Samsung verdrängt

Xiaomi ist Europas neue Nummer eins auf dem Smartphone-Markt

Führungswechsel in Europa: Der chinesische Hersteller Xiaomi lieferte im vergangenen Quartal die meisten Smartphones aus und überholt damit Samsung. Dahinter rangieren Apple, Oppo und Realme.

Christoph Liedtke, 04.08.2021, 10:02 Uhr
Xiaomi Redmi Note 10S© Xiaomi

Xiaomi setzt sich erstmals an die Spitze des europäischen Smartphone-Markts im zweiten Quartal 2021. Mit 12,7 Millionen von insgesamt knapp über 50 Millionen ausgelieferten Geräten kommt der chinesische Hersteller auf einen Marktanteil von 25,3 Prozent und kann sich vor Samsung und Apple mit einem deutlich stärkeren Wachstum behaupten.

Top-5-Hersteller: Smartphone-Auslieferungen in Europa im 2. Quartal 2021

  • 1. Xiaomi: 12,7 Millionen, 25,3 Prozent Marktanteil
  • 2. Samsung: 12 Millionen, 24 Prozent Marktanteil
  • 3. Apple: 9,6 Millionen, 19,2 Prozent Marktanteil
  • 4. Oppo: 2,8 Millionen, 5,6 Prozent Marktanteil
  • 5. Realme: 1,9 Millionen, 3,8 Prozent Marktanteil

Der Smartphone-Markt in Europa hat sich im Vergleich zum Vorjahr erholt und verzeichnet ein Wachstum von 14,4 Prozent. Laut den Analysten von Strategy Analytics liegt das nicht nur an der wirtschaftlichen Erholung, sondern auch an einer gesunden Verbraucher-Nachfrage und preisgünstigen 5G-Smartphones.

All das dürfte Xiaomi in die Karten gespielt haben, verkauft der Hersteller im Vergleich zu Samsung und Apple doch vor allem verhältnismäßig günstige Geräte. Der koreanische Konzern mit seinen Galaxy-Smartphones muss im Unterschied zu Xiaomis starken Wachstum von 67,1 Prozent ein rückläufiges Jahreswachstum von 7 Prozent hinnehmen. Damit rutscht Samsung auf den zweiten Platz in Europa mit 24 Prozent Marktanteil und 12 Millionen ausgelieferten Smartphones.

Apple mit starkem Wachstum

Auf dem dritten Platz folgt Apple mit einem überdurchschnittlichem Wachstum von 15,7 Prozent. Mit insgesamt 9,6 Millionen iPhones verzeichnet Apple einen Marktanteil von 19,2 Prozent für sich. Der Konzern aus Cupertino hat im vergangenen Herbst mit der iPhone-12-Serie erstmals Smartphones mit einem 5G-fähigen Mobilfunkchip vorgestellt. Viele Kunden dürften auf solche Modelle gewartet haben.

Ein noch stärkeres Jahreswachstum als Xiaomi haben Oppo mit 180 Prozent und Realme mit satten 1.800 Prozent zu vermelden. Die ebenfalls chinesischen Hersteller kommen auf Marktanteile von 5,6 respektive 3,8 Prozent. Oppo lieferte im vergangenen Quartal 2,8 Millionen Smartphones aus, Realme verschickte 1,9 Millionen Geräte.

Günstige Handytarife finden
Weiterführende Links
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks