Sony: Elektronikhersteller der ersten Stunde

Das japanische Unternehmen Sony gehört zu den beliebtesten Smartphone- und Tabletherstellern und bringt seit 2008 immer wieder hochwertige High-End-, aber auch nette Einsteiger-Modelle auf den Markt. Heute ist Sony vor allem durch seine Xperia-Reihe bekannt.

Sony mischt beinahe von Beginn an im Handy-Markt mit. Untergeordnet ist Sony Mobile der Sony Corporation, welche ganz allgemein Unterhaltungselektronik entwickelt und das schon seit 1946. So waren Sonys Walkmans früher sehr beliebt, heute kennt man neben den Smartphones Sonys Playstation und Kameras. Auch im Film- und Musikgeschäft ist Sony aktiv.

Sony mit und ohne Ericsson

Erste Handy-Modelle von Sony erblickten Anfang der 90er Jahre das Licht der Welt. 2001 schloss man sich mit Ericsson zusammen, um Erfahrungen in Multimedia und Telekommunikation zu bündeln. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten wurden die Sony-Ericsson-Modelle gerne gekauft, die Nachfrage ließ aus verschiedenen Gründen jedoch nach, sodass sich die Wege von Sony und Ericsson Ende 2011 wieder trennten.

Es entstand das neue Tochterunternehmen Sonys: Sony Mobile, welches sich auf die Herstellung von Smartphones und Tablets konzentrieren wollte. Im Februar 2012 wurde das erste Xperia-Smartphone vorgestellt, im August folgte das erste Tablet von Sony.

Die Stärken von Sony-Smartphones

Smartphones von Sony kommen grundsätzlich in einem edlen Design mit viel Multimedia daher und laufen unter Android. Anders als der Trend es vorschreibt, bringt Sony auch immer wieder vergleichsweise kompakte Smartphones auf den Markt, deren Leistung es trotzdem in sich hat. Kamera mit vielen Megapixeln und guter Bildqualität oder ein gutes Hörerlebnis beim Musikplayer gehören bei Sony zum guten Ton.

News zu Sony
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks