Asus ZenFone 6

ASUS ZenFone 6

  • Betriebssystem Android 9.0 Pie
  • 48 Megapixel-Kamera mit Autofokus, Bildstabilisator und Fotolicht
  • 6,4 Zoll IPS Touchscreen, 1080 x 2340 Pixel
  • bis zu 256 GB Speicher
mehr Details
Asus ZenFone 6Asus ZenFone 6Asus ZenFone 6Asus ZenFone 6

ASUS ZenFone 6

Allgemein
Das Asus ZenFone 6 bietet ein nahezu randloses Display und ist beidseitig mit Gorilla Glass 6 bestückt. Das Highlight ist die Rotationskamera aus Liquidmetall, die flexible Aufnahmewinkel von 0 bis 180 Grad über die Kameraschnittstelle ermöglicht. In ihr sind zwei Linsen verbaut: Die Hauptkamera schafft 48 MP, die Zweitkamera 13 MP mit Ultraweitwinkel, eine zusätzliche Frontkamera ist damit unnötig. Weitere Kamerafeatures sind künstliche Intelligenz, HDR+, 4K-Videos und ein "Super-Nachtmodus". Weiter gehören ein starker 5.000-mAh-Akku, ein Fingerabdrucksensor und bis zu 8 GB RAM zur Austattung des ZenFone 6.
HerstellerASUS
Modell-NameZenFone 6
KategorieMultimedia-Handy
Handy-TypBarren-Handy
Herstellungsjahr2019
MarktstartMai 2019
Einführungspreis559,00 €
Farben
Schwarz
Silber / Grau
AbmessungenHöhe: 159,1 mm
Breite: 75,44 mm
Tiefe: 9,2 mm
Gewicht190 g
Simkarten-TypnanoSIM und nanoSIM
Display
Technologie Touchscreen
TypIPS
Größe6,4 Zoll
Auflösung1080 x 2340 Pixel
Pixeldichte403 ppi
AnmerkungenGorilla Glass 6
Speicher
Prozessor und Akku
Software
Daten und Netze
Messaging und Multimedia

Weitere Smartphones von ASUS

Asus ZenFone 6: Starker Akku trifft flexible Kamera

Das Smartphone-Portfolio von Asus umfasst unter anderem das ZenFone 6, das Ende Mai 2019 vorgestellt wurde und Anfang Juni in den europäischen Handel gelangte. Wie 2019 üblich, dominiert auf der Vorderseite das Display ohne nennenswerten Rahmen (lediglich die Unterseite weist ein schmales Kinn auf). Selbst eine Notch oder ein Loch findet man nicht, in dem sich die Frontkamera verstecken könnte. Hier hat sich der Konzern etwas einfallen lassen und hebt sich dadurch von der Konkurrenz ab.

Auch der riesige Akku spricht für das Gerät. Die Preise zum Marktstart orientieren sich an der Kombination aus RAM und internem Speicher, los geht es bei 499 Euro. Zu haben ist das ZenFone 6 in den Farben Schwarz und Silber.

Asus ZenFone 6: 92 Prozent gehören dem Bildschirm

Das 6,4 Zoll große LCD-Display des Asus ZenFone 6 löst in Full HD+ auf, nimmt satte 92 Prozent der Fläche ein und bietet eine HDR10-Unterstützung. Auf der Rückseite findet man eine Dual-Kamera und einen Fingerabdrucksensor vor. Die Rechenarbeit im Asus ZenFone 6 übernimmt ein Qualcomm Snapdragon 855, ihm stellt sich ein 6 beziehungsweise 8 GB großer RAM zur Seite. Der interne Flash-Speicher kommt auf 64, 128 oder 256 GB, durch den Einschub einer microSD-Karte kann er sogar noch erweitert werden. Als praktisch erweist sich nicht nur die Dual-SIM-Funktion, sondern es wurde auch eine Taste im Gehäuse verbaut, die den Google Assistant startet. Wer damit nicht so viel anfangen kann, der belegt den Knopf einfach um.

190 Gramm und so ein großer Akku?

Auf die Waage bringt das Asus ZenFone 6 "nur" 190 Gramm. Berücksichtigt man die Akkukapazität von staatlichen 5.000 mAh, dann nimmt man das Gewicht wohl gerne in Kauf. Zwei Tage Laufzeit sollten keine Hexerei sein, außerdem ist die Batterie schnellladefähig. Zur weiteren Ausstattung gehören Stereolautsprecher, eine 3,5-mm-Buchse und NFC. Betrieben wird das Smartphone mit Android 9, die Oberfläche "Zen UI" ist ebenfalls mit an Bord.

Die besondere Kamera des Asus ZenFone 6

Das Asus ZenFone 6 hat wirklich nur die Dual-Kamera auf der Rückseite verbaut, weitere Linsen gibt es nicht. Die Lösung liegt aber nicht im Verzicht auf eine Frontkamera, sondern man hat sich für einen Klappmechanismus entschieden. Schaltet man also in den Selfie-Modus, dann schnellt auch keine Extra-Kamera nach oben, sondern das bereits erwähnte Kamera-Modul klappt aus. Bis zu 180 Grad sind möglich, der Motor lässt sich dabei stufenlos verstellen. Auch das ist eine Besonderheit, da man so aus ganz neuen Winkeln fotografieren kann. Der Mechanismus wurde laut Hersteller auf 100.000 Klappvorgänge getestet.

Die Kamera selbst gibt einen 48-Megapixel-Sensor und eine 13-Megapixel-Linse her. Im ersten Fall handelt es sich um ein Sony-IMX-586-Objektiv und um eine f/1.8-Blende, im zweiten Fall werden Weitwinkelaufnahmen mit maximal 125 Grad realisiert. An 4K-Videos und an einen doppelten LED-Blitz wurde beim Asus ZenFone 6 ebenfalls gedacht.

Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks