Neuling

TP-Link bringt erstes eigenes Smartphone auf den Markt

Mit dem Neffos C5L bringt das eigentlich als Router-Hersteller bekannte Unternehmen TP-Link ein eigenes Smartphone auf den Markt. Mehrere weitere sollen folgen. In Deutschland soll das Neffos C5L im März erscheinen.

TP-LINK Neffos C5L© TP-LINK Deutschland GmbH

Hofheim am Taunus/Berlin - TP-LINK, bekannt als Anbieter von WLAN-Netzwerkprodukten wie Routern, baut mit der Einführung der Smartphone-Produktlinie Neffos sein Geschäft weiter aus. Bei der Entwicklung von Neffos standen ein benutzerfreundliches, intuitives Design sowie eine smarte und zugleich einfache Bedienung im Vordergrund, so TP-Link.

Neffos C5L: Einsteiger-Smartphone für 99 Euro

Der globale Verkauf des ersten Neffos-Handys startet im Februar 2016. In Deutschland soll das Einsteigermodell Neffos C5L mit 4,5-Zoll-Display (854 mal 480 Pixel) und Vierkern-CPU (Snapdragon 210) ab März zu haben sein. Zur Ausstattung gehören neben LTE und ein Gigabyte (GB) RAM eine 8-Megapixel-Kamera, acht GB Speicher, der sich per SD-Karte auf bis zu 32 GB erweitern lässt, sowie ein 2000 Milliamperestunden starker Akku. Als Betriebssystem läuft auf dem zentimeterdicken und 154 Gramm schweren Dual-SIM-Smartphone Android 5.1 (Lollipop). Die UVP liegt bei 99 Euro.

TP-LINK Neffos C5L

TP-Link Neffos C5L

  • Betriebssystem Android
  • 8 Megapixel-Kamera
  • 4,5 Zoll Display
  • 8 GB Speicher

Die Neffos-Linie von TP-Link im Smart Home

Die Markteinführung von Neffos markiert TP-LINKs Expansion vom Anbieter von Netzwerklösungen hin zum Hersteller von mobilen Endgeräten. Das Smartphone ist für TP-LINK ein Schritt im Zusammenspiel verschiedener Smart Devices über das Standardprotokoll. So sollen die TP-Link-Smartphones auch im Smart-Home-Bereich einsetzbar sein.

Quelle: DPA

Top