Wiko View Prime

Wiko View Prime

  • Betriebssystem Android 7.1 Nougat
  • 16 Megapixel-Kamera mit Bildstabilisator und Fotolicht
  • 5,7 Zoll IPS Touchscreen, 720 x 1440 Pixel
  • 64 GB Speicher
mehr Details
Wiko View PrimeWiko View Prime

Wiko View Prime

Allgemein
Das Wiko View Prime ist der am besten ausgestattete Vertreter der View-Reihe von 2017. Das Smartphone ist mit einem Octa-Core-Prozessor und vier GB Arbeitsspeicher bestückt und verfügt über 64 GB internen Speicher, der zudem erweiterbar ist. Außerdem ist auch noch Platz für zwei SIM-Karten. Vorn ist eine Dual-Kamera mit 20 und acht Megapixeln verbaut, die einen Selfie-Blitz bietet.
HerstellerWiko
Modell-NameView Prime
KategorieMultimedia-Handy
Handy-TypBarren-Handy
Herstellungsjahr2017
MarktstartDezember 2017
Einführungspreis269,00 €
Farben
Schwarz
Gold
Rot
Grün
AbmessungenHöhe: 152 mm
Breite: 73 mm
Tiefe: 8,3 mm
Gewicht162 g
SAR-Wert0,19 W/kg
Simkarten-TypnanoSIM und nanoSIM
Display
Technologie Touchscreen
TypIPS
Größe5,7 Zoll
Auflösung720 x 1440 Pixel
Pixeldichte282 ppi
Speicher
Prozessor und Akku
Software
Daten und Netze
Messaging und Multimedia

Videos zum View Prime

IFA 2017 live – erster Eindruck des Wiko View, View XL und View Prime

Weitere Smartphones von Wiko

Smartphone-Funktionalität deutlich gemacht: Das View Prime von Wiko

Von Wiko kommt das Smartphone View Prime, das via Touchdisplay bedient wird. Teil der Ausstattung beim Wiko: ein Akku, der circa 9 Tage Standby-Betrieb ermöglicht sowie ein 5,7 Zoll großes IPS-Display. Der Akku ermöglicht eine maximale Sprechzeit von um die 1 Tag und 3 Stunden.

Die Arbeitsleistung des View Prime im Überblick

Die Computerpower erhält das Gerät von der Qualcomm Snapdragon 430-CPU. Mit 4.096 MB ist zudem die Größe des Arbeitsspeichers angegeben.

Was hat das View Prime grafisch zu bieten?

Wie stark ist die Grafikleistung des View Prime? Die Antwort liefert eine Analyse der Einzelkomponenten – nachfolgend blicken wir darauf, was dies in Bezug auf das grafische Gesamtpaket bedeutet. Das Mobiltelefon verfügt über ein IPS-Display. Die Auflösung des IPS-Displays beträgt 1.440 x 720 Pixel. Mit dieser Auflösungsleistung landet das View Prime im Vergleich mit ähnlichen Modellen im Mittelfeld. Somit erzielt das Gerät von Wiko eine gute Auflösungsqualität. Die Darstellung von Bildern, das Abspielen von Videos und auch Spiele sind im Endeffekt für das Modell kein Problem! Wichtig: Man muss immer die Auflösung im Verhältnis zur Displaygröße betrachten! Beim View Prime kommt diese auf 5,7 Zoll. Die Auflösung des View Prime ist zu bescheiden, als dass sie auf der angegebenen Bildschirmgröße gute Leistung bietet. Noch mehr technische Fertigkeiten gilt es im Auge zu behalten. Die Pixeldichte des View Prime von 282 ppi ist elementar, um die Qualität des Displays zu bewerten. Hier schneidet das View Prime leider schlecht ab. Ppi beschreibt die Auflösung im Verhältnis zur Fläche, kurz: pixel per Inch. Dies wird auch als dots per Inch (dpi) bezeichnet. Das Wiko bringt zu große Bildbausteine. Befindet sich das Auge zu nah am Smartphone-Display, wirkt die Darstellung unscharf, weil die Bildbausteine auffallen.

Bietet das View Prime eine effiziente Kamera?

Selbstredend hat Wiko dem View Prime eine Kamera spendiert. Dabei kommt diese auf eine Auflösung von 16 MP. Im Vergleich mit anderen Geräten ist das View Prime hier gut ausgestattet. Die Bilder, die man macht, sind dennoch von einer guten Qualität. Damit keine Bilder verwacklen, hat das Gerät einen Stabilisator.

Welches Betriebssystem, welche Fähigkeiten?

Als Software setzt man hier auf Android. Die Variante7.1 Nougat ist hier vorinstalliert. Die Offenheit der Programmierung von Android ist bei vielen Verwendern favorisiert – die Software zeigt sich äußerst adaptiv. Der Play Store bietet eine sehr umfangreiche Auswahl an Applikationen. Auch Apps von anderen Stores lassen sich herunterladen. Das Gerät ist mit 64 GB internem Speicher verfügbar. Bis zu 128 GB sind drin. Mit 162 Gramm ist das View Prime auf der Höhe der Zeit. Das View Prime ist in folgenden Farben verfügbar: Schwarz, Gold, Rot und Grün.
Weiterhin zu beachten:

  • Eine Nano-SIM-Karte muss für das Gerät bereitliegen
  • Das View Prime kann sich mit anderen Geräten per Bluetooth verbinden
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks