Drei in einem

Ventengo: Telefon-Alternative für Nicht-Telekom-Kunden

Ventengo, ein neues Angebot der Ventelo GmbH, ist ein Callthrough-, Callback- und VoIP-Dienst. Mit dem VoIP-Verfahren kann man auch im Ausland zu Ortsnetz-Konditionen anrufen und angerufen werden.

Handytelefonie© Franz Pfluegl / Fotolia.com

Köln (red) - Ventengo funktioniert nach Angaben des Anbieters auf vielen gängigen Smartphones mit iOS oder Android & Co. Um Callthrough des Anbieters zu nutzen, muss man sich online anmelden, das Konto aufladen, dann bekommt man eine Nummer zugewiesen.

Online-Registrierung erforderlich

Für die VoIP-Nutzung muss man sich ebenfalls online anmelden und sein Konto aufladen. Dann lädt man einen Client als App auf das Smartphone herunter und kann loslegen. Der Anbieter schlägt hier den Client "Fring" vor, der die Nutzung von allen gängigen Instant Messengern unterstütze. Der Kunde erhält nach der Registrierung seine eigene geographische Rufnummer mit einem Account für die IP-Telefonie und kann sein Konto jederzeit online aufladen. Wenn man dann im Urlaubsort auf kostenlose WLAN-Hotspots trifft, kann man diese womöglich für seine VoIP-Telefonate nach Hause nutzen.

Günstig ins Ausland telefonieren

Bis Ende November 2011 sind Verbindungen über Ventengo besonders günstig: Gespräche ins deutsche Festnetz kosten so lange 0,99 Cent pro Minute (später 1,29 Cent pro Minute), in die deutschen Handynetze zahlt man 8,9 Cent pro Minute (später 12,9 Cent pro Minute). Auch manche ausländischen Destinationen sind mit Ventengo günstig zu erreichen - zum Beispiel die Türkei ab zwei Cent pro Minute und Brasilien für vier Cent pro Minute im Festnetz.

Ventengo ist ein Prepaid-Dienst der Ventelo GmbH. Der Kölner Anbieter ist im Telefon- und Internetmarkt kein Unbekannter und steht hinter diversen Call-by-Call-Vorwahlen.

Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks