Neue Smartphones

Was LG zur Handymesse mitbringt

Schon bevor die wichtigste Handymesse, der MWC in Barcelona, beginnt, werden die ersten Neuheiten vorgestellt, die dort gezeigt werden. LG bringt einen weiteren Schwung an L-Style-Smartphones mit sowie das LG G Pro 2.

LG© LG Electronics

Seoul (red) - Die dritte Generation der L-Style-Reihe umfasst drei Modelle, die laut Hersteller von der hochwertigeren G-Reihe inspiriert ist und besondere Design-Features wie einen angenehmen Griff, einen schlanken Look, eine "nahtlose" Gestaltung und ein harmonisches Design mit Metall-Elementen vereint. Die Serie wurde erstmals auf dem MWC 2012 präsentiert.

Dreimal L-Style der dritten Generation

Alle neuen L-Modelle werden mit dem aktuellen Android 4.4 (KitKat) ausgeliefert. Am unteren Ende der Riege findet sich das L40. Hier bekommt man einen 3,5 Zoll großen Bildschirm mit einer mäßigen Auflösung von 480 x 320 Pixeln, eine 3-Megapixel-Kamera sowie vier GB internen Speicher und 512 MB Arbeitsspeicher.

Weiter geht es mit dem L70. Dieses ist schon besser ausgestattet mit einem 4,5-Zoll-Display (Auflösung 800 x 400 Pixel), einem GB Arbeitsspeicher und einer 8- oder 5-Megapixel-Kamera (je nach Zielmarkt), die von einer Zweitkamera ergänzt wird. Wo das L40 nur HSDPA mit maximal 14 Mbit/s unterstützt, kann man mit dem L70 schon mit bis zu 21 Mbit/s surfen. Bei beiden Handys sogt zudem ein Dual-Core-Prozessor mit 1,2 GHz Leistung für Antrieb.

Das L90 schließlich liefert immerhin schon eine qHD-Auflösung von 960 x 540 Pixeln auf dem 4,7 Zoll messenden Display. Der interne Speicher bietet acht GB Platz, ergänzt von einem GB Arbeitsspeicher. Außerdem besitzt das L90 einen mit 1,2 GHz taktenden Quad-Core-Prozessor sowie die stärkste Batterie der drei Modelle mit 2540 mAh. Auf LTE muss man dennoch verzcihten, per HSDPA geht es mit bis zu 21 Mbit/s ins Netz.

Hülle mit Durchblick

Mit den speziellen Quick-Window-Hüllen sind die Smartphones geschützt und der Nutzer bleibt trotzdem auf dem Laufenden, denn die Hülle hat vorn eine Aussparung, durch die man trotz geschlossenem Cover sieht, wer anruft, oder die Uhrzeit checken kann.

Gut ausgestattetes Phablet mit LTE

Das LG G Pro 2 folgt auf das G Pro und besitzt einen 5,9 Zoll großen Full-HD-Bildschirm. Eine Besonderheit ist, dass sich die Zur Displayanzeige beliebig auf Größen zwischen 3,4 und 4,7 Zoll anpassen lässt. Zur Ausstattung gehört weiter ein Quad-Core-Prozessor von Qualcomm, der mit satten 2,26 Gigahertz taktet, ein drei GB großer Arbeitsspeicher und LTE sowie NFC. Die 13-Megapixel-Kamera ist ein weiteres Highlight: Sie kommt mit optischem Bildstabilisator und 4K-Videoauflösung. Wann das G Pro 2 nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt.

Top