EU-Roaming

Passende Handytarife fürs europäische Ausland

Wer sich auf eine Reise ins europäische Ausland vorbereitet, der sollte auch an sein Smartphone denken. Innerhalb der EU gehören Roamingkosten weitgehend der Vergangenheit an. Trotzdem kann eine SIM-Karte fürs Ausland sinnvoll sein.

Handy im Urlaub© contrastwerkstatt / Fotolia.com

Roaming, das "Herumwandern" in den Netzen, ist bei der Handynutzung im Ausland von zentraler Bedeutung. Ist man im Ausland unterwegs, so werden für die Nutzung des fremden Netzes Roaming-Kosten berechnet. Diese waren lange Zeit horrend hoch, mittlerweile hat man dem jedoch immerhin EU-weit einen Riegel vorgeschoben. Die endgültige Abschaffung der Roaming-Kosten innerhalb der EU im Juni 2017 rückt immer näher.

Handykosten im europäischen Ausland: Der EU-Tarif

Nicht umsonst bekommt man vielerorts geraten, das deutsche Handy im Ausland lieber nur im Notfall zu nutzen. Schnell kann eine hohe Rechnung entstehen, ohne dass man viel davon bemerkt. Mittlerweile ist es so, dass die Roaming-Gebühren innerhalb der EU gedeckelt sind, das bedeutet, teurer als eine festgelegte Vorgabe darf es nicht sein.

Im Klartext heißt das bis Juni 2017, dass für selbst getätigte Anrufe nicht mehr als 19 Cent und für eingehende Anrufe maximal etwas mehr als ein Cent pro Minute berechnet werden dürfen. Eine selbst geschriebene SMS darf nicht teurer als sechs Cent sein, empfangene SMS sind kostenfrei. Zusätzlich gilt seit April 2016: Auf den Heimattarif dürfen maximal fünf Cent pro Minute (abgehend), zwei Cent pro SMS und fünf Cent pro Megabyte aufgeschlagen werden. Der dann erreichte Betrag darf nicht höher sein als die zuvor genannten Grenzen. Die Mehrwertsteuer kommt jeweils noch hinzu. Viele Anbieter unterbieten die EU-Vorgaben bereits jetzt und berechnen für Minuten und SMS einen ähnlichen Tarif wie innerhalb Deutschlands.

Wer sein Smartphone auch zum Surfen nutzt, der muss mit bis zu 20 Cent pro Megabyte rechnen. Bei Erreichen von 60 Euro innerhalb eines Monats wird die Verbindung zum Schutz des Kunden unterbrochen. Danach muss der Kunde einer weiteren Nutzung und damit weiter ansteigenden Kosten zustimmen.

Günstige Handytarife für Europa

Wer im Ausland sein Smartphone so günstig wie möglich nutzen möchte, sollte sich schon vor der Reise informieren, inwiefern die Nutzung im Ausland schon inklusive ist oder wie man am günstigsten wegkommt. Nicht nur bei den Netzbetreibern, auch bei günstigeren Anbietern ist die Nutzung innerhalb der EU schon mit drin. Nach und nach führen die Anbieter die Konditionen ein, die ab Juni 2017 ohnehin gelten sollen. Einige gehen aber auch neue Wege: So hat die Drillisch-Marke DeutschlandSIM Tarife eingeführt, bei denen das Roaming nicht freigeschaltet ist. Diese kann man dann im Ausland gar nicht nutzen. Wer roamen will, muss mehr zahlen.

Günstige Handytarife mit Auslandsoption finden Sie hier.

Handyflat für Europa oder nur Frei-Einheiten?

Möchte man eine Handyflat für die Europa-Reise haben oder reichen ein paar Freiminuten? Meist richten sich die Inklusivleistungen danach, welche Leistungen man im Inlandstarif gebucht hat. Wer also eine Allnet-Flatrate hat und unbegrenzt telefonieren kann, der kann das auch im Ausland. Wer nur 100 Freiminuten hat, kann auch im Ausland nicht mehr als das kostenfrei vertelefonieren. Braucht man im Urlaub ausnahmsweise ein deutlich größeres Kontingent als zu Hause, bleibt immer noch die Nutzung von ausländischen SIM-Karten. Übrigens: Norwegen, Liechtenstein und Island sind ebenfalls in der Roaming-Regelung mit eingeschlossen, obwohl sie keine EU-Mitglieder sind. Ob auch in der Schweiz zu Inlands-Konditionen telefoniert und gesurft werden kann, muss man dagegen beim Anbieter im Kleingedruckten nachlesen.

Auch übers Internet lässt sich telefonieren!

Wer sich eine SIM-Karte zur Internetnutzung besorgt hat oder, noch besser, im Hotel kostenlosen Internetzugang hat, der kann auch Telefonate oder Textnachrichten übers Internet schicken. In Zeiten von Facebook, Skype und Co. ist es kein Problem, diese Dienste über das www zu realisieren.

Nutzen von ausländischen SIM-Karten

Für alle, deren Handy keinen SIM-Lock hat, hier ein weiterer Tipp: Wer sich im Reiseland eine Prepaid-SIM-Karte besorgt, muss sich keine Gedanken mehr über teure Handytarife machen. Denn mit der SIM-Karte des Reiselandes wird man im dortigen Netz als Einheimischer behandelt und zahlt dementsprechend weniger. Eine ausländische Prepaid-SIM-Karte kann man entweder bereits von Deutschland aus bestellen oder aber vor Ort erstehen.

Im Folgenden finden Sie einige Anbieter von SIM-Karten fürs EU-Ausland, die man in mehreren Ländern nutzen kann, neben der EU oft auch in der Schweiz.

Europa Europa
lokaler Netzbetreiber SIM-Karte für mobiles Internet, keine Telefon-Option (z.B. für Tablet-Nutzung)
  • 1, 3 oder 12 GB Daten-Guthaben
  • Datenpakete 30, 90 oder 60 Tage gültig
  • Karte in 33 EU-Ländern nutzbar
  • Karte 3 Monate gültig
ab 29,90 € Bestellen
lokaler Netzbetreiber SIM-Karte für mobiles Internet, keine Telefon-Option (z.B. für Tablet-Nutzung)
  • 1, 3 oder 12 GB Daten-Guthaben
  • Datenpakete 30, 90 oder 60 Tage gültig
  • Karte in allen EU-Ländern nutzbar
  • Karte 2 Monate gültig
ab 29,90 € Bestellen
lokaler Netzbetreiber SIM-Karte für mobiles Internet, keine Telefon-Option (z.B. für Tablet-Nutzung)
  • 1, 3 oder 12 GB Daten-Guthaben
  • Datenpakete 30 oder 60 Tage gültig
  • Karte in 33 Ländern nutzbar
  • Karte 2 Monate gültig
ab 35,90 € Bestellen
lokaler Netzbetreiber SIM-Karte für Telefonie, SMS und mobiles Internet
  • Daten- und Telefonie-SIM
  • 750 oder 1250 MB Daten-Guthaben
  • 300 Freiminuten
  • Tarif 30 Tage gültig
  • Karte mind. 9 Monate aufladbar
  • Karte in 31 europäischen Ländern nutzbar
ab 38,50 € Bestellen
lokaler Netzbetreiber SIM-Karte für Telefonie, SMS und mobiles Internet
  • Daten- und Telefonie-SIM
  • 750 MB bis 2 GB Daten-Guthaben
  • bis zu 10.000 Freiminuten oder SMS
  • Tarif 30 Tage gültig
  • Karte 12 Monate gültig
  • Karte in allen EU-Ländern nutzbar
ab 38,50 € Bestellen
lokaler Netzbetreiber SIM-Karte für mobiles Internet, keine Telefon-Option (z.B. für Tablet-Nutzung)
  • 750 MB Datenvolumen (Aktion)
  • ohne Vertrag und monatliche Grundgebühr
  • ohne Datenautomatik
  • 30 Tage gültig
  • Karte in weiteren Ländern nutzbar Mobil surfen in allen EU-Staaten, den USA, China, der Dominikanischen Republik und Thailand
  • Karte online aktivierbar Der Kartenversand innerhalb Deutschlands dauert bis zu 3 Werktage. Aktivieren Sie Ihre Karte einfach direkt vor der nächsten Urlaubsreise und nutzen Sie diese 30 Tage lang. Nachbuchen können Sie bequem von unterwegs, auch für andere Länder und ohne Internet-Verbindung. Weitere Informationen zur Aktivierung erfahren Sie auf: www.verivoxglobaldata.com
39,95 € Bestellen
lokaler Netzbetreiber SIM-Karte für Telefonie, SMS und mobiles Internet
  • Daten- und Telefonie-SIM
  • 750 MB Daten-Guthaben
  • 300 Freiminuten
  • Tarif 30 Tage gültig
  • Karte 6 Monate gültig
  • Karte in 33 Ländern nutzbar
ab 43,90 € Bestellen
Stand: 27.05.2017. Alle angegebenen Preise sind Bruttopreise inkl. MwSt. Alle Angaben ohne Gewähr.

Ein Blick lohnt sich insbesondere auch für Reisende, die außerhalb der EU unterwegs sein wollen. Durch die fehlende Regulierung wird es hier nämlich erst richtig teuer. Weitere Prepaid-Karten fürs Ausland (außerhalb Europa) finden Sie hier.

Aktualisiert im Mai 2016
Top