Vodafone

Vodafone: Jetzt bequem online kündigen!

Wenn Verbraucher ihren Vodafone Mobilfunkvertrag kündigen möchten, gibt es einige Dinge zu beachten. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um die Kündigung. Eine Kündigungsvorlage macht das Beenden des Vodafone Mobilfunkvertrags besonders einfach. Das Wichtigste ist, dass Nutzer die Kündigungsfrist beachten. Das Schreiben muss rechtzeitig beim Mobilfunkanbieter eingehen, sonst verlängert sich der Vertrag automatisch.

Ein Service von aboalarm Datenschutzhinweise

Einen Vodafone Mobilfunkvertrag können Kunden per Brief, per Fax oder online im Kundenportal des Anbieters kündigen. Die Kündigungsvorlage leistet in allen Fällen gute Dienste. Denn mit der Kündigungsvorlage muss der Text nicht selbst formuliert werden. Verbraucher setzen einfach ihre persönlichen Daten sowie eine Unterschrift ein und schon ganz das Schrieben online versendet werden. Wenn Sie das Kundenportal des Anbieters nutzen, um den Vodafone Mobilfunkvertrag zu kündigen, ersetzen Kundennummer und Passwort die händische Unterschrift auf der Kündigungsvorlage.

So nutzen Verbraucher die Kündigungsvorlage, um einen Vodafone Mobilfunkvertrag zu kündigen

Mit der Kündigungsvorlage von Aboalarm beenden Verbraucher einen Mobilfunkvertrag ganz einfach. Sie müssen das Anschreiben nicht selbst ausformulieren oder die Postadresse von Vodafone suchen. Für diesen Service verlangt unser Partner Aboalarm ein Entgelt (max. 4,99 Euro), was aber bei einer Kündigung per Einschreiben ja ebenfalls anfallen würde. Dafür spart man sich aber natürlich den Weg zur Post. Einfach die folgenden Daten an den entsprechenden Stellen der Kündigungsvorlage einsetzen:

  • Name und Anschrift
  • Geburtsdatum
  • Kundennummer
  • Mobilfunknummer
  • Unterschrift

Welche Kündigungsfristen gelten bei Vodafone?

Bevor User ihren Vodafone Mobilfunkvertrag kündigen, sollten sie prüfen, wie lange der Vertrag mit dem Anbieter bereits läuft und wann eine fristgerechte Beendigung möglich ist. Die nötigen Informationen stehen in den Mobilfunk-Vertragsunterlagen oder im Vodafone Kundenportal. In der Regel gelten folgende Fristen, wenn Kunden ihren Vodafone Mobilfunkvertrag kündigen möchten:

  • Ein Vodafone Mobilfunkvertrag hat eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten.
  • Die Kündigungsfrist bei einem Vodafone Mobilfunkvertrag beträgt 3 Monate. Möchten Verbraucher beispielsweise zum Jahresende kündigen, muss die Kündigung spätestens im September bei Vodafone als ihrem Vertragspartner vorliegen.
  • Verpassen User die Kündigungsfrist, verlängert sich der Vertrag um weitere 12 Monate. Die Kündigungsfrist beträgt weiter drei Monate zum Ende der Vertragslaufzeit.

Wann einen Vodafone Mobilfunkvertrag selbst kündigen?

Wenn Kunden den Mobilfunkanbieter wechseln möchten, übernimmt in der Regel der neue Anbieter die Kündigung des bisherigen Mobilfunkertrages. Das ist besonders bequem und praktisch, weil er sich auf Wunsch auch gleich um die Mitnahme der bestehenden Rufnummer kümmert. Doch es gibt gute Gründe, einen Vodafone Mobilfunkvertrag selbst zu kündigen. Durch Partner oder Familie kann der eigene Mobilfunkvertrag überflüssig werden, weil eine günstige Partnerkarte genutzt werden kann. Auch wer von seinem Arbeitgeber ein Smartphone mit Vertrag und der Erlaubnis zur privaten Nutzung erhält, benötigt in der Regel keinen eigenen Mobilfunkvertrag mehr. Es kann auch sein, dass man den Vodafone Mobilfunkvertrag frühzeitig kündigen möchte, weil man die Kündigungsfrist auf gar keinen Fall verpassen möchte. Für einen neuen Anbieter wird sich dann erst später entschieden. In all diesen Fällen ist die Kündigungsvorlage eine wertvolle Hilfe, die das Beenden des Vertragsverhältnisses besonders einfach und bequem macht.

Nach der Kündigung schnell einen günstigen Handytarif finden

Einen Vodafone Mobilfunkvertrag per Brief kündigen

Einen Mobilfunkvertrag mit Vodafone kann man natürlich auch ganz klassisch in Briefform kündigen. Auch dabei muss das Schreiben natürlich rechtzeitig abgeschickt werden. Es ist darauf zu achten, dass bei einer Kündigung des Mobilfunkvertrages nicht der Poststempel, sondern das Zustelldatum zählt. Am besten investieren Verbraucher in ein Einschreiben.

Einen Vodafone Mobilfunkvertrag per Fax kündigen

Die ausgefüllte und unterschriebene Kündigung kann auch per Fax an Vodafone gesendet werden. Dieses Vorgehen bietet sich an, wenn eine schriftliche Kündigung per Post nicht mehr rechtzeitig im Rahmen der Kündigungsfrist beim Mobilfunkanbieter eingehen würde. Zu beachten ist, dass der einfache Fax-Sendebericht, der die Empfängernummer und ein "OK" bei der Übertragung enthält, nicht zum rechtssicheren Nachweis ausreicht. Drucken Sie nach dem Senden des Faxes zur Sicherheit den entsprechenden Auszug aus dem Faxjournal aus. Diese Bestätigung zeigt die Nummer von Absender und Empfänger, die Dauer der Verbindung und Zahl der gesendeten Seiten sowie eventuelle Fehler. Außerdem wird die erste Seite des gesendeten Faxes dargestellt, also die komplett ausgefüllte Kündigungsvorlage.

Sonderkündigungsrecht: Einen Vodafone Mobilfunkvertrag vorzeitig kündigen

Unter bestimmten Voraussetzungen dürfen Nutzer ihren Vodafone Mobilfunkvertrag vorzeitig kündigen. Diese Möglichkeit besteht, wenn der Mobilfunkanbieter Änderungen an den Leistungen oder Kosten des Tarifs vornimmt. Sind User mit den Änderungen nicht einverstanden, dürfen sie mit einer Kündigungsfrist von 4 Wochen ab Zugang der Änderungsmitteilung den Vertrag beenden. Ein Sonderkündigungsrecht gilt auch, wenn Vodafone die Gebühren für den bestehenden Tarif um mehr als 5 Prozent erhöht. In diesem Fall beträgt die Kündigungsfrist 6 Wochen ab Zugang der Mitteilung. Wird der Vertrag nicht gekündigt, werden die neuen Vereinbarungen gültiger Bestandteil des Vertrags.

Top