Weihnachtszeit

Tablets und Smartphones sind beliebte Geschenke

Smartphones und Tablets sind zu Weihnachten sehr gefragt. Einer Umfrage des Bitkom zufolge will jeder vierte Deutsche ein solches Gerät verschenken oder selber anschaffen. Auch Fitnessarmbänder stehen erstmals auf der Liste der beliebten Geschenke.

Weihnachten© smex / Fotolia.com

Berlin (red) - Digitale Technik ist auch in diesem Weihnachtsgeschäft wieder heiß begehrt. An der Spitze der beliebtesten Hightech-Geräte stehen wie im Vorjahr Tablet-Computer und Smartphones. Gut ein Viertel (jeweils 26 Prozent) der Bundesbürger will ein Tablet oder ein Smartphone verschenken oder rund ums Fest anschaffen. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Branchenverbands Bitkom ergeben.

Fitnesstracker werden zu beliebten Geschenken

Besonders beliebt sind die Geräte bei den Jüngeren. Ein Drittel der 14- bis 29-Jährigen will sich ein Smartphone anschaffen und 32 Prozent ein Tablet. Günstige Einstiegsgeräte kosten weniger als 100 Euro. Neu auf der Liste der beliebtesten Hightech-Geräte zu Weihnachten sind Fitnesstracker. 16 Prozent der Bundesbürger wollen ein solches Fitnessarmband verschenken oder anschaffen. Die Nutzer können damit zum Beispiel Schritte und Kalorien zählen, den Puls messen oder die beim Sport zurückgelegten Strecken aufzeichnen.

E-Book-Reader statt Tablet?

Insgesamt planen in diesem Jahr 69 Prozent der Bundesbürger die Anschaffung von Geräten aus den Bereichen Computer, Mobilkommunikation oder Unterhaltungselektronik. Auf Platz vier des Rankings liegen E-Book-Reader, die 15 Prozent der Befragten verschenken oder anschaffen wollen. Im Vorjahr waren es nur 12 Prozent. "Trotz der Konkurrenz durch Tablet-Computer haben sich E-Reader etabliert. Sie sind im Schnitt preiswerter als Tablets und eignen sich daher besonders gut als Weihnachtsgeschenk", sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder.

Wieder mehr Spielkonsolen auf dem Wunschzettel

Mit einem Anteil von 14 Prozent wollen auch mehr Bundesbürger eine Spielkonsole wie PlayStation, Xbox oder 3DS. Im Vorjahr waren es zehn Prozent. Ein Grund ist, dass die neue Generation einiger wichtiger Spielkonsolen im vergangenen Jahr erst kurz vor dem Beginn des Weihnachtsgeschäfts auf den Markt gekommen ist. Inzwischen haben sich die neuen Modelle etabliert und sind zum Teil mit Preisnachlässen zu haben.

Zehn Prozent möchten eine Smart Watch

Immerhin zehn Prozent der Bundesbürger wollen zu Weihnachten eine Smart Watch kaufen (Vorjahr: neun Prozent) und neun Prozent einen digitalen Bilderrahmen (Vorjahr: acht Prozent). Nur acht Prozent wollen sich zum Jahresende einen Flachbildfernseher zulegen. Im Vorjahr waren mit Blick auf die anstehende Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien noch 13 Prozent.

Weitere Infos zum Thema
Top