedarf per microSD-Karte um bis zu 256 GB erweitern.

Wie die beiden anderen Sony-Neuheiten bietet das Xperia L2 auf der Rückseite einen Fingerabdrucksensor. Die Akkuleistung liegt bei 3.200 mAh. Nutzen lassen sich LTE, NFC, WiFi Miracast und Bluetooth 4.2. Installiert ist Android 7 Nougat. Sony bietet das Xperia L2 ab Ende Januar in den Farben Schwarz, Gold und Pink zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 249 Euro an.

Zubehör für Xperia XA2 und Xperia XA2 Ultra

Zu den beiden Mittelklasse-Smartphone offiert Sony auch neues Zubehör. Ein klappbares Style Cover ermöglicht automatisches Ein- und Ausschalten. Durch Umklappen der Hülle wird diese in einen Standfuß verwandelt. Die Style Cover mit Standfuß lassen sich ab Februar für voraussichtlich 39 Euro bestellen und stehen in den Farben Schwarz und Silber zur Wahl. Außerdem erlaubt das neue Bluetooth Headset MBH22 mit Freisprechfunktion die schnelle Verbindung mit dem Smartphone per Bluetooth. Für das Bluetooth Headset gibt Sony einen Preis von 39 Euro an.

Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks