Filme im Abo

Die beliebtesten Streaming-Dienste im Vergleich

Das Streaming von Filmen und Serien ist verlockend: Man kann sehen, was man will und wann man will. Die größten Anbieter in Deutschland sind Joyn, Netflix und Amazon Prime Video. Wo liegen die Unterschiede zwischen den Diensten?

30.04.2019, 10:46 Uhr
Video-Streaming© goodluz / Fotolia.com

Ein Fernseher im Wohnzimmer ist für die meisten nach wie vor ein Muss, jedoch hat sich sein Einsatzzweck geändert. Während das normale TV-Programm immer mehr in den Hintergrund rückt, sind Streaming-Dienste die neue Nummer eins. Praktisch dabei: Man kann aus verschiedenen Anbietern wählen und so das Paket mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis finden. Doch wie unterscheiden sich Netflix, Amazon Prime, Sky Ticket, Joyn und Disney+ eigentlich im direkten Vergleich?

Kosten und Leistungen von Netflix

Es ist sicherlich nicht falsch zu behaupten, dass Netflix fast jeder kennt und als König unter den Streaming-Anbietern angesehen wird. Die Gründe dafür sind einfach, denn neben dem Originalton macht vor allem die Auswahl an Filmen und Serien einiges her. Und nein, damit sind nicht nur Oscar-prämierte Filme und Serien wie "Outlander" und "Tote Mädchen lügen nicht" gemeint, sondern auch die zahlreichen und hochwertigen Eigenproduktionen wie "The Crown" fallen darunter.

Wie der Name schon verrät, gibt es die entsprechenden Titel nämlich nirgendwo anders, sodass sich Netflix über die Zeit hinweg einen riesigen Kundenstamm aufgebaut hat. Eine Besonderheit ist auch, dass man viele Filme herunterladen und speichern kann. Somit kann ganz entspannt unterwegs geschaut werden. Die Kosten für die Leistungen hängen vorrangig von der Auflösung und von der gewünschten Anzahl der Geräte ab, auf denen Netflix gleichzeitig geschaut werden kann.

Das Basis-Konto ist am günstigsten, der Standard-Account bietet HD-Auflösung für bis zu zwei Geräte. Die beste Auflösung aber gibt das Premium-Paket her: Hier wird Ultra-HD dargeboten und es werden vier Geräte unterstützt.

Amazon Prime Video: Bei der Prime-Mitgliedschaft enthalten

Wenig überraschend möchte Amazon auch hier ein Stück vom Kuchen abhaben. Das Gute daran ist, dass man als Amazon-Kunde theoretisch kein zusätzliches Abo benötigt. Allerdings muss für jeden einzelnen Inhalt eine Leihgebühr bezahlt werden. Wer aber Prime-Kunde ist, also eine Prime-Mitgliedschaft abonniert hat, der bekommt Prime Video in vollem Umfang automatisch dazu. D.h. dass ein Großteil der Serien und Filme ohne Aufpreis gestreamt werden können.

Das Angebot an Serien und Filmen steigt stetig. Wie Netflix bietet Prime Video auch Eigenproduktionen an, die sogenannten Amazon Originals. Leider sind aber nicht alle Inhalte kostenlos, manche Filme und Serien sind mit einer Leihgebühr versehen.

Sky: Tickets für Sport, Serien und Filme

Das flexible Streaming-Angebot Sky Ticket des Pay-TV-Anbieters Sky punktet mit verschiedenen Paketen – den sogenannten Tickets. Man hat dabei nicht von Haus aus auf alle Bereiche Zugriff, sondern man muss sich für ein bestimmtes Ticket entscheiden. Zur Verfügung stehen die Inhaltspakete "Entertainment", "Entertainment & Cinema" und "Supersport": Nutzbar sind demnach Serien, Serien inklusive Filme oder Sportinhalte. Die Kosten hängen vom gewählten Ticket ab. Einschränkungen gibt es neben dem Inhaltskatalog und bei den unterstützten Geräten. Sky Ticket lässt sich monatlich kündigen.

Joyn mit Live-TV, Mediatheken, Serien und Filmen

Das Streamingangebot Joyn ist unter anderem aus Maxdome hervorgegangen und ist ein Gemeinschaftsunternehmen von ProSiebenSat.1 und Discovery: Wer sich für Joyn entscheidet, hat Zugriff auf rund 60 Live-TV-Sender, zahlreiche Mediatheken und viele Spielfilme, Serienepisoden und TV-Shows. Neben dem kostenlosen Basisangebot Joyn ist ein kostenpflichtiges Paket Joyn+ Plus abonnierbar. Dieses bietet zusätzliche TV-Sender und exklusive Inhalte wie Serien und Filme. Bekannt ist der Streaming-Dienst auch durch Eigenproduktionen wie Jerks.

Disney+: Serien und Filme von Disney, Marvel, Pixar & Co.

Seit März 2020 ist Disney+, der Streamingdienst des Disney-Konzerns auch in Deutschland verfügbar. Das Angebot hält nicht nur viele Highlights für Kinder bereit. In der Unterkategorie "Star" finden sich auch viele Filme und Serien für Erwachsene. Abonnenten von Disney+ können auf zahlreiche Filmklassiker und neue Produktionen von Disney, Pixar, Star Trek, Marvel und National Geographic zugreifen. Disney+ lässt sich monatlich kündigen, alternativ ist auch ein Jahrespaket buchbar, das eine Ersparnis bietet.

Anbieter** Kosten/Monat* Offline-Modus Inhalte
Amazon Prime
Zum Paket Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
7,99 €
(69 €/Jahr)

30 Tage kostenlos testen!

ja (für iOS-, Android- und Fire-Geräte) u.a. Motherland: Fort Salem, Star Trek Picard, American Gods, The Boys, Little Fires Everywhere, You Are Wanted, Bosch, The Marvelous Mrs. Maisel, Upload, Carnival Row, The Expanse
Joyn
Zum Paket
6,99 €

1 Monat kostenlos testen!

nein u.a. Frau Jordan stellt gleich, Being Human, Sancuary, Doctor Who, They were ten, Castle, Hawei 5-O, The 100
Netflix
Zum Paket
ab 7,99 €

1 Monat kostenlos testen!

ja u.a. The Crown, Star Trek Discovery, Riverdale, Friends, The Umbrella Academy, Stranger Things, Spuk in Hill House, Orange is the New Black, Dogs of Berlin, Black Mirror, Peaky Blinders, The Queen's Gambit, The Last Kingdom
Sky Ticket
Zum Paket Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
9,99 € ja u.a. Game of Thrones, The Walking Dead, Wikings, The Good Doctor, Euphoria, Billions, Resident Alien, Supernatural, Ballers, Bates Motel
Disney+
Zum Paket Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
8,99 €/Monat oder 89,90 €/Jahr ja u.a. Mulan, The Mandalorian, Die Simpsons, Once Upon a Time, Agents of S.H.I.E.L.D., Marvel 616, Star Wars: The Clone Wars

*Außerhalb des Abos können Kosten für Einzelabrufe anfallen.

**Wir nutzen an dieser Stelle Partnerlinks, die Nutzer auf Seiten Dritter führen. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision (Stand: April 2021).

Auf die Kompatibilität bei den TV-Sticks achten

Die jeweiligen Streaming-Dienste bieten teilweise auch Adapter an, mit denen die Übertragung auch auf Fernsehern vereinfacht wird, die nicht internetfähig sind. Amazon hat hier seine Fire-Sticks, Sky bietet ebenfalls einen eigenen Adapter und auch beispielsweise Apple. Mit dem Sky Ticket TV Stick kann man auf über 30 Apps zugreifen, darunter beispielsweise die Disney+ App.

Beim Amazon Fire TV Stick, beim Google Chromecast und bei Apple TV werden alle entscheidenden Dienste unterstützt. Sei es Netflix, Amazon Video oder Maxdome.

Grund für die vielseitige Unterstützung bei Dongle von Google und dem Amazon Fire Stick ist auch, dass sich Amazon und Google seit Ende April 2019 wieder vertragen haben. Im Streit waren zuvor z.B. die YouTube-Apps von den Fire-TV-Geräten und Amazon Prime Video vom Chromecast geflogen. Diese Einschränkungen gehören nun aber der Vergangenheit an, die YouTube-Apps kehren zurück und Chromecast ist mit Amazon Prime Video kompatibel.

Fazit des Streaming-Vergleichs

Im Grunde unterscheiden sich die einzelnen Streaming-Portale besonders durch Ihre Inhalte – die sind nämlich sehr unterschiedlich. Wir empfehlen jedem, der es auf bestimmte Serien abgesehen hat, zuerst die Verfügbarkeit zu prüfen. Viele Portale kann man kostenlos testen, auch im Anschluss ist der Zugang monatlich kündbar.

Wer viel Wert auf Eigenproduktionen legt, der ist mit Netflix oder auch Amazon bestens bedient. Vorteil bei Netflix: Man muss nicht mit zusätzlichen Kosten bei bestimmten Inhalten rechnen. Amazon Prime stellt nicht alle Titel kostenlos bereit. Sollen mehrere Streaming-Anbieter den Weg ins Wohnzimmer finden, dann ist vom Sky Ticket TV Stick aufgrund seiner sehr beschränkten Kompatibilität zu anderen Diensten eher abzuraten.

War dieser Artikel hilfreich? 2,7

Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks