Kompakt

Xperia Z1 bekommt einen kleinen Bruder

Sony präsentiert auf der CES in Las Vegas ein kompaktes Highlight in fruchtig-frischen Farben. Das Xperia Z1 Compact von Sony verbindet die Technik des Smartphone-Flaggschiffs Xperia Z1 mit einem Gerät im handlicheren Format.

Sony Xperia Z1 Compact© Sony

Düsseldorf/Las Vegas (red) – Wie von anderen "Mini"-Ausgaben gewohnt, ist auch der Bildschirm des Xperia Z1 Compact nicht wirklich klein, aber noch handlich. 4,3 Zoll misst das HD-Display mit 1280 x 720 Bildpunkten Auflösung. Das Triluminos-Display mit erweiterter Farbwiedergabe sorgt zusammen mit der Bildoptimierung "X-Reality for mobile" und OptiContrast auch bei starkem Sonnenlicht für scharfe und klare Bilder.

Kamera mit 20,7 Megapixeln

Die 20,7-Megapixel-Kamera besitzt einen großen, lichtempfindlichen Exmor-RS-Sensor, ein G-Objektiv von Sony und einen intelligenten BIONZ-Bildprozessor für optimierte Bilder und Videos. Der Automatikmodus erkennt sich bewegende Motive im Bild und passt automatisch die Einstellungen an. Die Frontkamera verfügt über zwei Megapixel und einen Exmor-R-Sensor für scharfe Selbstportraits.

Starker Prozessor und lange Standby-Zeit

Der 2,2 GHz starke Quad-Core-Prozessor Snapdragon 800 mit zwei GB Arbeitsspeicher ist leistungsstark und sorgt für hohe Geschwindigkeit. Mit LTE, NFC und Wi-Fi Miracast ist einiges an Technik mit an Bord des Xperia Z1 Compact. Der 2300 mAh große Akku sorgt in Verbindung mit dem Stamina-Modus für eine lange Standby-Zeit: Apps, die viel Strom benötigen, werden bei ausgeschaltetem Display automatisch gestoppt und sofort wieder gestartet, sobald der Bildschirm belebt wird. Der interne Speicher des Smartphones beträgt bis zu 16 GB und kann per microSD um zusätzliche 64 GB erweitert werden.

Viel Software für die Kamera

Für die Kamera des Xperia Z1 Compact gibt es reichlich Apps. Der neue Timeshift-Bildfolge-Modus knipst Bilder bereits eine Sekunde vor dem Drücken des Auslösers. Die Kamera schießt dann insgesamt 61 Bilder mit 30fps, die in der Album-App gespeichert werden. Info eye ergänzt das geschossene Bild. Über den Sucher werden Informationen über Sehenswürdigkeiten, Weine, QR-Codes und Bücher abgerufen.

Die spannendsten Erlebnisse werden über Social live per Video gestreamt und zeitgleich bei Facebook kommentiert. Während der Videoaufnahme können gleichzeitig Fotos gemacht und in der Album-App gespeichert werden. Der AR-Effekt von Sony ist eine originelle Perspektive für Bilder: Oberflächen und Gesichter innerhalb eines Bildes werden von der App erkannt und gezielt mit individuellen Designs versehen.

Video: Sony Xperia Z1 Compact im Hands on

Kratzfest, vor Staub geschützt und mit Handschuhen bedienbar

Das 9,5 Millimeter schlanke Xperia Z1 Compact ist mit einem stabilen und kratzfesten Mineralglas auf der Vorderseite ausgestattet und dank seiner IP55/IP58-Zertifizierung gegen Staub, Untertauchen (1,5 Meter für 30 Minuten) und Strahlwasser geschützt.

Mit Xperia Transfer von Sony können unkompliziert alle wichtigen Daten und Kontakte bequem über PC Companion oder Bridge for Mac auf das neue Xperia Z1 Compact übertragen werden, ab Februar 2014 auch per Xperia Transfer Mobile-App ohne PC per NFC oder Kabel. Und dank Handschuhmodus fallen Anrufe vom neuen Telefon auch in der kalten Jahreszeit leichter.

Preis und Farben des Xperia Z1 Compact

Das Xperia Z1 Compact von Sony wird in den Farben Schwarz, Weiß, Pink und Lime im ersten Quartal für 499 Euro (UVP) erhältlich sein.

SmartWear Experience

Neben dem Xperia Z1 Compact zeigt Sony Mobile auch seine SmartWear Vision. Dazu gehört das SmartBand, das über die Lifelog-App das persönliche Tagebuch unterstützt. Es interagiert mit dem Smartphone via Bluetooth und zeigt das Leben in Echtzeit – bewegt und in Bewegung. Die animierte Android-App zeichnet alle Aktivitäten auf, Nutzer können jederzeit alles abrufen und Revue passieren lassen. Weitere Details will Sony in den nächsten Wochen bekanntgeben.

Top