WLAN-Offensive

Hotspot-Netz von Kabel Deutschland wächst

Neue Hotspots von Kabel Deutschland sollen in den kommenden Wochen in über 60 Städten aktiviert werden. Damit wird das WLAN-Hotspot-Netz deutlich ausgebaut und die Anzahl der WLAN-Städte des Anbieters auf 150 erhöht.

öffentliches WLAN© lassedesignen / Fotolia.com

Unterföhring (red) – An aktuell über 300.000 WLAN-Hotspots können die Kunden von Kabel Deutschland (www.kabel-deutschland.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.) bereits im Internet surfen. In den nächsten Wochen sollen weitere öffentliche WLAN-Hotspots in über 60 Städten online gehen.

Verbindungen über Hotspots sind schnell und stabil

Mit der zunehmenden Verbreitung von Smartphones, Tablets und Laptops steigt auch die Nachfrage nach leistungsfähigen Internetverbindungen an öffentlichen Straßen und Plätzen, in Cafés und Restaurants. Einer der Hauptgründe für die WLAN-Nutzung ist die schnelle und stabile Internetverbindung per WLAN-Hotspot. So lautet das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Ipsos im Auftrag von Kabel Deutschland.

Internet über Hotspots und Homespots

Durch die Aktivierung zahlreicher öffentlicher WLAN-Hotspots und der Aktivierung der so genannten Homespots bietet Kabel Deutschland in 13 Bundesländern mittlerweile über 300.000 Zugriffspunkte für mobiles Surfen. Zusammen bilden sie das große WLAN-Hotspot-Netz von Kabel Deutschland. Insbesondere die Internet-&-Telefon-Kunden von Kabel Deutschland profitieren damit von der Möglichkeit, unterwegs per WLAN surfen zu können. Alle anderen können die öffentlichen WLAN-Hotspots mindestens 30 Minuten pro Tag kostenfrei nutzen.

Öffentliche WLAN-Hotspots für 60 Städte

Kabel Deutschland will bis Ende Juni öffentliche WLAN-Hotspots in mehr als 60 weiteren Städten aktivieren, darunter in Görlitz, Ludwigshafen, Lüneburg, Schwerin und am Timmendorfer Strand. Dann werden in insgesamt 150 Städten WLAN-Hotspots im Verbreitungsgebiet von Kabel Deutschland an öffentlichen Straßen und Plätzen online sein. Die Starts der WLAN-Hotspots in den über 60 neuen WLAN-Städten wird Kabel Deutschland jeweils in der regionalen Presse bekanntgeben.

Die technische Basis

Die Basis für das WLAN-Hotspot-Netz von Kabel Deutschland ist die weitverzweigte Kabel-Infrastruktur aus Glasfaser und Koaxialkabel. Auf Basis des Technologie-Standards DOCSIS 3.0 könnten im Kabel bereits heute Angebote mit bis zu 400 Mbit/s im Download realisiert werden. Die Gesamtkapazität des Koaxialkabels beträgt mit DOCSIS 3.0 rund 5.000 Mbit/s. Diese Kapazität soll in den kommenden Jahren deutlich weiter steigen.

Die Alternative zum WLAN - Tarife für mobiles Internet!
Weitere Infos zum Thema
Top