LTE-Netz im Check

Telekom: Testsieger im Netz-Test der Computer Bild

Mit der Note 1,6 konnte sich die Telekom gegenüber zwei weiteren Netzbetreibern behaupten. Im Fokus standen Abdeckung und Geschwindigkeit der LTE-Netze in Deutschland. Doch das Test-Verfahren schaffte keine einheitlichen Grundbedingungen.

Christoph Liedtke, 20.11.2020, 15:04 Uhr
Telekom ZentraleLaut des Netztests der Computer Bild bietet die Telekom die beste Abdeckung und die höchste Geschwindigkeit.© Deutsche Telekom AG

Die Computerzeitschrift Computer Bild hat die drei großen Netzbetreiber Deutschlands getestet und dabei das Netz der Deutschen Telekom zum Testsieger mit der Note 1,6 erklärt. Das Test-Verfahren auf Crowdsourcing-Basis konnte jedoch keine einheitlichen Testbedingungen schaffen, sodass die Ergebnisse untereinander teils stark variieren.

In Großstädten arbeite das LTE-Netz der Telekom durchschnittlich mit 56,3 Mbit/s

Die Redaktion der Computer Bild hat sich für den Test auf LTE-Mobilfunknetze fokussiert und sowohl Geschwindigkeit als auch Abdeckung überprüft. Laut des Tests, der in der Ausgabe 25/2020 abgedruckt ist, bietet das Netz der Telekom die höchste Geschwindigkeit. In Großstädten betrage die durchschnittliche Downloadrate 56,3 Mbit/s, in Kleinstädten komme man immerhin noch auf 42,7 Mbit/s. Der Abstand zur Konkurrenz sei deutlich.

Auch in puncto Netzabdeckung habe die Telekom in Groß- und in Kleinstädten sowie auf dem Land die Nase vorn. Dabei sei die Abdeckung in ländlichen Regionen nahezu genauso gut wie in der Stadt.

Testverfahren ohne einheitliche Bedingungen

Beim Testverfahren setzte die Computer Bild auf das sogenannte Crowdsourcing-Verfahren. An dem Test haben sich fast 50.0000 freiwillige Nutzer mithilfe einer App beteiligt, die etwa Geschwindigkeit und Abdeckung am jeweiligen Standort über einen definierten Zeitraum misst und die Ergebnisse anschließend überträgt.

Mithilfe dieser kostengünstigen Testart erhält die Computer Bild sehr viele Testergebnisse, die jedoch nicht unter einheitlichen Testbedingungen stattgefunden haben. So variieren die gesendeten Ergebnisse teils stark untereinander, da sich Smartphones und gesetzte Einstellungen von Nutzern genauso voneinander unterscheiden, wie etwa der Messort und der genutzte (Dritt-)Anbieter. Insbesondere wenn Letzterer die Maximalgeschwindigkeit auf 25 oder 50 Mbit/s drosselt.

Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks