Kleinanzeigen

Facebook Marketplace – Schnäppchensuche auf Facebook

Facebook Marketplace ist die eigene Kleinanzeigen-Plattform von Facebook. Hier kann man nach Schnäppchen stöbern oder innerhalb weniger Minuten selbst einen Artikel zum Verkauf einstellen.

Facebook© kantver / Fotolia.com

Auf Facebook haben Nutzer schon länger die Möglichkeit, Dinge in Verkaufsgruppen anzubieten oder auch zu verschenken. Mit der Option "zusätzlich auf Marketplace einstellen" geht Facebook noch einen Schritt weiter und bietet seinen Mitgliedern eine eigene Verkaufsplattform. Facebook-Nutzer sprechen damit eine größere Anzahl an Usern an und erhöhen ihre Verkaufschancen. Beim Einstellen von Artikeln fallen keinerlei Gebühren an, der Marketplace funktioniert ähnlich wie die Kleinanzeigen bei ebay.

So funktioniert Facebook Marketplace

Jeder, der einen Facebook-Account hat, kann auf Facebook Marketplace etwas anbieten oder die Angebote anderer Mitglieder durchstöbern. Die Anmeldung bei Facebook ist auch schon die einzige Voraussetzung, um sich am Marketplace beteiligen zu können. Unter www.facebook.com/marketplace steht der Flohmarkt der gesamten Community von Facebook zur Verfügung.

Um etwas zum Verkauf anzubieten, klicken Facebook-Nutzer einfach auf den Button "Etwas verkaufen", geben Name, Standort und Beschreibung für den Artikel an und legen einen Preis fest. Das nimmt nur wenig Zeit in Anspruch und direkt im Anschluss geht die Anzeige online. Eine Freischaltung durch Facebook ist nicht nötig. Wer möchte, lädt beschreibende Fotos zum Artikel hoch. Besonders praktisch ist die Option, eingestellte Artikel zusätzlich in bis zu zehn Verkaufsgruppen zu posten. So erspart sich der Verkäufer ein umständliches Einstellen in jeder einzelnen Gruppe.

Kinderleichtes Erstellen von Kleinanzeigen

In den einzelnen Kategorien, unter anderem "Wohnen", "Elektronik" oder "Familie", sind die Angebote übersichtlich sortiert. Eine komfortable Suchfunktion erleichtert das Stöbern. Es ist möglich, sich nur Artikel innerhalb einer bestimmten Preisspanne oder ausschließlich kostenlos angebotene Artikel anzeigen zu lassen. Die Suche nach Artikeln in einem bestimmten Umkreis ist ein praktisches Feature von Facebook Marketplace. Nutzer können Artikel zudem für später speichern.

Verhandelt und kommuniziert wird über Privatnachrichten. Dabei kann der Interessent, sofern er eingeloggt ist, direkt in der Artikelansicht auf "Nachricht senden" klicken. Facebook erstellt automatisch eine Gruppe zwischen Verkäufer und Interessent mit dem Namen des Artikels.

Die Bezahloptionen machen die Nutzer untereinander aus, Facebook bietet hierfür in Deutschland keine Funktion an. Einige Dienstleistungen und Waren sind natürlich auch auf dem Facebook Marketplace verboten, unter anderem der Verkauf von verschreibungspflichtigen Medikamenten, Tieren und Waffen.

Werbung auf Facebook Marketplace

Facebook hat seinen Marketplace in Deutschland zur werbefreien Zone erklärt, zumindest vorerst. Es sind zwar laut den Richtlinien von Marketplace sowohl Angebote von Privatpersonen als auch gewerbliche Angebote möglich, der Marketplace bietet gewerblichen Verkäufern jedoch keinerlei Vorteile.

Die Reihenfolge, in der die Angebote angezeigt werden, erfolgt ausschließlich nach individuell durch den Facebook-Nutzer bestimmten Filtereinstellungen wie Kategorie, Preisspanne oder auch Entfernung. Innerhalb der Kategorien sind keine bestimmten Artikel speziell hervorgehoben. Ob diese Funktion in Zukunft kommen wird, steht nicht fest. Da sich Facebook über Werbeeinnahmen finanziert, ist es zumindest nicht komplett ausgeschlossen. Für Privatpersonen ist Facebook Marketplace durch die Werbefreiheit besonders attraktiv.

Weitere Ratgeber zum Thema
Top