Internet: Hintergründe, Infos und Ratgeber

In dieser Rubrik finden Sie informative, wissenswerte und interessante Hintergrund-Artikel, Infos und Ratgeber zum Thema Breitband. Wir informieren über DSL- und Kabel-Tarife, Grundlagen und geben nützliche Verbrauchertipps. Die Hintergrund-Artikel werden von unserer Redaktion regelmäßig ergänzt und aktualisiert. Über neue Themen informieren wir Sie regelmäßig in unserem kostenlosen Newsletter.

Internet-Ratgeber
  • Mobiles Internet mit Tablet
    Verbunden bleiben

    Digitale Retter: Gemeinsam durch die Quarantäne

    Wir sagen der Langeweile den Kampf an: Wer wegen des Corona-Virus allein zuhause sitzt, hat bei bestehender Internetverbindung viele Möglichkeiten, sogar mit anderen gemeinsam Spaß zu haben. Vom Gratis-Streamen bis zur Online-Weinprobe - das sind unsere Tipps.

    weiter
  • Anruf via Tablet
    Sichtkontakt

    Videoanruf: Trotz Distanz verbunden bleiben

    Ein Videoanruf kann dabei helfen, die Distanz zu überbrücken, wenn man sich nicht persönlich treffen kann. Wer im Zuge der Corona-Krise möglichst ohne große Umstände los legen möchte, für den haben wir hier ein paar leicht zugängliche Angebote zusammengestellt.

    weiter
  • mobil arbeiten
    Trend

    10 Tipps für konzentriertes Arbeiten im Homeoffice

    Viele Menschen arbeiten bereits gelegentlich oder regelmäßig im Homeoffice. Wer aber plötzlich für längere Zeit zu Hause bleiben muss, dem kann die Umstellung schon schwerfallen. Mit unseren Tipps klappt es besser mit dem Homeoffice!

    weiter
  • Datencloud
    Dateien speichern

    Sicherheit in der Cloud: Tipps für einen effektiven Datenschutz

    Eine Cloud ist für Firmen und auch für Privatnutzer zunehmend die Lösung, um Dokumente, Fotos etc. sicher aufzubewahren. Aber sind die Dateien dort auch wirklich vor dem Zugriff Fremder geschützt? Mit einigen Maßnahmen kann man selbst dazu beitragen.

    weiter
  • DSL Anschluss
    Internet-Techniken

    DSL oder Kabel - Wo liegen die Unterschiede?

    Die meisten Internetanschlüsse werden noch immer über DSL realisiert - doch mit Kabelinternet hat der Zugang über die Telefonleitung starke Konkurrenz bekommen. Hier erfahren Sie, wo genau die Unterschiede zwischen den Techniken liegen.

    weiter

Internet aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken

Das Internet gehört heute in der Mehrzahl der Haushalte zum alltäglichen Leben dazu. Schnelles Internet ist in den meisten Regionen kein Luxus mehr, die Netze wurden von den Anbietern weiter ausgebaut und die Geschwindigkeit der Anschlüsse ist stetig gestiegen. Dennoch kann man in einigen Regionen kein kabelgebundenes, schnelles Internet beziehen. Diese werden gern als "weiße Flecken" bezeichnet. Dort zu wohnen oder zu arbeiten ist nicht nur für Privatpersonen ärgerlich, auch für Firmen kann sich ein Funkloch als echter Hemmschuh erweisen.

Internet über DSL, Kabel oder Glasfaser

Wenn man in seiner Region keinen schnellen DSL- oder Glasfaser -Anschluss bekommen kann, dann sollte man sich nach Alternativen umschauen. Zwar kann überall, wo eine funktionsfähige TAE-Dose verfügbar ist, ein Anschluss mit einer Geschwindigkeit von bis zu 16 Mbit/s angeboten werden. Solch einen Anschluss haben alle größeren Anbieter im Programm. Dieser Anschluss ist für mehrere Nutzer geeignet, allerdings ist eine flächendeckende Versorgung mit DSL per Telefonleitung nicht möglich. Eine Alternative hierzu ist Kabel-Internet, das von verschiedenen Kabelanbietern in Deutschland angeboten wird. Hier wird der Internetanschluss mit Telefon und Fernsehen kombiniert und über einen Anbieter bezogen. Hierzu muss die normale Kabeldose nur durch eine Multimedia-Dose ersetzt werden.

Frau mit TabletOb stationärer DSL-Anschluss oder mobiles Internet - für den Zugang zum World Wide Web gibt es verschiedene Möglichkeiten.© berc / Fotolia.com

Internet-Alternativen: Satellit oder LTE

Internet via Satellit oder über die Funktechnik WiMAX ist zwar weniger verbreitet als andere DSL-Alternativen, kann sich jedoch auch als Alternative zu den herkömmlichen Anschlüssen eignen. Das Problem ist, dass diese Anschlüsse nicht besonders weit verbreitet sind, was vor allem am technischen Aufwand liegt. Mit WiMAX kann man größere Flächen mit schnellen Breitbandinternet-Verbindungen versorgen, es ist jedoch auch mit hohen Kosten verbunden. Internet über eine Satellitenschüssel ist hingegen prinzipiell überall verfügbar, jedoch ebenfalls kostspieliger. Breitbandinternet via Satellit zu beziehen ist jedoch, abgesehen von LTE, oft die einzige Alternative für abgelegene Gebiete ohne Kabel- oder DSL-Anschlussmöglichkeiten.

LTE für flächendeckende Internet-Versorgung

Die Funktechnik LTE wird als die große Hoffnung für eine lückenlose Versorgung mit schnellem Internet gehandelt. Das fördert auch die Politik, die LTE bevorzugt dort ausbauen ließ, wo es noch kein schnelles Internet gab. LTE soll besonders in ländlichen Gebieten, in denen das terrestrische Netz noch nicht ausreichend ausgebaut worden ist oder nie ausgebaut werden wird, schnelle Internetverbindungen ermöglichen. Mit LTE sind rein technisch Geschwindigkeiten mit einem dreistelligen Downstream möglich, jedoch teilt man sich wie bei jeder Funktechnik mit etlichen anderen Nutzern eine Zelle, was natürlich bremst. Gleichwohl stehen Zugänge via LTE den klassischen DSL-Anschlüssen in punkto Speed in aller Regel absolut gleichberechtigt gegenüber, die Maximal-Geschwindigkeiten liegen sogar weit darüber.

  • Handytarife

    Handytarife Vergleich

    Auch beim Handy ist das mobile Internet heute nicht mehr wegzudenken. Günstige Handytarife finden Sie hier:

    Handy-Internet
  • Breitband

    Internet-Preisvergleich

    Unseren großen Preisvergleich für Internet Zuhause - über DSL oder Kabel - finden Sie hier:

    DSL-Vergleich
  • Mobil surfen Ausland

    Mobiles Internet

    Ob Notebook oder Tablet: Wer auch unterwegs stets einen Zugang zum Internet möchte, findet hier die Tarife.

    Mobiles Internet
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks