Mobilfunk: Hintergründe, Infos und Ratgeber

In dieser Rubrik finden Sie informative, wissenswerte und interessante Hintergrund-Artikel, Infos und Ratgeber zum Thema Handy und Mobilfunk. Wir informieren über Handytarife, Grundlagen und geben nützliche Verbrauchertipps. Die Hintergrund-Artikel werden von unserer Redaktion regelmäßig ergänzt und aktualisiert. Über neue Themen informieren wir Sie regelmäßig in unserem kostenlosen Newsletter .

Ratgeber zu Mobilfunk & Tarifen
  • Zeit
    Unterwegs surfen

    Handy-Geschwindigkeit: Wie viele Mbit/s braucht man wirklich?

    50, 100 oder sogar 300 Mbit/s an Geschwindigkeit: Für das Surfen mit dem Handy werben die Mobilfunkanbieter mit immer weiter steigenden Größen. Aber wie viel ist eigentlich genug und ab wann zahlen User einfach nur drauf?

    weiter
  • SMS Handy
    Tipps zu Silvester

    So kommen Neujahrsgrüße per WhatsApp und SMS rechtzeitig an

    An Neujahr verschicken viele Menschen gleichzeitig ihre Grüße per SMS oder Messenger - kein Wunder, dass da das Netz manchmal streikt. Wie man trotzdem seine Nachrichten rechtzeitig zum Empfänger bringt, lesen Sie hier.

    weiter
  • Smartphone
    Kostenschutz

    Drittanbietersperre – Schluss mit ungewollt hohen Rechnungen

    Teure und häufig überraschende Abrechnungen von Drittanbietern, die über die Handyrechnung kommen, müssen sich seit 2012 laut Gesetz mittels einer Drittanbietersperre verhindern lassen. Diese beantragt man bei seinem Anbieter. Erfahren Sie hier mehr über die Drittanbietersperre!

    weiter

Mobilfunk statt Festnetz-Anschluss?

In den letzten Jahren hat der Mobilfunk immens an Bedeutung gewonnen. Ausschlaggebend dafür ist unter anderem der erleichterte mobile Zugang, der dazu führt, dass ohnehin sehr viel mehr Kommunikation unterwegs abläuft. Viele Nutzer überlegen daher, ob ein endgültiger Verzicht auf den Festnetzanschluss in Zukunft lohnenswert wäre. Durch die allgegenwärtigen Allnet-Flatrates kann die gesamte Telefonie günstig vom Handy aus abgewickelt werden. Da in vielen DSL-Komplettpaketen aber auch die Flatrate für einen Telefonanschluss bereits enthalten ist, heißt es abzuwägen.

Ratgeber rund ums Smartphone

Mobilfunk: Lieber Prepaid oder Vertrag?

Beim Kauf eines neuen Handys stellt sich die Frage, ob ein Prepaid-Tarif oder der Vertrag für den Mobilfunk die billigere Option ist. Um eine Entscheidung zwischen den beiden treffen zu können, sollte das eigene Telefonieverhalten in Erfahrung gebracht werden. Wer nur wenig telefoniert und ein Handy eher der Erreichbarkeit wegen schätzt, zahlt bei Handytarifen mit Vertrag womöglich einen zu hohen Preis. Für eine Prepaid-Nutzung spricht zudem eine bessere Kostenkontrolle. Mittlerweile lässt sich für fast jeden Typ der passende Mix aus Freiminuten oder Frei-SMS im Vertrag zusammenstellen. Für ein subventioniertes Handy jedoch ist die Vertragsbindung in der Regel unumgänglich.

TelefonierenTelefonieren, simsen, surfen - der Mobilfunksektor wächst rasant dank günstiger Preise und neuer Techniken.© Luis Camargo / Fotolia.com

Internet über Mobilfunk: Unterwegs oder als DSL-Alternative

Mobilfunk nutzt man heutzutage nicht nur mit zum Telefonieren. Auch für die Internetverbindung hat es sich bereits etabliert, unterwegs per Mobilfunk online zu sein, zumal seit UMTS und später durch LTE auch passable Geschwindigkeiten erreicht werden. Ob mit dem Handy, dem Tablet oder dem Laptop und Surfstick: Mobiles Internet hat in den letzten Jahren einen wahren Boom erlebt. Durch den Netzausbau und vor allem LTE soll Internet per Mobilfunk auch zur DSL-Alternative werden. Dort, wo man nämlich keine schnelle Verbindung über DSL bekommt, kann man unter Umständen auf diese Art des Internetzugangs ausweichen.

Roaming: Mobilfunk im Ausland nutzen

Wer mit dem Handy im Ausland unterwegs ist, sollte sich über die Kosten für den Mobilfunk im Ausland informieren, um keine bösen Überraschungen mit der nächsten Handyrechnung zu erleben. Generell gilt: Wird man im Ausland angerufen, zahlt man bei Abnehmen die Weiterleitung des Gesprächs ins Reiseland. Zudem wechselt man bei Nutzung des Handys im Ausland automatisch als Gast zu einem fremden Netzbetreiber, der mit dem eigenen Anbieter in Verbindung steht. Immerhin: EU-weit gilt seit Sommer 2017, dass man die Leistungen seines Heimattarifs grundsätzlich weiternutzen kann, horrende Handykosten während des Urlaubs werden damit vermieden.

Top