Bessere Sprachqualität

Vodafone schaltet VoLTE für Prepaid-Kunden frei

Vodafone-Vertragskunden können schon länger Telefonie per LTE und kristallklare Sprachqualität nutzen. Künftig sollen auch Prepaid-Kunden mit CallYa-Tarifen davon profitieren.

Jörg Schamberg, 18.06.2020, 10:03 Uhr
Vodafone Crystal Clear SmartphoneKünftig können auch Vodafone Prepaid-Kunden VoLTE und eine verbesserte Sprachqualität nutzen.© Vodafone

Der Mobilfunknetzbetreiber Vodafone Deutschland (Handytarife von Vodafone) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
hat eine Verbesserung der Sprachqualität für Nutzer von Prepaid-Tarifen angekündigt. Prepaid-Kunden mit CallYa-Tarif sollen künftig Voice over LTE (VoLTE) ohne Aufpreis verwenden und somit Telefonate per LTE führen können. Für Kunden mit Laufzeitverträgen ist VoLTE bereits seit 2015 verfügbar. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, soll die Freischaltung schrittweise und innerhalb der nächsten Monate erfolgen. Außerdem könnten Neu- und Bestandskunden in den CallYa-Tarifen von der für Vertragskunden bereits 2017 eingeführten "Vodafone Crystal Clear"-Technologie profitieren, die im LTE-Netz kristallklare Sprachqualität ermögliche.

Telefonate im LTE-Netz in HiFi-Qualität

Nach Angaben von Vodafone werden Kunden per SMS informiert, sobald das kostenlose Upgrade für VoLTE verfügbar ist. Bei "Vodafone Crystal Clear" werde der Sprachdienst im LTE-Netz von Vodafone auf den gesamten von Menschen hörbaren Frequenzbereich von 20 kHz ausgeweitet, was mit HiFi-Qualität vergleichbar sei. Üblicherweise werde ansonsten lediglich 7 kHz genutzt.

Auch andere Mobilfunknetzbetreiber setzen inzwischen in ihren Netzen auf eine verbesserte Sprachqualität. Netzübergreifende Gespräche in kristallklarer Qualität setzen allerdings voraus, dass beide Gesprächspartner das LTE-Netz für das Telefonat nutzen. Zudem muss ein Smartphone verwendet werden, dass Technologien wie "Vodafone Crystal Clear" unterstützt.

Anreiz zum Umstieg von 3G auf LTE

Das Anbieten von verbesserter Sprachqualität in den CallYa-Tarifen geschehe auch im Zuge der für Juni 2021 geplanten Abschaltung des UMTS-Netzes (3G). Allen verbliebenen 3G-Kunden, das seien derzeit rund drei Prozent der Vodafone-Kunden, soll bis dahin ein Zugang ins LTE-Netz ermöglicht werden. Durch die Freischaltung der verbesserten Sprachtechnik in den CallYa-Tarifen würde ein Anreiz für 3G-Kunden geschaffen, um auf LTE umzusteigen.

Im Vergleich zum UMTS-Netz verfüge das LTE-Netz über eine höhere Netzabdeckung und biete schnellere Surfgeschwindigkeiten. Auch kürzere Rufaufbauzeiten und ein geringerer Akku-Verbrauch würden zu den Vorteilen bei der Nutzung des LTE-Netzes gehören.

Handytarife von Vodafone Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Günstige Handytarife finden
Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks