LTE Tarife im Überblick und im Vergleich

Der Mobilfunkstandard LTE soll ländliche Regionen, in denen bislang kein DSL verfügbar war, mit schnellem Internet versorgen. Zudem verspricht LTE auch bei mobilem Internet höhere Geschwindigkeiten.

Hier finden Sie aktuelle LTE-Angebote

    LTE-Tarife für Zuhause

    Besonders Menschen, die auf dem Land wohnen, sollten einige Hoffnungen in die vierte Generation des mobilen Internets gelegt haben. Oft ist DSL noch schneckenlangsam oder für manche erst gar nicht vorhanden. LTE sollte das ändern: Der LTE-Ausbau wurde mit der Bedingung genehmigt, dass zuerst ländliche Gebiete mit der schnelleren Internettechnik versorgt werden sollten. Daran hielten sich die Anbieter auch, zogen dann allerdings schnell in dichter besiedelte Gebiete weiter, wo der Ausbau lohnenswerter schien. So richtig durchgesetzt hat sich LTE im stationären Betrieb jedoch nicht, weswegen einige Anbieter ihre LTE-Tarife auch wieder einstellten. Der große Nachteil ist natürlich die Begrenzung des Datenvolumens, die bei Mobilfunk Standard ist.

    In der folgenden Tabelle finden Sie LTE-Tarife für den stationären Zugang. Bitte beachten Sie, dass je nach LTE-Verfügbarkeit diese Tarife nicht überall erhältlich sind. Mit unserem Internet-Tarifrechner bekommen Sie nach Eingabe Ihrer Ortsvorwahl nur solche LTE-Tarife angezeigt, die in Ihrem Vorwahl-Gebiet verfügbar sind und darüber hinaus auch Tarife für DSL oder Kabel-Internet.

    Internet-Tarife (DSL, Kabel, LTE) im Vergleich!

    LTE-Tarife für mobiles Internet

    Auch bei mobilem Internet kommt die LTE-Technik zum Einsatz, schließlich kann man so beim Surfen von viel schnelleren Download-Geschwindigkeiten profitieren, als dies bei Vorgänger-Technologien der Fall ist. Wer mit Laptop oder Tablet unterwegs ist und dabei nicht auf schnelles Internet verzichten möchte, dem sei der Schritt zu LTE geraten. Mit diesem Standard laden Internetseiten blitzschnell und auch Musik oder ein Video sind flüssig zu streamen. Da nicht alle Netzbetreiber ihr LTE flächendeckend ausgebaut haben, sollte man sich den Anbieter heraussuchen, der die beste Verbindung an den gewünschten Orten bietet.

    In der folgenden Tabelle finden Sie LTE-Tarife für mobiles Internet. Für einen Preisvergleich für mobiles Internet allgemein (UMTS und LTE) nutzen Sie einfach unseren Tarifrechner.

    Tarife für mobiles Internet (UMTS, LTE)

    LTE-Tarife fürs Handy

    Zahlreiche Handytarife mit LTE sind mittlerweile verfügbar. Wer sich nicht an einen Vertrag binden will, findet auch Prepaid-Handytarife mit LTE . Nutzen Sie unseren Handy-Rechner, um günstige LTE-Tarife fürs Handy zu finden.

    Günstige Handytarife mit LTE finden

    Was bieten Handytarife mit LTE?

    Bekam man LTE zu Beginn nur über wenige teure Tarife, so gibt es einige Jahre nach Marktstart zahlreiche LTE-Angebote, die richtig günstig sind. Mobilfunkern, die noch kein LTE anbieten, wird das bereits als großer Nachteil ausgelegt. Auch über die Netzabdeckung muss man sich nicht mehr groß sorgen – irgendein Anbieter ist sicherlich in der Nähe. Dies sollte man allerdings vor Vertragsabschluss prüfen.

    Häufig sind Handytarife mit LTE in Modelle mit einer Allnet-Flatrate und solche mit einem Kontingent an Freiminuten und -SMS eingeteilt. Tarife mit einer Allnet-Flat lassen es zu, dass der Anwender in alle deutschen Mobilfunknetze sowie das Festnetz ohne zusätzliche Kosten telefonieren kann – berechnet wird hierfür lediglich die monatliche Grundgebühr. Ob sich die Investition in Handytarife mit LTE und Allnet-Flatrate lohnt, hängt daher vor allem von der eigenen Telefonnutzung ab. Wer ohnehin selten telefoniert, kann sich auch nach einem Tarif mit Inklusiveinheiten umschauen. Berufstätige, welche die Handyrechnung selbst tragen müssen – wie vielleicht Selbstständige –, sind mit einer Variante inklusive Allnet-Flatrate aber gut beraten, ebenso wie andere Vieltelefonierer.

    Was das Datenvolumen angeht, so gibt es in beiden Tarifvarianten genügend Auswahl. Für Menschen, die wenig telefonieren, aber viel surfen, ist beispielsweise auch gesorgt.

    Lohnen sich Handytarife mit LTE?

    Der größte Vorteil, den LTE mitbringt, ist seine Schnelligkeit. Mit bis zu 500 Megabit die Sekunde (Mbit/s) im Download übertrifft es vielerorts Festnetz-Anschlüsse. Um unterwegs hin und wieder eine Webseite zu besuchen, die E-Mails abzurufen oder mit diversen Apps mit Freunden in Kontakt zu bleiben, ist aber auch eine gewöhnliche 3G-Verbindung ausreichend. Auch YouTube-Videos sind damit in (mittlerer) Qualität möglich. Mit LTE wächst jedoch der Speed, auch im Upload, spürbar, sodass auch größere Datensätze unterwegs hoch- und heruntergeladen werden können und der Webseitenaufbau sehr rasant passiert. Praktisch: Durch Tethering profitieren im Notfall dann auch Notebooks davon, für die das Smartphone als Hotspot dienen kann. Je nach Betreiber kann es außerdem sein, dass Handytarife mit LTE eine bessere Netzabdeckung als ihre Pendants aus der UMTS-Welt bieten.

    Vorsicht Haken: Drosselung und Datenautomatik

    Das Internetvolumen ist bei LTE-Tarifen wie bei nahezu jedem mobilfunk-basierten Vertrag, jeden Monat begrenzt, ob man LTE nun auf dem Handy nutzt oder als DSL-Ersatz. Man wählt also einen Tarif mit einem bestimmten Datenvolumen; ist dieses verbraucht, erfolgt die Drosselung der Geschwindigkeit. Entweder man surft daraufhin deutlich langsamer oder man muss nachladen. Soweit wissen die meisten Nutzer Bescheid. Worauf man seit einigen Jahren jedoch zusätzlich zum gebuchten Highspeed-Volumen achten sollte, ist die Datenautomatik. Diese wird von vielen Handyanbietern eingesetzt und kann für zusätzliche Kosten sorgen. Statt zu drosseln, wird nämlich automatisch kostenpflichtig Volumen nachgebucht. Wer das nicht möchte, sollte sich zumindest für einen Handyvertrag entscheiden, bei dem man diese Automatik wieder abbestellen kann.

    Aktuelles zu LTE-Tarifen
    • smartmobil
      Drillisch-Marke

      Smartmobil streicht Rabatte und Datenautomatik

      Der Mobilfunkanbieter smartmobil vereinfacht sein Tarifmodell und nimmt jetzt einheitliche Preise über die gesamte Vertragslaufzeit. Außerdem wird die Datenautomatik, die vorher abwählbar war, ganz gestrichen.

      weiter
    • Handymast
      LTE-Ausbau

      Telekom: Über 400 neue Mobilfunkstandorte erweitern LTE-Netz

      Das LTE-Netz der Deutschen Telekom ist dichter geworden. Im dritten Quartal hat das Unternehmen über 400 neue Mobilfunkstandorte in Betrieb genommen. Davon haben über 325.000 Kunden profitiert.

      weiter
    • Apple iPhone Xs und Xs Max
      Bundles im Überblick

      iPhone Xs und Xs Max ab sofort vorbestellbar

      Die Vorbestellung der beiden neuen Apple-Smartphones iPhone Xs und Xs Max ist ab sofort bei mehreren Anbietern möglich. Welche Bundle-Möglichkeiten unter anderem die Telekom, Vodafone, O2 und 1&1 bereithalten, zeigt unser Überblick.

      weiter
    Top