Smartphone-Telefonie per WLAN

Vodafone führt WiFi-Calling in Deutschland ein

Vodafone ermöglicht ab Ende Mai die Smartphone-Telefonie per WLAN - ohne zusätzliche App. Außerdem unterstützt der Mobilfunknetzbetreiber dank Codec "Enhanced Voice Service" HiFi-Sprachqualität im LTE-Netz.

Vodafone© Vodafone GmbH

Düsseldorf – Der Mobilfunknetzbetreiber Vodafone Deutschland (www.vodafone.de/handy Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) stattet sein Mobilfunknetz mit neuen Features aus. Nach eigenen Angaben als europaweit erster Anbieter führt Vodafone "Enhanded Voice Service" (EVS) in seinem LTE-Netz ein. Der neue Codec EVS soll HiFi-Sprachqualität per LTE ermöglichen. Erstmals in Deutschland bringt Vodafone zudem WiFi-Calling an den Start.

Mit dem Smartphone per WLAN telefonieren - ohne zusätzliche App

Ab dem 30. Mai bietet Vodafone WiFi-Calling, auch als Voice over WiFi bezeichnet, an. Damit lassen sich Smartphone-Telefonate über WLAN führen – ohne Installation einer zusätzlichen App. Ohne Unterbrechung soll ein Wechsel vom WLAN- ins LTE-Netz möglich sein. Damit seien Vodafone-Kunden auch innerhalb von Stahlbeton-Gebäuden, wo die Netz-Verfügbarkeit ansonsten nicht immer gegeben ist, erreichbar.

Vodafone bietet WiFi-Calling Geschäftskunden zunächst exklusiv in allen Red Business+ Tarifen an. Im Bündel-Tarif Red One ist der neue Service für Privatkunden kostenlos. Im Laufe des Jahres sollen weitere Tarif-Kombinationen für das Telefonieren per WLAN folgen. Noch ist die Zahl der Smartphones, die WiFi-Calling unterstützen, allerdings recht übersichtlich. Aktuell sind das lediglich die Samsung-Smartphones Galaxy S6 und S6 Edge. Weitere Geräte sollen aber schon bald hinzukommen.

EVS: Telefonie im LTE-Netz mit HiFi-Qualität

Durch die Einführung der EVS-Unterstützung im LTE-Netz profitieren Vodafone-Kunden nicht nur von Telefongesprächen in HiFi-Qualität. Auch Musik werde dank EVS kristallklar übertragen. Für zahlreiche Smartphones werde es in den kommenden Monaten kostenlose Firmware-Updates geben, die die Geräte fit für den Codec EVS machen.

Die bereits länger angebotene Sprachtelefonie über LTE (VoLTE) werde weiter ausgebaut. Ab sofort sollen Freizeichentöne und die Voice-Mailbox in HiFi-Qualität verfügbar sein. Für den Sommer kündigte der Mobilfunknetzbetreiber an, dass sich dann nationale LTE-Telefongespräche aus dem Vodafone-Netz in die Netze von Telekom und Telefónica führen lassen. Die Modernisierung des Mobilfunknetzes habe auch die Zuverlässigkeit verbessert. Im GSM- und UMTS-Netz von Vodafone sei die Gesprächsabbruchrate auf den bislang niedrigsten Wert von 0,4 Prozent gesunken.

Günstige Handytarife finden
Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks