LTE-Tarife: Mobil mit Highspeed surfen für jede Preisklasse

Die LTE-Verfügbarkeit hierzulande nimmt beständig zu, die Mobilfunknetzbetreiber bauen ihre LTE-Netze fleißig aus. Dementsprechend findet sich mittlerweile eine Vielzahl an LTE-Tarifen. Mobiles Surfen mit Spitzengeschwindigkeit muss nicht unbedingt unerschwinglich sein: Es gibt reichlich Tarife für unter 10 Euro und LTE-Tarife bis 25 Euro pro Abrechnungsperiode bieten schon einiges an Leistung. Je höher die Ansprüche an Datenübertragungsrate und schnellem Datenvolumen, umso hochpreisiger wird natürlich das dazugehörige Vertragsangebot. Bei der Suche nach einem bezahlbaren LTE-Mobilfunkangebot hilft unser Tarifrechner, der die LTE-Angebote jeweils nach dem monatlichen Durchschnittspreis, also unter Berücksichtigung sämtlicher einmaligen sowie monatlichen Kosten, sortiert. Zum Rechner gelangen Sie, wenn Sie unterhalb der Tarif-Angebote auf "Zum Handy-Tarifrechner" klicken.

LTE-Tarife bis 25 Euro: Diese Leistung wird geliefert

Wer als Entscheidungskriterium für die Auswahl eines Mobilfunktarifs mit LTE-Speed den Preis als wichtigsten Punkt sieht, findet Handyverträge in jeder Preisklasse. Es versteht sich derweil von selbst, dass bei den sehr billigen LTE-Paketen auf manches verzichtet werden muss. So statten die Anbieter derlei Tarife üblicherweise mit bestenfalls 500 MB bis 1 GB LTE-Datenvolumen aus. Eine Allnet-Flatrate ist bei niedrigen Discount-Preisen außerdem eher nicht enthalten. Stattdessen beinhalten die LTE-Tarife in dieser Preisklasse eine recht eingeschränkte Anzahl von Einheiten zum Telefonieren und zum Verschicken von SMS. LTE-Tarife für um die 25 Euro jedoch bieten schon richtig viel Leistung, Allnet-Flatrates und teilweise zweistellige Gigabyte-Zahlen. Auch die Netzbetreiber selbst bieten in dieser Preisklasse bereits LTE-Tarife an.

Billige LTE-Tarife finden sich in sämtlichen Handynetzen, die Mobilfunk-Discounter verwirklichen ihre LTE-Tarife aber oftmals im Handynetz von Telefónica Deutschland. Soll im LTE-Netz der Deutschen Telekom oder von Vodafone gesurft werden, so schlagen diese im Monat mit einigen Euro mehr zu Buche.

LTE-Tarife bis 25 Euro im Vergleich

Gesprächsflatrates mit LTE-Geschwindigkeit für weniger als 25 Euro im Monat?

Allnet-Flatrates, die sämtliche Telefonate in das inländische Festnetz und die deutschen Mobilnetze inkludieren, sind teils schon für weniger als 10 Euro Monatspreis bestellbar. In einem LTE-Tarif für 25 Euro sollte eine solche Flat daher auf jeden Fall drin sein. Die Telefonie-Flat hilft bei der Kostenkontrolle, da die Telefonie schon abgedeckt ist und bei üblicher Nutzung keine unerwünschten Kosten für mobile Telefonate auftauchen.

Beachtet werden muss, dass nicht jeder Provider Angebote mit der maximal verfügbaren LTE-Geschwindigkeit hat. Die Surfgeschwindigkeiten in den LTE-Netzen steigen stetig. Selbst Download-Raten von bis zu 1 Gbit/s sind schon erreichbar. Doch das maximal vor Ort machbare LTE-Tempo ist ohnehin nur bei Verträgen möglich, die "LTE Max" enthalten. Gerade billigere Verträge, aber auch einige im Preisbereich von 25 Euro, ermöglichen dagegen allenfalls das Surfen mit weniger LTE-Speed - beispielsweise mit bis zu 50 Mbit/s. Je größer die Bandbreite, umso rasanter sind umfangreichere Downloads durchführbar.

LTE ermöglicht schnelle Downloads

Downloads von umfangreicheren Datenpaketen lassen sich mit LTE recht schnell realisieren. Allerdings sollte man sich bewusst sein, dass ebenso schnell auch das monatliche Datenvolumen ausgeschöpft sein kann. Für größere Downloads sollte entsprechend möglichst nur ein WLAN-Zugang verwendet werden. Andernfalls ist das Highspeed-Surfen für den Rest des Monats nach relativ kurzer Zeit schon vorbei. Ist das schnelle Internetvolumen in einem Monat aufgebraucht, lässt sich bis zum Ablauf des Abrechnungszeitraums nur mit erheblich gebremster Bandbreite weiter mobil im World Wide Web surfen. Bei einigen Tarifen kommt nach Ausschöpfung des Highspeed-Datenvolumens aber auch eine Datenautomatik zum Einsatz, die mehrfach monatlich kostenpflichtig zusätzliches LTE-Datenvolumen zur Verfügung stellt.

Surftarife mit vollständig unbegrenztem LTE-Datenvolumen sind noch sehr selten und auch hochpreisig. Die Deutsche Telekom hatte einen derartigen Handytarif etwa im Frühling 2018 für rund 80 Euro im Monat auf den Markt gebracht.

Weitere Pluspunkte von LTE-Tarifen

Neben der höheren Geschwindigkeit bringt LTE noch zusätzliche Vorteile wie niedrigere Latenzzeiten, weniger Energieverbrauch und verbesserte mobile Telefonie in Form von Voice over LTE (VoLTE) mit sich.

Bis Ende 2019 wollen die Telekom und Vodafone mit ihren Mobilfunknetzen jeweils eine LTE-Abdeckung von rund 98 Prozent in Deutschland erreichen. Die Nutzung von LTE ist aber schon längst nicht mehr allein Mobilfunkkunden in Stadtgebieten vorbehalten, auch in ländlichen Gebieten steht der flotte Funkstandard immer öfter bereit.

Landschaft

Das LTE-Netz in Deutschland

Wie gut ist LTE in Deutschland ausgebaut? Hier finden Sie den aktuellen Status des LTE-Netzes in Deutschland von den jeweiligen Anbietern.

Zur LTE-Netzabdeckung
Top