5G-Ausbau

Telekom: 5G-Netz erreicht nun 40 Millionen Menschen in Deutschland

Die Deutsche Telekom hat die Zahl ihrer 5G-Antennen weiter kräftig erhöht. Mit rund 30.000 Antennen bietet der Bonner Konzern jetzt der Hälfte der Bevölkerung in Deutschland Zugriff auf 5G.

Jörg Schamberg, 27.07.2020, 12:05 Uhr
5G-Funkmast© Deutsche Telekom AG

Die Deutsche Telekom (Angebote der Telekom) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
hat beim Ausbau ihres 5G-Netzes einen wichtigen Meilenstein erreicht. Der Bonner Konzern meldete am Montag, dass über das 5G-Netz des Unternehmens nun bundesweit 40 Millionen Menschen in Deutschland versorgt werden. Konkret gebe es in über 3.000 Städten und Gemeinden hierzulande jetzt Zugriff auf 5G.

Rund 30.000 5G-Antennen funken im 5G-Netz der Telekom

In den letzten Wochen sei der 5G-Ausbau mit Hochdruck vorangetrieben worden. In den vergangenen fünf Wochen seien weitere rund 18.000 Antennen fit für 5G gemacht und in das Live-Netz integriert worden. Insgesamt funken bundesweit nun rund 30.000 5G-Antennen. 5G sei sowohl in Großstädten wie Frankfurt oder München, aber auch in kleineren Gemeinden wie Wallgau in Oberbayern, Lampertswalde in Sachsen oder in der Loreleystadt Sankt Goarshausen verfügbar. Ab sofort sei auch auf der Zugspitze, Deutschlands höchstem Berg, 5G nutzbar.

Noch 2020 will die Telekom zwei Drittel der Bevölkerung mit 5G erreichen

Die Hälfte der Bevölkerung in Deutschland sei jetzt mit 5G versorgt. Der schnelle Mobilfunkstandard sei in allen Bundesländern verfügbar. "Die 50 Prozent sind für uns aber kein Grund zum Ausruhen. Der 5G Ausbau läuft mit derselben Intensität weiter. Zwei Drittel der Bevölkerung sind unser nächstes Ziel. Und auch das wollen wir noch in diesem Jahr erreichen", verspricht Walter Goldenits, Technikchef der Deutschen Telekom.

Fokus auf Frequenzen von 2,1 und 3,6 GHz

Zum Einsatz komme das Spektrum auf der 2,1 Gigahertz (GHz) Frequenz, das über eine hohe Reichweite verfüge. Dadurch können viele Menschen mit 5G versorgt werden. Im ländlichen Bereich erhöhe sich durch 5G die nutzbare Datengeschwindigkeit auf bis zu 225 Mbit/s. In Städten erreiche die nutzbare Download-Bandbreite 600 bis 800 Mbit/s. Ein höheres Tempo von bis zu 1 Gbit/s und mehr sowie höhere Kapazitäten sind auf der 3,6 GHz Frequenz realisierbar. Antennen in diesem Bereich funken nach Angaben der Telekom derzeit in Großstädten wie Berlin oder Köln. Der Ausbau in diesem Frequenzbereich soll in den nächsten Wochen weitergehen. Geplant sei etwa der Ausbau von Highspeed-5G in Bremen und Dortmund.

Vorteile durch 5G-Ausbau auch für LTE

Durch den 5G-Ausbau würde auch LTE einen zusätzlichen Schub erhalten. Für die Nutzung von LTE würde ein weiteres Frequenzband und somit mehr Bandbreite zur Verfügung stehen. Es könne schneller als bisher gesurft werden. Möglich wird dies durch den Einsatz des so genannten Dynamic Spectrum Sharing (DSS). Zwei Mobilfunk-Standards lassen sich parallel in einem Frequenzband betreiben.

Diese Smartphones unterstützen bereits 5G

Allerdings sind für die 5G-Nutzung entsprechend geeignete Geräte erforderlich. 5G-Unterstützung auf der 2,1 GHZ Frequenz bieten bereits die Smartphone-Modelle der Samsung Galaxy S20 5G-Reihe sowie das Huawei P40 Pro 5G. In Kürze sollen auch die OnePlus 8 Modelle per Softwareupdate diese Frequenz nutzen können. Angeboten wird auch ein 5G-Router von Huawei. Alle weiteren 5G-Geräte, die die Telekom noch in diesem Jahr vermarkten wird, sollen die neue Technologie unterstützen. Die 5G-Nutzung ist bereits seit einem Jahr in allen MagentaMobil-Tarifen standardmäßig enthalten.

Angebote der Telekom Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Günstige Handytarife finden
Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks