Handyvertrag von Klarmobil - Tarife vom Discounter

Wer ein Smartphone ohne Tarif besitzt, kann damit nicht gerade viel anfangen. Deshalb wird sich meist schon vor dem Gerätekauf – oder spätestens zeitgleich – um eine SIM-Karte gekümmert. Über eine zu kleine Auswahl kann man sich nicht beschweren, neben den großen Anbietern wie Telekom oder Vodafone sind auch Mobilfunk-Discounter wie Klarmobil mit am Start.

Wer an einem Handyvertrag von Klarmobil interessiert ist, steht vor einer großen Angebotspalette: Der Anbieter wartet mit verschiedenen Tarifen auf, die sich in Bezug auf die Grundgebühr und der inkludierten Leistungen voneinander unterscheiden. So findet man bei Klarmobile Tarife mit Allnet-Flat, SMS in unterschiedlich großen Paketen sowie mit und auch ohne Smartphone. Es ist auch nicht ungewöhnlich, dass manche Tarife sowohl mit einer Laufzeit (24 Monate) als auch ohne (monatlich kündbar) angeboten werden. Im Fokus steht ein vergleichsweise faires Preis-Leistungs-Verhältnis, sodass sich ein Blick auf die Tarif-Tabelle lohnt. Hier gibt es einen ersten Überblick über die aktuellen Handyverträge von Klarmobil. Besonderheiten über die Tarife wie die Grundgebühr oder zur Geschwindigkeitsdrosselung finden sich in den Tarifdetails.

Handytarife von klarmobil

Unser Handy-Tarifrechner ermittelt für Sie, welcher Mobilfunktarif von klarmobil entsprechend Ihres Nutzungsverhaltens am günstigsten ist.

Mobiles Internet Tarife von klarmobil

Unser Tarifrechner für mobiles Internet ermittelt für Sie, welcher Datentarif von klarmobil entsprechend Ihres Nutzungsverhaltens am günstigsten ist.

Mit diesen Handytarifen arbeitet Klarmobil

Bei jedem Mobilfunkanbieter sind die Tarife selbstverständlich das Aushängeschild. Klarmobil arbeitet nach dem Prinzip, dass man seinen Kunden nicht von Haus aus eine Mindestlaufzeit auferlegen möchte. Nimmt man als Beispiel die Allnet-Flats, dann kann man von Anfang an die Entscheidung treffen, ob der Handyvertrag von Klarmobil mit 24 Monaten oder ohne im Warenkorb landen soll. Entscheidet man sich dagegen (monatlich kündbar), dann muss man zwar ein paar Euro mehr im Monat zahlen, bekommt aber die gleichen Leistungen ohne langfristige Bindung. Wer ein Tarif mit einem günstigen Handy abschließen will, muss neben der Grundgebühr damit rechnen, auch noch einmal einmalig zur Kasse gebeten zu werden. Die identische Vorgehensweise findet man auch bei den Smartphone-Flats, die eher für sparsamere Surfer und Telefonisten geeignet sind. Smartphone-Besitzer sollten sich die beiden Kategorien im Vergleich anschauen und dann entscheiden, wie viele SMS, Frei-Minuten und GB (fürs Internet) im Monat ausreichend sind.

Sendeantenne

Klarmobil bietet das Surfen im D-Netz an: Was bedeutet das?

Wenn man einen Handyvertrag von Klarmobil hat, dann ist man im D-Netz unterwegs. Das heißt, man nutzt die Netzabdeckung und Qualität des Mobilfunknetzes von der Telekom und von Vodafone. Das D1-Netz gehört dabei der Telekom, das D2-Netz Vodafone. Bei Mobilfunkdiscountern kommt so häufiger einfach der Begriff "D-Netz" zum Einsatz, auch weil die beiden großen Netzbetreiber natürlich Kunden an ihr eigenes Netz binden und von den Discountern fern halten wollen (vorausgesetzt der Discounter gehört nicht zum Unternehmen). Neben den beiden D-Netzen gibt es übrigens noch das E-Netz, das von Telefónica Germany betrieben wird. Das Unternehmen hat die Netze von O2 und E-Plus unter einem Dach vereint.

klarmobil

Hintergrundwissen: ein kurzer Überblick über die Geschichte von Klarmobil

Die Marke klarmobil.de wurde am 20. September 2005 im Zuge der Klarmobil GmbH gegründet. Das Unternehmen gehört zu Mobilcom-Debitel. Zum Zeitpunkt der Gründung war Klarmobil noch ein sehr kleines Team, das von Hartmut Herrmann angeführt wurde. Im Vergleich zu heute war außerdem das Angebot auf einen einzigen Postpaid-Tarif beschränkt, dessen Preis mit der Zeit von 18 auf 12 Cent pro Minute absank. Kunden von Klarmobil profitierten damals zusätzlich von einer Art Community-Tarif. Dank ihm konnten Gespräche untereinander für nur 4 Cent pro Minute geführt werden.

Prepaid-Tarife und Daten-Flats von Klarmobil

Das war es aber noch nicht, denn der Mobilfunker hat noch mehr zu bieten. Beispielsweise einen Prepaid-Tarif, der auf optionale Pakete aufbaut. Hierbei wird wie üblich auf Guthabenbasis abgerechnet, es fällt keine Grundgebühr an und es existiert keine Laufzeit. Man bekommt einen günstigen Tarif zur Verfügung gestellt (Abrechnung pro Minute/ SMS), kann diesen aber mit Paketen individuell anpassen/aufstocken. So bekommt man für kleines Geld 100 Minuten/SMS oder 400 MB Internet im Monat dazu. Die Pakete können immer einen Monat lang genutzt werden – bezahlt wird ebenfalls mit vorhandenem Guthaben.

Zu guter Letzt gibt es noch die sogenannte Daten-Flat. Dieses Angebot ist kein klassischer Handyvertrag von Klarmobil, denn es richtet sich an Surfer, die einen Vertrag für Laptops und Tablets benötigen. Die Leistungen beinhalten ausschließlich Datenvolumen zum Surfen, Minuten oder SMS gibt es nicht. Man kann sich aber nicht nur zwischen mehreren GB-Größen entscheiden, sondern auf Wunsch wird auch direkt einen Surfstick mitgeliefert. Die Daten-Flats sind von der Option "monatlich kündbar" ausgenommen. Weil sich der Mobilfunkanbieter immer wieder eine neue Aktion einfallen lässt, lohnt es sich, auch die Tarife von Klarmobil untereinander zu vergleichen, um den passenden Tarif zu finden.

Die Höhe des Datenvolumens hängt bei Betrachtung des Gesamtangebots immer vom Tarif und vom aktuellen Sortiment ab. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass das Datenvolumen auf zwischen 500 MB bis 8 GB angefüllt werden kann.

So kann man Klarmobil erreichen

Besitzt man einen Handyvertrag von Klarmobil und hat Fragen zu seinem Tarif oder zu seiner Flat, dann gibt es mehrere Kontaktmöglichkeiten. Zum Beispiel kann man via E-Mail (info@karmobil.de) oder über Facebook (Messenger) mit dem Konzern kommunizieren. Letzteres ist auch direkt in die Homepage integriert, dort findet man das entsprechende Messenger-Icon. Man muss es einfach nur anklicken, sich einloggen und schon kann der Schriftverkehr starten.

Wer lieber mit einem Kundenberater am Telefon sprechen möchte, der kann auch das tun. Dabei gibt es für Vertrags- und Prepaid-Kunden je eine andere Nummer (040 34 8585 300 beziehungsweise 040 34 8585 305). Für SIM-Kartensperrungen müssen Vertrags-Kunden die 040 34 8585 500 und Prepaid-Kunden die 040 34 8585 505 anrufen.

Tipp: Viele Schritte können Kunden selbst durchführen. Sie müssen einfach nur das Serviceportal "Mein Onlineservice" nutzen.

Aktuelle Klarmobil-News
  • crash

    Aktion bei crash: Daten-Tarife mit 5 und 10 GB im Vodafone-Netz

    Kurzfristig lassen sich bei Crash zwei Daten-Flatrates zu guten Konditionen buchen. 5 GB gibt es dabei für monatlich 4,99 Euro, für 10 GB Datenvolumen verlangt die Mobilfunkmarke 9,99 Euro. Die Tarife sind monatlich kündbar.

  • Junge Menschen mit Smartphone

    Tariftipps: Preiswerte Mobilfunktarife im Juli

    Zum Beginn des Monats Juli haben wir uns nach aktuellen und preiswerten Handytarifen mit Allnet-Flatrates umgeschaut. In unserer Übersicht finden Sie die besten Angebote im Netz der Deutschen Telekom und von Telefónica.

  • klarmobil

    Klarmobil beschleunigt zwei LTE-Tarife auf 50 und 100 Mbit/s

    Mit bis zu 100 Mbit/s im LTE-Netz der Telekom surfen: Das ermöglicht die Mobilfunkmarke klarmobil derzeit etwa für eine Allnet-Flat mit 20 GB LTE-Datenvolumen. Zwei Jahre lang zahlen Kunden einen reduzierten Preis.

Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks