Ab Juli

Vodafone: CallYa-Tarife mit mehr Leistung

Vodafone stellt ab 2. Juli seine Prepaid-Tarife neu auf. Neben neuen Namen wird es auch mehr Inklusivleistungen zum gleichen Preis geben. Außerdem surfen Vodafone-Kunden auch schneller als zuvor. LTE ist optional zubuchbar.

Vodafone© Vodafone GmbH

Düsseldorf (red) - Ab 2. Juli steht in allen drei Smartphone-Tarifen der CallYa-Familie ein Datenvolumen von 250 MB zur Verfügung (bisher 200 MB). Zusätzlich wird die maximal mögliche Surfgeschwindigkeit auf 14,4 MBit/s erhöht (bisher 7,2 MBit/s). Die Namen ändert Vodafone (www.vodafone.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) ebenfalls: Smartphone Fun 10, 15 oder 25 wird zu Smartphone Basic, Smartphone Allnet und Smartphone Allnet Flat.

Die CallYa-Tarife fürs Smartphone

Im kleinsten CallYa-Tarif fürs Smartphone bekommt man zusätzlich zur Datenflat eine SMS-Flat. Eine Gesprächsminute kostet neun Cent; die Kosten für den Tarif liegen bei zehn Euro für vier Wochen. Der mittlere Tarif bietet für fünf Euro mehr zusätzlich 100 Freiminuten in alle deutschen Netze. Für 25 Euro schließlich bekommt man im größten Tarif eine Allnet-Gesprächsflat. Hier waren bisher zum gleichen Preis nur 500 Freiminuten enthalten.

LTE über Optionen nutzbar

CallYa-Kunden können jetzt sogar das LTE-Netz von Vodafone nutzen. Möglich machen das drei neue Optionen. Für zehn Euro extra gibt es 500 MB zusätzliches Datenvolumen mit bis zu 21,6 Mbit/s. Wer noch fünf Euro mehr ausgibt, erhält neben dem Highspeed-Zugang ein ein GB großes Datenpaket. Das Inklusivvolumen der Option und auch das der CallYa-Basistarife kann im LTE-Netz genutzt werden. Wenignutzern, die auf LTE verzichten können, bietet Vodafone eine Datenoption mit 250 MB für fünf Euro an.

Auch für Bestandskunden

Das neue Portfolio löst nach Angaben von Vodafone die alten CallYa-Tarife ab. Bestandskunden können das verbesserte Angebot ebenfalls nutzen: Sie können über die Mein-CallYa-App, die Vodafone-Shops oder die Hotline in die neuen Tarife wechseln. Die LTE-Optionen sind für Bestandskunden nur nach einem Wechsel in die neuen Tarife zubuchbar.

Top