Tarifmixer: Mix dir deinen individuellen Handytarif

Günstige Handyverträge mit Handy finden

Handy mit Vertrag

Wunsch-Handy finden

iPhone-Tarife: Tarife von Telekom, Vodafone und O2 im Vergleich

Die iPhone-Tarifwelt ist mit der freien Netzwahl bunter geworden. Lange war das begehrte Apple-Handy ausschließlich bei der Deutschen Telekom zu haben. Seit Oktober 2010 ist man jedoch nicht mehr an den Bonner Magenta-Konzern gebunden, sondern findet auch bei der Konkurrenz wie Vodafone und O2 sowie bei vielen weiteren Providern sowie Mobilfunkanbietern iPhone-Tarife.

Die neuesten Modelle von Apple sind das iPhone XR und das iPhone Xs bzw. iPhone Xs Max. Die folgende Übersicht zeigt mehrere aktuelle iPhones mit Handytarif. Wählen Sie einfach das gewünschte iPhone-Modell aus und finden Sie einen günstigen Vertrag. Ob der Handytarif eine Allnet-Flat enthalten soll oder wie viel Datenvolumen enthalten sein soll, kann im Tarifrechner eingestellt werden. Genauso kann man filtern, in welchem Netz man das iPhone gern nutzen würde und wie schnell man surfen möchte.

iPhone-Tarife im Vergleich

  • 1
    Apple iPhone XR
    • Oktober 2018
    • Apple iOS 12
    • 6,1 Zoll
    ab 0,00 € mit Vertrag
    Zu den Tarifen
  • 2
    Apple iPhone Xs
    • September 2018
    • Apple iOS 12
    • 5,8 Zoll
    ab 0,00 € mit Vertrag
    Zu den Tarifen
  • 3
    Apple iPhone Xs Max
    • September 2018
    • Apple iOS 12
    • 6,5 Zoll
    ab 0,00 € mit Vertrag
    Zu den Tarifen
  • 4
    Apple iPhone X
    • Oktober 2017
    • Apple iOS 11
    • 5,8 Zoll
    ab 0,00 € mit Vertrag
    Zu den Tarifen

Alle Smartphones zeigen

Telekom verkaufte iPhone zu Beginn exklusiv

Es dauerte drei Jahre und vier iPhone-Generationen bis zur Wende in Apples beschaulicher Tarifwelt. Der Computerkonzern hatte ursprünglich rund um den Globus Verträge mit bestimmten Netzbetreibern geschlossen, die das Handy exklusiv verkauften. In Deutschland sicherte sich die Deutsche Telekom das alleinige Vertriebsrecht. Wer eines der attraktiven Touchscreen-Handys mit dem Apfel-Logo ergattern wollte, musste sich über zwei Jahre einen iPhone-Tarif der Telekom ans Bein binden. Durch eine Netzsperre (Netlock) ließ sich das Handy in dieser Zeit auch ausschließlich im Telekom-Netz nutzen.

iPhone-Tarife in großer Auswahl

Mit dem Ende des iPhone-Monopols wurden die Karten neu gemischt. Davon profitieren vor allem Kunden, da sie nun die freie Netz- und Anbieterwahl haben. Während die Telekom und Vodafone das iPhone weiterhin nur mit Zweijahresvertrag verkaufen, gibt es das Handy bei O2 auch auf Raten zu kaufen und ohne Tarifbindung. Schließlich haben auch viele Tochtermarken der Netzbetreiber, Reseller und Provider das iPhone ins Portfolio aufgenommen und verkaufen es in Kombination mit einem Tarif. Am besten geht man die Ergebnisliste des Rechners von oben nach unten durch, denn sie beginnt mit dem günstigsten Effektivpreis. Alle wichtigen Einzelheiten zum gewählten Vertrag finden sich unter "Tarifdetails" oder nach einem Klick auf "Mehr zu Ihrem Tarif".

iPhone-Tarife gleichen sich in vielen Belangen

Angesichts der Fülle an Angeboten ist es für Kunden jedoch gar nicht so einfach, einen passenden Tarif zu finden. Erschwerend kommt hinzu, dass sich die iPhone-Tarife von Telekom, Vodafone und O2 sehr ähnlich sind. So setzen alle drei Mobilfunkanbieter auf Flatrate-Tarife mit kombinierten Inklusivinhalten und einem Vertrag mit 24 Monaten Laufzeit. Die günstigsten Einmalpreise zahlt man in den teuersten Tarifen, die Premium-Inhalte wie ein großes Datenvolumen und zusätzliche Leistungen für den Aufenthalt im Ausland bieten. Die stärkeren Leistungen sind es auch, die nach wie vor viele Nutzer einen Tarif vom Netzbetreiber wählen lassen. Nicht nur gibt es hier sehr umfangreiche Verträge mit viel Datenvolumen und Extras, in der Regel bekommt man auch mehr Surfspeed als bei den günstigeren Anbieter, die sich ins jeweilige Netz einmieten.

Internetflat in iPhone-Tarifen immer inklusive

Die iPhone-Tarife enthalten allesamt eine Datenflat zum Surfen mit dem Handy – denn warum sollte man ein iPhone anschaffen, wenn man nicht damit ins Internet will? Die Tarife haben allerdings nahezu alle eine Bandbreiten-Begrenzung ab einem bestimmten Datenvolumen, die je nach Tarif variiert. Auch das LTE-Netz kann man seit dem iPhone 5C aus dem Jahr 2013 in allen drei Netzen mit dem Apple-Handy nutzen.

Letzten Endes bleibt das Telefonieren und Surfen mit dem iPhone aber auch nach Ende des iPhone-Monopols ein vergleichsweise teurer Spaß, es sei denn, man schafft sich Telefon und Tarif getrennt an. Dann hat man die Freiheit, einen Tarif ganz nach Belieben auszuwählen, und sei es ein 5-Euro-Tarif vom Discounter. Dieser kann dann gern auch monatlich kündbar sein. Den einmaligen Preis für das Apple-Smartphone muss man natürlich trotzdem berappen.

iPhone-Testberichte auf Billiger-Telefonieren.de
  • Samsung Galaxy S8 iPhone 8
    Apple vs. Samsung

    iPhone 8 und Galaxy S8: Rivalen im Vergleich

    Samsung und Apple begeben sich jedes Jahr in einen neuen Wettkampf, um mit ihren Smartphones zu überzeugen. 2017 traten das Galaxy S8 und das iPhone 8 an. Beide sind die kleinen Brüder ihrer jeweiligen Plus-Versionen; wie schlagen sie sich im Vergleich?

    weiter
  • Apple iPhone 8 iPhone X
    Apple-Smartphones im Vergleich

    iPhone 8 und iPhone X - wie unterscheiden sie sich?

    Apple hat das iPhone 8 und das iPhone X auf dem gleichen Event 2017 präsentiert. Optisch sehen die beiden Smartphones durchaus unterschiedlich aus, allerdings gibt es unter der Haube dann doch sehr viele Gemeinsamkeiten.

    weiter
  • Apple iPhone 8 Plus iPhone 8
    Alles beim Alten?

    iPhone 8: Neuerungen in Maßen

    Das iPhone 8 ist nicht Apples Top-Modell des Jahres 2017, sondern eher ein Upgrade des iPhone 7. Was sich genau geändert hat und ob das einen Kauf gegenüber dem günstigeren Vorgänger rechtfertigt, zeigt unser Test.

    weiter
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks