Wichtiger Hinweis: Unitymedia gehört seit August 2019 zu Vodafone. Die Vermarktung der Marke Unitymedia wurde am 17. Februar 2020 eingestellt. Alle Produkte für Internet, Telefonie und TV per Kabelnetz sind nun bundesweit über Vodafone erhältlich.

Vodafone

Kabelinternet bei Vodafone (ehemals Unitymedia) einfach kündigen

Wer als Kunde von Vodafone (bis Februar 2020 Unitymedia) seinen Kabelinternet-Vertrag kündigen möchte, kann hier eine Vorlage für die Kündigung ausfüllen und direkt online verschicken. Beachten Sie jedoch auch die Infos zur DSL-Kündigung im Folgenden.

Für die Kündigung bei Vodafone (Unitymedia) können Sie gern den Service unseres Partners Aboalarm nutzen. Füllen Sie einfach das Formular aus, setzen Sie Ihre persönlichen Kundendaten und eine Unterschrift ein und schon kann das Schreiben online an Vodafone verschickt werden. Es fällt zwar wie für ein Einschreiben bei Post ein Entgelt (max. 4,99 Euro) dafür an, aber dafür profitieren Sie von der Kündigungsgarantie von Aboalarm. Die Kündigung ist rechtssicher und bei Problemen steht Ihnen Aboalarm mit Rat und Tat zur Seite. Außerdem ist die Online-Kündigung sehr bequem und innerhalb von Minuten erledigt.

Ein Service von aboalarm Datenschutzhinweise

Wichtig: Kündigungsfrist von Vodafone (Unitymedia) einhalten

Beachten Sie bei der Kündigung, dass jeder Vertrag eine Mindestlaufzeit hat und die Kündigungsfrist einzuhalten ist. Bei der Kündigungsfrist gilt das Eingangsdatum, also der Tag, an dem das Schreiben bei Unitymedia bzw. Vodafone eingegangen ist, nicht der, an dem Sie es abgeschickt haben. Wird die Kündigungsfrist nicht eingehalten, kann sich der Vertrag um ein weiteres Jahr verlängern. Welche Fristen für Ihren Unitymedia-Tarif speziell gelten, lesen Sie in Ihrem Kabelinternet-Vertrag nach.

Nach der Kündigung schnell einen günstigen DSL-Tarif finden

Bei Anbieterwechsel nicht selbst bei Vodafone (Unitymedia) kündigen

Bei einem Wechsel zu einem anderen Internet-Anbieter übernimmt dieser in der Regel die Kündigung des alten Vertrages. So ist eine eigene Kündigung oft nicht nötig und man spart Zeit und Arbeit. Außerdem hat es einen entscheidenden Vorteil, dem neuen Anbieter die Kündigung zu überlassen: Sie gehen kein Risiko ein, zwischenzeitlich kein Internet zur Verfügung zu haben.

Kabelinternet von Unitymedia kündigen wegen eines Umzugs

Wenn Sie umziehen wollen und deshalb Ihren Unitymedia Kabelinternet-Vertrag kündigen möchten, könnte das schwierig werden. Ein Umzug ist normalerweise kein Kündigungsgrund, wenn der Anbieter auch in der neuen Wohnung das gewünschte Produkt liefern kann. So kann es sein, dass Sie den Vertrag mit in die neue Wohnung nehmen müssen, sofern dort Internet von Vodafone (Unitymedia) verfügbar ist. Es ist jedoch möglich, den Tarif an eine andere Person weiterzugeben, wie zum Beispiel an einen Nachmieter. Man sollte sich also vorab über die Vertragsbedingungen bei Vodafone informieren.

Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks