Schnellerer Ausbau

Das plant Vodafone 2019 für sein LTE-Netz

Vodafone will im gerade begonnenen Jahr 2019 das Schließen der LTE-Funklöcher beschleunigen. 2.800 neue LTE-Stationen sind geplant, zusätzlich sollen an bestehenden Stationen weitere Antennen installiert werden.

Vodafone Mobilfunkmast© Vodafone GmbH

Düsseldorf – Vodafone erhöht im Kampf gegen LTE-Funklöcher die Ausbaugeschwindigkeit. Der Telekommunikationskonzern baut das mobile Breitbandnetz jetzt nach eigenen Angaben doppelt so schnell aus wie bislang – insbesondere auf dem Land.

4.000 LTE-Bauprojekte in einem Jahr

Im Jahr 2019 soll alle drei Stunden ein neuer LTE-Mast ans Netz gehen. Bis zum Ende des Jahres plant Vodafone (Handytarife von Vodafone) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
4.000 weitere LTE-Bauprojekte. Das Unternehmen nimmt 2.800 neue LTE-Stationen in Betrieb, hinzu kommen zusätzliche LTE-Antennen an vorhandenen LTE-Standorten. Der Ausbau schließt LTE-Funklöcher in einer Gesamtgröße von 22.000 Quadratkilometern, vergrößert die verfügbaren LTE-Kapazitäten und steigert damit die Surfgeschwindigkeiten. Kunden surfen dann im Schnitt mehr als 90 Prozent der Gesamtzeit im LTE-Netz. 4,2 Millionen weitere Menschen erhalten erstmals Zugang zu dem schnellen Mobilfunknetz, so Vodafone.

LTE-Ausbau an Autobahnen und ICE-Strecken

Neben ländlichen Regionen stehen beim LTE-Vorstoß insbesondere die Hauptverkehrswege im Fokus. Bis zum Jahresende soll das schnelle Mobilfunknetz nahezu komplett an Autobahnen und ICE-Hauptstrecken verfügbar sein. Dafür stopft Vodafone entlang von Autobahnen LTE-Funklöcher auf einer Gesamtstrecke von 300 Kilometern. Von täglich 78 Millionen mobilen Telefonaten sind im Vodafone-Netz etwa 99,7 Prozent der Anrufe von Anfang bis Ende erfolgreich. Pro Woche brechen an Autobahnen 86.000 Telefonate weniger ab als vor einem Jahr.

Rückblick: Der LTE-Ausbau im vergangenen Jahr

Schon im Jahr 2018 stand der LTE-Ausbau bei Vodafone im Fokus. Alle sechs Stunden wurde den Angaben des Unternehmens zufolge eine neue LTE-Station in Betrieb genommen. Das mobile Breitbandnetz wurde an zusätzlichen 1.550 Mobilfunk-Stationen in Deutschland erstmals aktiviert. Mehr als 1,6 Millionen weitere Bundesbürger wurden ans LTE-Netz angeschlossen. Heute ist die mobile Breitband-Technologie LTE für etwa 93 Prozent der Bevölkerung verfügbar.

11 Millionen Gigabit-Haushalte bis Jahresende

Und was passiert im Bereich Festnetz? Unter der Erde vergrößert Vodafone die Gigabit-Infrastruktur und setzt auf einen Mix aus bestehender Kabel-Infrastruktur und neuen Glasfaser-Netzen. Durch das moderne Kabelglasfasernetz sollen bis Ende 2019 rund 11 Millionen und bis 2021 mehr als 12 Millionen Kabel-Haushalte gigabitfähig werden. Wenn Vodafone für die geplante Übernahme von Unitymedia grünes Licht bekommt, will der Anbieter 25 Millionen Gigabit-Anschlüsse bis 2022 verfügbar machen.

Für 6,6 Millionen Haushalte in mehr als 460 Städten und Ortschaften in Deutschland sind Gigabit-Anschlüsse bereits verfügbar. Ende September hatte Vodafone mit der Vermarktung von Gigabit-Anschlüssen über sein Kabelglasfasernetz begonnen. In 10 der 13 Kabel-Bundesländer von Vodafone (Kabelinternet von Vodafone) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
ist die Gigabit-Vermarktung schon gestartet.

Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks