LTE-Tarife: Mobil mit Highspeed surfen für jede Preisklasse

Die LTE-Verfügbarkeit in Deutschland nimmt stetig zu, die Mobilfunknetzbetreiber bauen ihre LTE-Netze rapide aus. Folglich findet sich heutzutage eine Vielzahl an LTE-Tarifen. Mobiles Surfen mit Spitzengeschwindigkeit muss nicht zwingend teuer sein: Es gibt bereits sehr leistungsstarke LTE-Tarife bis 20 Euro pro Monat. Je größer die Ansprüche an Bandbreite und schnellem Internetvolumen sind, umso teurer wird jedoch das entsprechende Tarifpaket. Bei der Jagd nach einem billigen LTE-Handytarif hilft unser Handy-Tarifrechner, der die Angebote jeweils nach dem monatlichen Durchschnittspreis, also unter Berücksichtigung aller einmaligen sowie monatlichen Kosten, auflistet. Zum Rechner gelangen Sie, wenn Sie unterhalb der Tarif-Angebote auf "Zum Handy-Tarifrechner" klicken.

LTE-Tarife bis 20 Euro: Diese Leistung wird angeboten

Wer als ausschlaggebend für die Auswahl eines Handytarifs mit LTE den Preis als wichtigsten Punkt sieht, findet Mobilfunkangebote in jeder Preiskategorie. Es versteht sich jedoch von selbst, dass bei den sehr günstigen LTE-Angeboten monatlich auf einiges verzichtet werden muss. Dagegen statten die Mobilfunkanbieter Tarifpakete für um die 20 Euro schon mit ordentlich LTE-Datenvolumen aus. Eine Allnet-Flatrate sollte in dieser Preisklasse ebenfalls an Bord sein. Preiswerte LTE-Tarife finden sich in allen Mobilfunknetzen, die Mobilfunk-Discounter realisieren ihre Angebote aber hauptsächlich im Handynetz von Telefónica Deutschland. Soll im LTE-Netz der Deutschen Telekom oder von Vodafone gesurft werden, so schlagen diese üblicherweise mit einigen Euro mehr zu Buche.

LTE-Tarife bis 20 Euro im Vergleich

Telefonflatrates mit LTE-Speed für bis zu 20 Euro monatlich?

Allnet-Flatrates, die alle Gespräche in das nationale Festnetz und die inländischen Mobilfunknetze beinhalten, sind teils schon für unter 10 Euro monatlich buchbar, LTE-Tarife bis 20 Euro sollten sie auf jeden Fall beinhalten. Die Allnet-Flat hilft bei der Kostenkontrolle, da monatlich die Telefonie schon bezahlt ist und bei gewöhnlicher Nutzung keine späteren Kosten für mobile Telefonate generiert werden.

Berücksichtigt werden muss, dass nicht jeder Mobilfunker LTE-Angebote mit der maximal möglichen Geschwindigkeit anbietet. Die Datenübertragungsraten in den LTE-Netzen steigen stetig. Selbst Download-Raten von bis zu 1 Gbit/s sind schon erreichbar. Doch das schnellste vor Ort machbare LTE-Tempo ist allenfalls bei Tarifen drin, die "LTE Max" beinhalten. Auch einige LTE-Tarife für um die 20 Euro sind im Surfspeed eingeschränkt – hier hilft nur ein Blick in die Tarifdetails. Je höher die Bandbreite, umso rasanter sind größere Downloads machbar.

LTE ermöglicht schnelle Downloads

Downloads von umfangreicheren Datenpaketen lassen sich mit LTE recht flott verwirklichen. Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, dass ebenso schnell auch das monatliche Highspeed-Datenvolumen verbraucht sein kann. Für größere Downloads sollte daher möglichst nur ein WLAN-Zugang verwendet werden. Ansonsten ist das Highspeed-Surfen für den Rest des Monats nach relativ kurzer Zeit bereits vorbei. Ist das schnelle Inklusivvolumen in einem Monat verbraucht, lässt sich bis zum Ende des Abrechnungszeitraums nur mit deutlich gedrosselter Bandbreite weiter mobil im Netz surfen. Bei einigen LTE-Tarifen kommt nach Aufbrauchen des Inklusiv-Datenvolumens aber auch eine Datenautomatik zum Einsatz, die mehrmals im Monat kostenpflichtig neues LTE-Datenvolumen nachbucht.

Internettarife mit völlig ungedrosseltem LTE-Volumen sind noch sehr rar und zudem kostspielig. Die Deutsche Telekom hatte einen derartigen Tarif etwa im Frühjahr 2018 für rund 80 Euro monatlich auf den Markt gebracht.

Weitere Vorteile von LTE-Tarifen

Neben der höheren Datenrate bringt LTE noch weitere Vorteile wie geringere Latenzzeiten, niedrigeren Energieverbrauch und verbesserte mobile Telefonie in Form von Voice over LTE (VoLTE) mit sich.

Bis Ende 2019 wollen die Telekom und Vodafone mit ihren Mobilfunknetzen jeweils eine LTE-Verfügbarkeit von rund 98 Prozent in Deutschland erreichen. Die Verwendung von LTE ist aber schon lange nicht mehr hauptsächlich Mobilfunkkunden in Ballungsräumen vorbehalten, auch in dörflichen Gebieten steht der leistungsfähige Mobilfunkstandard immer öfter bereit.

Landschaft

Das LTE-Netz in Deutschland

Wie gut ist LTE in Deutschland ausgebaut? Hier finden Sie den aktuellen Status des LTE-Netzes in Deutschland von den jeweiligen Anbietern.

Zur LTE-Netzabdeckung
Top