Internet: Hintergründe, Infos und Ratgeber

In dieser Rubrik finden Sie informative, wissenswerte und interessante Hintergrund-Artikel, Infos und Ratgeber zum Thema Breitband. Wir informieren über DSL- und Kabel-Tarife, Grundlagen und geben nützliche Verbrauchertipps. Die Hintergrund-Artikel werden von unserer Redaktion regelmäßig ergänzt und aktualisiert. Über neue Themen informieren wir Sie regelmäßig in unserem kostenlosen Newsletter.

  • Notebook
    Grafik

    Bild in Bewegung: Das GIF

    Die Bezeichnung GIF steht für Graphics Interchange Format. Übersetzt werden kann das mit "Grafikaustausch-Format". Angefangen vom Smartphone-Touchscreen über den PC-Monitor bis hin zur Großbild-LCD-Werbefläche kann nahezu jeder Bildschirm GIFs visualisieren.

    weiter
  • Excel Top 10
    How to

    Die 10 wichtigsten Tipps für Excel-Anfänger

    Das Tabellenkalkulationsprogramm Excel ist ein wahrer Alleskönner im Office Paket von Microsoft. Mit ihm können Sie Daten erfassen, auswerten, Datenbanken anlegen und noch Vieles mehr.

    weiter
  • Handy am Flughafen
    Drahtlos zum Nulltarif surfen

    Gratis-WLAN an Flughäfen: So findet man kostenlose Hotspots

    Beim Warten auf den Flug am Flughafen kann vielerorts kostenlos per WLAN gesurft werden. Immer mehr Airports bieten Gratis-WLAN an. Wir erklären, was dabei zu beachten ist und wie man die WLAN-Hotspots finden kann.

    weiter
  • Verschlüsselung
    Merkmale & Schutz

    Gefährliche Fake-Shops und was Sie tun können

    Sogenannte Fake-Shops können einem den Spaß am Einkauf im Internet gewaltig verderben. Was schnell und unkompliziert sein soll, wird dann zum puren Ärgernis. Wir zeigen Ihnen daher, woran Sie derartige Shops erkennen und wie Sie im Ernstfall zumindest eine Chance haben, Ihr Geld wiederzubekommen.

    weiter
  • Airbnb 10 Tipps
    "Home Sharing"

    Airbnb: 10 einfache Tipps für Gäste und Gastgeber

    Über Airbnb kommt man günstig an Übernachtungsmöglichkeiten und kann auch die eigene Unterkunft vermieten – das nennt sich "Home Sharing". Die Nutzung von Airbnb ist nicht schwer – wir geben zehn Tipps, mit denen es noch einfacher wird.

    weiter

Internet aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken

Das Internet gehört heute in der Mehrzahl der Haushalte zum alltäglichen Leben dazu. Schnelles Internet ist in den meisten Regionen kein Luxus mehr, die Netze wurden von den Anbietern weiter ausgebaut und die Geschwindigkeit der Anschlüsse ist stetig gestiegen. Dennoch kann man in einigen Regionen kein kabelgebundenes, schnelles Internet beziehen. Diese werden gern als "weiße Flecken" bezeichnet. Dort zu wohnen oder zu arbeiten ist nicht nur für Privatpersonen ärgerlich, auch für Firmen kann sich ein Funkloch als echter Hemmschuh erweisen.

Internet über DSL, Kabel oder Glasfaser

Wenn man in seiner Region keinen schnellen DSL- oder Glasfaser -Anschluss bekommen kann, dann sollte man sich nach Alternativen umschauen. Zwar kann überall, wo eine funktionsfähige TAE-Dose verfügbar ist, ein Anschluss mit einer Geschwindigkeit von bis zu 16 Mbit/s angeboten werden. Solch einen Anschluss haben alle größeren Anbieter im Programm. Dieser Anschluss ist für mehrere Nutzer geeignet, allerdings ist eine flächendeckende Versorgung mit DSL per Telefonleitung nicht möglich. Eine Alternative hierzu ist Kabel-Internet, das von verschiedenen Kabelanbietern in Deutschland angeboten wird. Hier wird der Internetanschluss mit Telefon und Fernsehen kombiniert und über einen Anbieter bezogen. Hierzu muss die normale Kabeldose nur durch eine Multimedia-Dose ersetzt werden.

Internet-Alternativen: Satellit oder LTE

Internet via Satellit oder über die Funktechnik WiMAX ist zwar weniger verbreitet als andere DSL-Alternativen, kann sich jedoch auch als Alternative zu den herkömmlichen Anschlüssen eignen. Das Problem ist, dass diese Anschlüsse nicht besonders weit verbreitet sind, was vor allem am technischen Aufwand liegt. Mit WiMAX kann man größere Flächen mit schnellen Breitbandinternet-Verbindungen versorgen, es ist jedoch auch mit hohen Kosten verbunden. Internet über eine Satellitenschüssel ist hingegen prinzipiell überall verfügbar, jedoch ebenfalls kostspieliger. Breitbandinternet via Satellit zu beziehen ist jedoch, abgesehen von LTE, oft die einzige Alternative für abgelegene Gebiete ohne Kabel- oder DSL-Anschlussmöglichkeiten.

UMTSOb stationärer DSL-Anschluss oder mobiles Internet - für den Zugang zum World Wide Web gibt es verschiedene Möglichkeiten.© Edyta Pawlowska / Fotolia.com

LTE für flächendeckende Internet-Versorgung

Die Funktechnik LTE wird als die große Hoffnung für eine lückenlose Versorgung mit schnellem Internet gehandelt. Das fördert auch die Politik, die LTE bevorzugt dort ausbauen ließ, wo es noch kein schnelles Internet gab. LTE soll besonders in ländlichen Gebieten, in denen das terrestrische Netz noch nicht ausreichend ausgebaut worden ist oder nie ausgebaut werden wird, schnelle Internetverbindungen ermöglichen. Mit LTE sind rein technisch Geschwindigkeiten mit einem dreistelligen Downstream möglich, jedoch teilt man sich wie bei jeder Funktechnik mit etlichen anderen Nutzern eine Zelle, was natürlich bremst. Gleichwohl stehen Zugänge via LTE den klassischen DSL-Anschlüssen in punkto Speed in aller Regel absolut gleichberechtigt gegenüber, die Maximal-Geschwindigkeiten liegen sogar weit darüber.

Breitband

Internet-Preisvergleich

Unseren großen Preisvergleich für Internet Zuhause - von DSL über Kabel bis hin zu Satellit - finden Sie hier:

DSL-Vergleich
Mobil surfen Ausland

Mobiles Internet

Ob Notebook oder Tablet: Wer auch unterwegs stets einen Zugang zum Internet möchte, findet hier die Tarife.

Mobiles Internet
Handytarife

Handytarife Vergleich

Auch beim Handy ist das mobile Internet heute nicht mehr wegzudenken. Günstige Handytarife finden Sie hier:

Handy-Internet
Top