Highspeed-Internet

LTE-Speedtest für Smartphones, Tablets und Notebooks: So klappt es ganz einfach

Schnelles Internet überall: Mit LTE kein Problem. Doch stimmt die Leistung des Providers auch? Ein LTE-Speedtest verschafft Klarheit.

LTE© European Telecommunications Standards Institute (ETSI)

Die Provider versprechen auch unterwegs Highspeed-Internet für das Smartphone, Notebook oder Tablet. Doch was wird wirklich geliefert? Mit einer App beziehungsweise über eine Website lässt sich bequem feststellen, ob die bezahlte Geschwindigkeit auch wirklich ankommt – falls nicht, empfiehlt sich ein Wechsel des Anbieters.

LTE mit bis zu 400 Mbit/s

Übertragungsraten mit mehr als 50 Mbit/s im Download sind auch über das Mobilfunknetz mittlerweile Standard. Via LTE bietet Vodafone (www.vodafone.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) je nach Standort mittlerweile bis zu 400 Mbit/s und lässt damit selbst heimische Anschlüsse der Provider teilweise alt aussehen.

Surfen mit Highspeed zum Sparpreis

Auch Mobilfunk-Discounter wie winSIM (www.winsim.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) oder DeutschlandSIM (www.deutschlandsim.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) von Drillisch bieten bezahlbares mobiles Highspeed-Internet mit bis zu 225 Mbit/s. Um die Geschwindigkeit des eigenen Mobilfunkanschlusses zu überprüfen, gibt es mehrere Möglichkeiten.

Geschwindigkeit kostenlos überprüfen mit Speedreport

Am einfachsten ist der Check der Übertragungsrate über die Website Speedreport, die innerhalb weniger Sekunden die eigene Download- und Upload-Geschwindigkeit sowie den Ping ermitteln kann. Anhand der gemessenen Werte können so die Down- und Uploadzeiten beispielsweise für eine Musik-Datei oder einen Kino-Trailer bestimmt werden.

Leistungen vergleichen

Zusätzlich werden die Ergebnisse im Anschluss des Speedtests mit Resultaten anderer Teilnehmer des gleichen Netzes beziehungsweise Tarifes angezeigt - so lassen sich mangelhafte Leistungen des eigenen Anbieters leichter vergleichen und erkennen.

LTE-Geschwindigkeit bequem per App testen

Darüber hinaus sind für LTE-fähige Smartphones und Tablets zum Überprüfen der Geschwindigkeit auch entsprechende Apps erhältlich. In den App-Stores von Google, Apple und auch Microsoft stehen zu diesem Zweck viele Anwendung kostenlos zur Verfügung. Dazu zählt beispielsweise die App Speedmonitor.

Das sollte man vor dem Speedtest beachten:

Für eine korrekte Messung der Internetgeschwindigkeit dürfen im Hintergrund keine weiteren Online-Aktivitäten von Apps ausgeführt werden. Dazu gehören beispielsweise Streaming oder Downloads im App-Store. Auch automatische Updates im Hintergrund verfälschen die Werte. Um sicher zu gehen und Störungen auszuschließen, sollte die Messung mehrmals wiederholt werden.

Weiterführende Links
Top