Motorola Moto X Force

Motorola Moto X Force

  • Betriebssystem Android 6.0 Marshmallow
  • 21 Megapixel-Kamera mit Autofokus, Bildstabilisator und Fotolicht
  • 5,4 Zoll AMOLED Touchscreen, 1440 x 2560 Pixel
  • bis zu 64 GB Speicher
mehr Details
Motorola Moto X ForceMotorola Moto X ForceMotorola Moto X ForceMotorola Moto X Force

Motorola Moto X Force

Allgemein
Motorola wirbt damit, dass das Moto X Force das erste absolut bruchfeste Display der Welt haben soll. Das "ShatterShield" besteht aus mehreren Schichten, die Schutz vor Bruch und Sprüngen bieten. Außerdem ist das Smartphone mit einer wasserabweisenden Nano-Beschichtung ausgestattet. Auch der Akku soll einiges aushalten: bis zu 48 Stunden Laufzeit verspricht der Hersteller bei gemischter Nutzung; innerhalb von nur 15 Minuten Ladezeit ist das Gerät dann wieder für weitere 13 Stunden gerüstet.
HerstellerMotorola
Modell-NameMoto X Force
KategorieOutdoor-Handy, Multimedia-Handy, Style- / Fashion-Handy
Handy-TypBarren-Handy
Herstellungsjahr2016
MarktstartJanuar 2016
Farben
Schwarz
Weiß
Silber / Grau
Blau
Braun
Rot
AbmessungenHöhe: 150 mm
Breite: 78 mm
Tiefe: 9,2 mm
Gewicht169 g
SAR-Wert0,55 W/kg
Simkarten-TypnanoSIM
Display
Technologie Touchscreen
TypAMOLED
Größe5,4 Zoll
Auflösung1440 x 2560 Pixel
Pixeldichte544 ppi
Speicher
Prozessor und Akku
Software
Daten und Netze
Messaging und Multimedia

Videos zum Moto X Force

Motorola Moto X Force - Unzerstörbar dank Nano-Coating?

Weitere Smartphones von Motorola

Das Smartphone Moto X von Motorola für überzeugende Power

Die Nutzung des Moto X Force-Smartphones funktioniert über ein Touchdisplay. Motorola achtet also auf schnell ersichtliche und logische Steuerung. Das Moto X Force bringt überzeugende Vorteile mit sich: So zum Beispiel ein 5,4 Zoll großes AMOLED-Display. Der Akku ermöglicht eine maximale Gesprächszeit von um die 2 Tage.

Mit welcher Arbeitsleistung das Moto X Force dienen kann

Das Herz dieses Geräts ist der Mikroprozessor Qualcomm Snapdragon 810. Dazu kommt noch der RAM mit einer Größe von 3.072 MB.

Kann das Moto X Force bei der Grafik überzeugen?

Einfach nur die Grafikdaten nennen, bringt nichts – es kommt primär auf das Zusammenspiel der Einzelkomponenten an. Folglich hier nun ein genauer Blick auf das, was das Motorola Moto X Force mitbringt. Das Mobiltelefon verfügt über ein AMOLED-Display. Über eine eigene Stromverbindung werden die Pixel individuell zum Leuchten gebracht. Das Moto X Force erreicht dadurch einen perfekten Kontrast. Die Farbe Schwarz wird optimal dargestellt. Das AMOLED-Display des X Force hat eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel. Diese Auflösung ist im Vergleich mit ähnlichen Modellen absolut gut. Das Gerät kommt also auf eine überaus scharfe Auflösungsqualität. Die Abbildung von Bildern, das Abspielen von Videos und selbst Spiele in 3-D sind somit für das Gerät easy to handle! Ganz wichtig: Die Displayauflösung sollte grundsätzlich in Relation zur Bildschirmgröße betrachtet werden. Beim Moto X Force kommt diese auf 5,4 Zoll. Diese im Verhältnis zur Auflösung bedeutet das Maximum an Darstellung und Schärfe! Dazu kommt nun noch mehr Input technischen Ursprungs. Die Pixeldichte des Moto X Force von 544 ppi ist entscheidend, um die Qualität des Displays einzustufen. Ergo: Das X Force liegt im Bereich von Highend-Geräten. Ppi beschreibt die Auflösung im Verhältnis zur Fläche, gekürzt: pixel per Inch. Dies wird auch als dots per Inch (dpi) bezeichnet. X Force überzeugt ja mit einem hohen ppi-Wert. Die Bildbausteine sind also sehr fein, ganz anders als bei einem TV. Die großen TV-Bildschirme besitzen einen ppi-Wert von etwa 50, weil die Augen weiter vom Display entfernt sind.

Was leistet die Kamera des Moto X Force?

Natürlich ist eine Kamera vorzufinden. Dabei kommt diese auf eine Auflösung von 21 MP. Damit kann das Moto X Force überzeugend punkten. Dank dieser Leistung lassen sich überaus scharfe Bilder schießen. Ein technischer Mehrwert der Kamera ist, dass sie einen Stabilisator hat. Dadurch können Bilder nicht mehr verwackeln. Die Kamera ist mit einem Fotolicht und einem Autofokus versehen.

Weitere wissenswerte Fakten des Moto X Force

Als Software ist Android beim Moto X Force vorhanden. Dieses ist in der Variante 6.0 Marshmallow vorinstalliert. Android gilt als überaus adaptiv und offen programmiert. Der Play Store bietet eine schier endlose Auswahl an Applikationen. Auch Apps von anderen Plattformen lassen sich installieren. Folgende Speichergrößen stehen bereit: 32 GB oder 64 GB. Die Grenze liegt bei 2.000 GB. Mit 169 Gramm ist das Moto X Force auf der Höhe der Zeit. In folgenden Farben ist das Moto X Force verfügbar: Schwarz, Weiß, Silber / Grau, Blau, Braun und Rot.
Weiterhin zu beachten:

  • Es muss eine Nano-SIM-Karte verbaut werden
  • Das Moto X Force unterstützt NFC
  • Per Bluetooth können andere Geräte wie zum Beispiel Headsets verwendet werden
Top