Gegen Schockrechnungen

USA: Alarmsystem für hohe Handykosten geplant

Ein automatisches Alarmsystem soll bald so gut wie jeden Handybesitzer in den USA vor horrenden Telefonrechnungen warnen. Bis April 2013 sollen über das System 97 Prozent der Verbraucher mit einem Mobiltelefon erreicht werden.

18.10.2012, 12:37 Uhr
Handytarife© Yvonne Bogdanski / Fotolia.com

New York (AFP/red) - Dies teilte die US-Telekommunikationsbehörde FCC am Mittwoch mit. Derzeit würden bereits "hunderte Millionen" US-Bürger automatisch und kostenlos gewarnt, wenn sie mit SMS, Telefonaten und dem Surfen im Internet einen bestimmten Betrag überschreiten oder kurz davor stehen. Ein ähnliches System gilt seit 2009 in der EU für das Surfen per Handy im Ausland.

Surfen ohne Flatrate besonders riskant

Eine Schwindelerregend hohe Handyrechnung droht vor allem Handynutzern, die viel im Internet surfen und keine Flatrate haben, oder die viel im Ausland unterwegs sind und dort telefonieren. Die FCC hatte sich vergangenes Jahr vorgenommen, "Schockrechnungen" ein Ende zu setzen.

Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks