ZTE Blade A602

ZTE Blade A602

  • Betriebssystem Android 7.0 Nougat
  • 13 Megapixel-Kamera mit Autofokus und Fotolicht
  • 5,5 Zoll Touchscreen, 720 x 1280 Pixel
  • 8 GB Speicher
mehr Details
ZTE Blade A602

ZTE Blade A602

Allgemein
Das ZTE Blade A602 ist ein Einsteiger-Smartphone für preisbewusste Nutzer, die es etwas größer mögen. Der 5,5-Zöller ist mit einem Quad-Core-Prozessor ausgestattet und der Akku soll im Standby stark sein. Foto-Fans bekommen eine 13-Megapixel-Hauptkamera und eine 5-Megapixel-Frontkamera geboten. Abstriche machen muss man etwa beim Arbeitsspeicher und internen Speicher. Dafür fasst das Smartphone aber eine Speicherkarte sowie eine zusätzliche SIM-Karte.
HerstellerZTE
Modell-NameBlade A602
KategorieMultimedia-Handy
Handy-TypBarren-Handy
Herstellungsjahr2017
MarktstartOktober 2017
Einführungspreis119,99 €
Farben
Schwarz
Silber / Grau
AbmessungenHöhe: 153 mm
Breite: 78 mm
Tiefe: 8,6 mm
Gewicht168 g
SAR-Wert0,58 W/kg
Simkarten-TypnanoSIM und microSIM
Display
Technologie Touchscreen
Größe5,5 Zoll
Auflösung720 x 1280 Pixel
Pixeldichte267 ppi
Speicher
Prozessor und Akku
Software
Daten und Netze
Messaging und Multimedia

Weitere Smartphones von ZTE

Das Smartphone Blade A602 von ZTE für funktionale Performance

Die Bedienung des Blade A602-Smartphones funktioniert über ein Touchdisplay. ZTE achtet also auf schnelle und smarte Steuerung. Mit dabei beim Blade A602: ein Akku, der circa 19 Tage Betrieb im Standby möglich macht sowie ein 5,5 Zoll großes Display. Der Akku reicht für eine Gesprächszeit von ungefähr 17 Stunden.

Nun einmal ein Blick auf die Arbeitsleistung

Das Herzstück dieses Geräts ist der Prozessor MTK 6737. Mit 1.024 MB ist zudem die Arbeitsspeichergröße angegeben.

Die grafischen Fertigkeiten des Blade A602 im Überblick

Grafik ist nicht gleich Grafik – es kommt vor allen Dingen auf das Zusammenspiel der Einzelkomponenten an. Daher hier nun ein detaillierter Blick auf das, was das ZTE Blade A602 mitbringt. Das Display des Blade A602 zeigt eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixel. Mit solch einer Auflösungsleistung landet das Blade A602 im Vergleich mit anderen Geräten im Mittelfeld. Bedeutet: Die pure Auflösungsleistung des Geräts ist gut genug, um es mit der Konkurrenz aufzunehmen. Im Endeffekt bedeutet dies, dass das Gerät alles mitbringt, um Videos, Spiele und auch Bilder entsprechend gut darzustellen. Wichtig: Man sollte grundsätzlich die Auflösung in Relation zur Bildschirmgröße betrachten! Beim Blade A602 kommt diese auf 5,5 Zoll. Die Auflösung des Blade A602 ist zu dürftig, als dass sie auf der angegebenen Displayabmessung überzeugende Leistung bietet. Dazu kommt nun noch mehr Input technischer Natur. Wie schon erwähnt: Nicht nur die Auflösung macht das Smartphone-Display aus. Auch die Pixeldichte von 267 ppi ist im Blick zu behalten. Dieser Pixel-Wert ist nicht gerade überzeugend. Ppi beschreibt die Auflösung im Verhältnis zur Fläche, kurz: pixel per Inch. Dies wird auch als dots per Inch (dpi) bezeichnet. Das Blade A602 bringt zu große Bildbausteine. Befindet sich das Auge zu nah am Smartphone-Display, wirkt die Darstellung unscharf, weil die Bildbausteine auffallen.

Fotofanatiker aufgehorcht – das bietet das Blade A602

Eine Kamera ist bei dem Blade A602 natürlich verbaut. Die Kamera-Auflösung erreicht 13 Megapixel. Damit kann sich das Blade A602 gegen die breite Masse behaupten. Die Qualität von geknipsten Bildern ist vollkommen in Ordnung. Die Kamera ist mit einem Fotolicht und einem Autofokus ausgestattet.

Weitere wichtige Fakten des Blade A602

Das Modell ist mit der Software Android ausgestattet. Dieses ist in der Version 7.0 Nougat vorinstalliert. Die Programmierungsoffenheit von Android ist bei vielen Verwendern favorisiert – die Software zeigt sich überaus wandlungsfähig. Der Play Store bietet eine gigantische Auswahl an Zusatzprogrammen. Auch Apps von anderen Stores lassen sich herunterladen. Das Gerät ist mit 8 GB internem Speicher verfügbar. Das Limit liegt bei 128 GB. Mit 168 Gramm ist das Blade A602 Durchschnitt. In welcher Farbe das Blade A602 verfügbar ist? Hier die Antwort: Schwarz und Silber / Grau.
Weiterhin zu beachten:

  • Bluetoothverbindungen zu anderen Geräten werden unterstützt
  • Eine Nano-SIM-Karte muss für das Gerät bereitliegen
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks