Rückruf-Umfrage

Verpasster Anruf: Die Familie geht vor

Einen verpassten Anruf vom Chef nehmen viele Arbeitnehmer nicht ernst, zeigt eine aktuelle Umfrage. Wenn in Abwesenheit ein Anruf eines Familienmitglieds eingeht, wird viel eher zurückgerufen.

Handy Telefonieren© Mihai Simonia / Fotolia.com

Düsseldorf (red) - Ein verpasster Anruf vom Chef? Nicht wichtig, glauben die meisten Arbeitnehmer. Das hat das Marktforschungsinstitut YouGov im Auftrag des Telekommunikationsanbieters Tele2 herausgefunden. Lediglich zehn Prozent der Deutschen würden ihren Chef bei einem verpassten Anruf als erstes zurückrufen, wenn sie für längere Zeit nicht erreichbar waren. Bei rund 40 Prozent der Befragten warten die Vorgesetzten sogar vergeblich auf den Rückruf. Der Chef wird einfach gepflegt ignoriert.

Kollegen stehen weit hinten auf der Rückruf-Liste

Wen ruft Deutschland zurück? Ist es eher der Chef oder doch der (Ehe-)Partner? Das Ergebnis der bundesweiten repräsentativen Umfrage zeigt: 70 Prozent der Deutschen rufen so schnell wie möglich ihre bessere Hälfte zurück, nachdem sie eine Zeit lang telefonisch nicht erreichbar waren. Bei verheirateten Paaren steigt diese Rate sogar noch weiter: Stolze 86 Prozent greifen bei der erstmöglichen Gelegenheit zum Handy, um auf die verpassten Anrufe der Liebsten zu reagieren.

Die Chefs müssen sich dabei weit hinter Familie und Freunde anstellen: Nur zehn Prozent der Befragten finden Anrufe "von oben" so dringend, dass sie darauf als erstes reagieren würden. Noch unwichtiger sind die Belange der Arbeitskollegen: Lediglich bei drei Prozent der Befragten stehen sie auf der Top-Rückruf-Liste. Für junge Menschen zwischen 18 und 24 Jahren sind dagegen Freunde sehr wichtig: Über ein Drittel der Befragten rufen sie als erstes zurück.

Den Chef einfach ignorieren? Geht auch!

Rund 40 Prozent würden den Boss-Anruf laut Umfrage einfach ignorieren! Haben Vorgesetzte die Angestellten telefonisch einmal nicht erreicht, stehen die Chancen gut, dass der Rückruf einfach ausbleibt. Dabei sind Frauen etwas karrierebewusster: Im Vergleich zu den Männern, die in 43 Prozent der Fälle auf den Anruf nicht reagieren würden, sind es bei ihnen "nur" 35 Prozent. Interessanterweise reagieren mehr Männer als Frauen auf die Meldungen der Arbeitskollegen. Den eigenen (Ehe-)Partner zu ignorieren, ist dagegen für 97 Prozent der Deutschen ein komplettes "no go"! Sowohl Männer als auch Frauen stellen ihre Familie ganz klar an erste Stelle.

Top