Aufreger im Netz

WhatsApp führt Lesebestätigung ein

WhatsApp sorgt mit einer neuen Lesebestätigung für Wirbel im Netz. Nun kann der Sender sehen, wann der Empfänger die Nachricht gelesen hat. Ein erneutes Update des Messengers gibt jedoch die Möglichkeit, die Lesebestätigung auszuschalten.

Whatsapp© WhatsApp Inc.

Berlin (dpa/red) - WhatsApp zeigt über ein blaues Doppelhäkchen jetzt auch an, wenn die Nachricht vom Empfänger tatsächlich gelesen wurde. Bislang konnte der Nutzer an zwei grauen Häkchen lediglich erkennen, dass eine Nachricht erfolgreich angekommen ist.

Bei Twitter nur vom Bahnstreik getoppt

Auf Twitter erreichte #WhatsApp in Deutschland am Donnerstag unter den meistgenutzten Hashtags Rang fünf - nur getoppt vom bundesweiten Topthema Bahnstreik (#twitfahrzentrale, #gdlstreik, #Weselsky und #Bahnstreik.) Auch in Online-Netzwerken und Foren machten Nutzer ihrem Ärger über die neuen Häkchen Luft, die manche als Eingriff in ihre Privatsphäre interpretierten.

Keine Ausreden mehr?

"Schade um viele Beziehungen", kommentierte Patrick Illgen auf dem Portal "giga.de" - wohl etwas ironisch, weil man sich nicht mehr herausreden kann, eine Nachricht gar nicht gesehen zu haben. Twitterin "eholden13" sieht das dagegen gelassen: "Kleiner blauer Haken erhöht sozialen Druck? Wer sich den Schuh anzieht, ist selbst Schuld." Laut "Giga.de"-Redakteur Jan Hoffmann wird die Funktion etappenweise freigeschaltet und funktioniert möglicherweise noch nicht auf allen Smartphones.

Update: Abschaltung der Lesebestätigung möglich

Die neueste Version des Messengers für Android erlaubt das Abschalten der umstrittenen Lesebestätigung. Das Update mit der Versionsnummer 2.11.444 bietet in den Datenschutzeinstellungen eine Möglichkeit, die blauen Häkchen nicht mehr anzuzeigen, berichtet "techstage.de". Ist die Option einmal deaktiviert, sendet die App allerdings nicht nur keine Lesebestätigungen an andere mehr. Auch als Absender kann man nicht mehr sehen, ob eine eigene Nachricht gelesen wurde. Momentan ist Version 2.11.444 nur als Download von der Whatsapp-Webseite verfügbar. Die im Google Play Store und bei Apples iTunes angebotenen Versionen verfügen noch nicht über die Abschaltmöglichkeit.

Um die App von der Webseite aus zu installieren, müssen Nutzer möglicherweise in den Sicherheitseinstellungen ihres Smartphones die Installation von Apps aus unbekannten Quellen zulassen.

Umweg über das Widget

Bis auch die Apps in den offiziellen Appstores von Google und Apple auf den neuesten Stand gebracht werden, haben Whatsapp-Nutzer provisorische Möglichkeiten, die Anzeige der blauen Häkchen zu unterbinden. Android-Nutzer können auf das Whatsapp-Widget für den Homescreen umsteigen. Dort werden eingehende Nachrichten angezeigt. Solange man sie nicht antippt und in der App öffnet, bekommt der Absender keine Lesebestätigung angezeigt.

Vorschau im iOS-Benachrichtigungscenter

Nutzer von iOS-Geräten haben es etwas schwerer. Zwar bekommen sie Nachrichten auch sofort auf ihrem Sperrbildschirm angezeigt, allerdings nur bis zu einer bestimmten Länge. Wer statt der App zum Lesen das Benachrichtigungscenter aufruft, kann dort eine Vorschau der Nachricht lesen. Eine weitere Möglichkeit, die Lesebestätigung zu verhindern, ist, die App nach Empfang einer Nachricht erst zu öffnen, nachdem das Smartphone in den Flugmodus versetzt wurde. Anschließend muss die App manuell beendet werden. Auch dann verraten keine blauen Häkchen, dass die Mitteilung gelesen wurde.

Quelle: DPA

Top