Fyve

FYVE: Jetzt bequem online kündigen!

Mobilfunkverträge zu kündigen ist eine lästige Angelegenheit, die viele am liebsten anderen überlassen würden. Billiger-Telefonieren.de nimmt Ihnen einen Großteil der Arbeit bei der Kündigung des FYVE-Vertrages ab. Hierzu stellen wir nicht nur das passende Musterschreiben zur Verfügung: Über unseren Partner Aboalarm wird die Kündigung auch direkt nach Ausfüllen des Formulars mit einem Klick versendet.

Ein Service von aboalarm Datenschutzhinweise

Die Mobilfunkmarke FYVE gehört zur ProSiebenSat.1 Digital GmbH. Bei allen vermarkteten FYVE-Produkte handelt es sich um Prepaid-Tarife, die im D-Netz von Vodafone unterwegs sind. Ohne Vertragslaufzeit bieten die Tarife zwar eine hohe Flexibilität, doch an die Kündigung werden dennoch bestimmte Anforderungen gestellt.

Laufzeiten und Fristen bei FYVE

Da die Tarif-Pakete für mobiles Internet, Telefonie und SMS nur per Vorkasse gebucht werden können, und dann eine Laufzeit von einem Monat haben, ist der Vertrag mit FYVE jederzeit kündbar. Genauso verhält es sich ohne hinzugebuchte Pakete. Aufgrund des Prepaid-Vertragsverhältnisses muss keine Kündigungsfrist eingehalten werden. Wenn jedoch ein Restguthaben ausgezahlt werden soll, ist eine schriftliche Kündigung notwendig.

Nach der Kündigung schnell einen günstigen Handytarif finden

FYVE einfach kündigen mit Aboalarm

Wenn Sie Ihren Vertrag bei FYVE kündigen möchten, dann sollten Sie dies rechtzeitig tun und auch eine bestimmte Form wahren. Damit Sie mit der Kündigung Ihres FYVE-Vertrages keinen großen Aufwand haben, können Sie diese Vorlage von Aboalarm nutzen. Sie tragen einfach Ihre Daten in das Formular ein und erhalten im Anschluss Ihr persönliches Kündigungsschreiben zur direkten Übermittlung an FYVE gegen ein geringes Entgelt (max. 4,99 Euro). Aboalarm erstellt mit seinen Vorlagen und Ihren Angaben ein individuelles Kündigungsschreiben für FYVE. Dieses sendet Aboalarm direkt an FYVE.

Hinweis: Bei Postversand verschicken Sie die Kündigung am besten per Einwurf-Einschreiben. Dann dokumentiert der Postbote, dass die Sendung in den Briefkasten oder das Postfach von FYVE eingeworfen wurde. Dafür wird Ihnen von der Post allerdings ein Aufpreis von 2,15 Euro zum Briefporto berechnet.

Top