Konzern-Umbau

Stephen Elop verabschiedet sich von Microsoft

Der ehemalige Nokia-Chef Stephen Elop verlässt seinen Arbeitgeber Microsoft. Elop war dort für das Geräte-Geschäft zuständig, das nun mit dem Software-Bereich zusammengelegt werden soll. Vor Nokia war Elop bereits bei Microsoft angestellt.

Stephen Elop© Nokia

Redmond (dpa/red) - Der ehemalige Nokia-Chef Stephen Elop verlässt seinen aktuellen Arbeitgeber Microsoft im Zuge eines Konzernumbaus. Das Geräte-Geschäft, das Elop führte, wird mit dem Kernbereich Windows-Software zusammengelegt. Der bisherige Windows-Chef Terry Myerson wird an der Spitze der neuen großen Sparte stehen.

Von Microsoft zu Nokia zu Microsoft

Elop war 2010 von Microsoft an die Nokia-Spitze gewechselt. Zunächst ging er eine Allianz mit dem Windows-Konzern ein, dann schluckte Microsoft 2014 Nokias Handy-Sparte. Wenige Monate nach dem Milliarden-Zukauf setzte der Konzern den Abbau von 18.000 Arbeitsplätzen in Gang, von dem Nokia-Jobs massiv betroffen waren.

Elop war kurzzeitig als möglicher Nachfolger von Steve Ballmer an der Konzernspitze gehandelt worden, am Ende ging der Job aber an Cloud-Chef Satya Nadella. In dessen Strategie spielen Dienste aus der Internet-Wolke eine zentrale Rolle.

Quelle: DPA

Top