Neuer Rekord

Vodafone: Silvester 2018 stieg mobiler Datenverbrauch um 40 Prozent

Gegenüber dem Vorjahr hat Vodafone Deutschland einen starken Anstieg des Datenverbrauchs in seinem Mobilfunknetz verzeichnet. Aber auch die Zahl der Telefonate lag in der Silvesternacht auf einem hohen Niveau.

Vodafone Mobilfunkmast© Vodafone GmbH

Düsseldorf – Jedes Jahr in der Silvesternacht kommt es zu einem Ansturm auf die Mobilfunknetze, wenn zum Jahreswechsel Millionen Deutsche ihre Neujahrsgrüße per Smartphone verschicken. Für Silvester 2018 meldete der Mobilfunknetzbetreiber Vodafone (Handytarife von Vodafone) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
am Donnerstag einen neuen Rekord: Es seien 40 Prozent mehr Daten im Mobilfunknetz von Vodafone übertragen worden. Eine hohe Nutzung habe es aber auch bei der Telefonie gegeben.

Datenverbrauch zu Silvester: 620 Millionen MB innerhalb von sieben Stunden

Zwischen 20 Uhr am 31. Dezember 2018 und 3 Uhr am 1. Januar 2019 sei das verbrauchte Datenvolumen im Vergleich zum Vorjahr um fast 40 Prozent auf rund 620 Millionen Megabyte angestiegen. Diese Datenmenge entspreche etwa mehr als zwei Millionen zehnminütiger YouTube-Videos in HD-Qualität. Das verbrauchte Datenvolumen sei an Silvester etwa 20 Prozent höher gewesen als an einem herkömmlichen Tag. Die meisten Daten rauschten in der Hauptstadt Berlin durchs Vodafone-Netz: Der Düsseldorfer Anbieter verzeichnete dort mehr als 31 Millionen Megabyte Daten. Bereits an Heiligabend und den Weihnachtsfeiertagen hatte Vodafone in Deutschland mit insgesamt mehr als 1,6 Milliarden Megabyte an Daten einen höheren Datenverbrauch als in den Vorjahren gemessen.

22 Millionen Telefonate zum Jahreswechsel

Doch Neujahrsgrüße wurden nicht nur digital per WhatsApp & Co. verschickt: Vodafone ermittelte mit rund 22 Millionen Gesprächen innerhalb von 7 Stunden auch einen Spitzenwert für das mobile Telefonieren zum Jahreswechsel. Das seien mehr als dreimal so viele Telefonate wie an herkömmlichen Tagen. In den ersten 60 Minuten des neuen Jahres hätten Vodafone-Kunden fast 10 Millionen mal telefoniert. Trotz des Ansturms: Die Zahl der erfolgreichen Telefonate sei auf 99,8 Prozent gesteigert worden.

Vodafone verzeichnet starken Rückgang bei Silvester-SMS

Der Neujahrsgruß per SMS ist dagegen zurückgegangen. Zwar seien in der Silvesternacht immerhin noch 2,6 Millionen Kurznachrichten verschickt worden. Im Vergleich zum Vorjahr sei dies aber ein Rückgang um etwa 35 Prozent. Die SMS wird immer stärker von Messenger-Diensten verdrängt, über die man auch Fotos und Videos teilen kann.

2018 war Rekordjahr für Vodafone-Mobilfunknetz

Beim Rückblick auf das Gesamtjahr 2018 konnte Vodafone ebenfalls Rekordwerte für das eigene Netz verzeichnen. Innerhalb von zwölf Monaten seien 580 Millionen Gigabyte Daten durch das Mobilfunknetz der Düsseldorfer geflossen, mehr als 28 Milliarden Mal sei mobil telefoniert worden.

Günstige Handytarife finden
Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks