Günstige Tarife für den mobilen Surfspaß

Mobiles Internet

Wunsch-Tablet finden

Tablet

Datentarife fürs Handy

Günstige Handytarife finden

Flatrates für mobiles Internet: Surfen ohne Folgekosten

Wer viel unterwegs ist, der hat mobiles Internet zu schätzen gelernt. Besonders Flatrates bieten sich für die meisten Nutzer an, denn wer "flat" surft, weiß genau, wie viel Geld er monatlich bezahlen muss. Finden Sie mit uns eine passende und günstige Flatrate fürs mobile Internet!

Tarifrechner für mobiles Internet erleichtert Suche

Flatrates für mobiles Internet gibt es viele auf dem Markt. Die Angebote unterscheiden sich sowohl in der Leistung als auch beim Preis voneinander. Wir möchten für Sie die Suche nach einer Flatrate fürs mobile Internet möglichst einfach und unkompliziert gestalten. Daher bieten wir Ihnen einen Vergleichsrechner an, der auf eine Datenbank mit einer Vielzahl von Tarifen zugreift, darunter natürlich auch zahlreiche Flatrates. Geben Sie einfach Ihre Ansprüche an die künftige Flat fürs mobile Internet an und der Rechner sucht passende und günstige Angebote heraus.

Tarif-Vergleich:
  • Provider
    #Tariff mit #Device
    Durchschnittspreis pro Monat
  • Provider
    #Tariff
    Durchschnittspreis pro Monat
  • #1
Bitte wählen Sie nicht mehr als 3 Tarife!
Bitte wählen Sie mindestens zwei Tarife aus.

Flatrate trotz Drosselung?

Unter einer Flatrate versteht man landläufig einen Tarif, bei dem man zu einem Festpreis einen Service beliebig oft und intensiv nutzen darf. Bei Flatrates für mobiles Internet mag daher der ein oder andere einwenden: Das ist doch gar keine richtige Flatrate! Je nach Tarif wird beim mobilen Internet die Surfgeschwindigkeit nach Verbrauch einer bestimmten Menge von Datenvolumen abgebremst. Diese sogenannte Drosselung setzt in nahezu allen Tarifen früher oder später ein. Manche sprechen diesen Tarifen den Charakter der "echten" Flatrate ab. Dem entgegenzusetzen wäre, dass man das Internet auch nach der Drosselung weiterhin nutzen kann, nur eben mit verringerter Geschwindigkeit.

Gar keine Flatrate oder sogar echte Flat?

Unbestreitbar fallen jedoch Tarife nicht unter "Flatrate", bei denen der Zugang ganz eingestellt wird oder bei denen Folgekosten anfallen, wenn man sein Volumen überschreitet. Eine häufiger auftauchende Tarifvariante ist insbesondere bei Handytarifen die sogenannte "Datenautomatik". Hier wird mehrfach kostenpflichtig Volumen nachgebucht, bevor schließlich gedrosselt wird. Teilweise ist die Datenautomatik immerhin abwählbar, oft ist sie aber auch fester Tarifbestandteil.

Umgekehrt sind auch "echte" Flatrates auf dem Markt, auch hier wieder in Gestalt von Handytarifen. Hier kann man tatsächlich nahezu unbegrenzt surfen, ohne dass die Geschwindigkeit gedrosselt wird. Man sollte jedoch die Bedingungen des Tarifs durchlesen, um eventuellen Einschränkungen auf die Schliche zu kommen. So möchten die Provider in der Regel vermeiden, dass die mobile Flat als DSL-Ersatz zum Einsatz kommt. Außerdem sind die meisten unbegrenzten Flatrates noch recht teuer.

Die richtige Flatrate fürs mobile Internet wählen

Damit es erst gar nicht so weit kommt und eine Drosselung greift, sollte man sich vor der Tarifwahl Gedanken darüber machen, wie viel Datenvolumen man monatlich etwa benötigt. Dabei kommt es ganz darauf an, wofür man das mobile Internet nutzt. Wer nur chattet und hin und wieder mal eine Website besucht, der wird mit wenig Inklusivvolumen über den Monat kommen. Deutlich mehr verbrauchen Menschen, die Musik oder gar Videos streamen. Am besten man misst seinen Internetverbrauch über eine App oder aber versucht, ihn mit Hilfe von Durchschnittswerten einzuschätzen.

Einen Anhaltspunkt liefert unser Ratgeber zum Thema "Datenvolumen fürs Handy ".

Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks