Roaming

Aus Österreich nach Deutschland mobil telefonieren

Wer mit seinem Handy nach Österreich reist, sei es nun zum Ski- oder Wanderurlaub oder zum Arbeiten, und Telefonate nach Deutschland führen möchte, muss heute keine großen Kostenfallen mehr fürchten. Informieren sollte man sich trotzdem.

Österreich Tarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Wer mit seinem Handy in Österreich unterwegs ist, kann nicht mehr auf sein deutsches Mobilfunknetz zurückgreifen. Das Handysignal muss einen Umweg über das Mobilfunknetz in Österreich machen. Das nennt sich Roaming und die Handyanbieter müssen Gebühren zahlen, damit ihre Kunden auch im Ausland telefonieren könnten. Innerhalb der EU sind diese Kosten für den Kunden seit einigen Jahren gedeckelt und seit Mitte 2017 fast komplett abgeschafft.

Unter Umständen können aber noch immer Zusatzkosten anfallen, wenn man mit dem Handy im Ausland unterwegs ist. Zum einen könnte es sein, dass man mit seinem Tarif einmal eine andere Auslandsoption gebucht hat, die vielleicht schlechtere Konditionen bietet. Dann kann der Anbieter der Auslandsnutzung einen Riegel vorschieben oder zusätzliche Gebühren verlangen, wenn er eine missbräuchliche Nutzung vermutet. Gebühren fallen ebenfalls an, wenn man einen sogenannten "National-Tarif" gebucht hat. Sich über die Konditionen seines Vertrages zu informieren, kann also nicht schaden. Der größte Teil der Österreich-Urlauber muss sich aber über die Handynutzung im Urlaubsland keine Sorgen mehr machen.

Für Anrufe nach Deutschland internationale Rufnummer nötig

Wer mit seinem Handy aus Österreich nach Deutschland telefonieren möchte, benötigt die Rufnummer des Gesprächspartners im internationalen Format. Diese ist einfach zu generieren. Um eine Nummer von Österreich aus zu erreichen, wird die internationale Ländervorwahl, die +49, vorgewählt. Die 0 der Ortsvorwahl entfällt, sodass sich die internationale Rufnummer, beispielsweise +49 1234 5678, ergibt.

Wer häufiger außerhalb Deutschlands unterwegs ist, speichert alle Nummern am besten direkt in internationaler Form ab. Dadurch ergeben sich keine Nachteile innerhalb Deutschlands und im Ausland entfällt die Überlegung, wie denn nochmal die internationale Nummer lautete.

Prepaid-Tarif speziell für Österreich

Wer plant, recht viel in Österreich zu telefonieren, sollte prüfen, ob die Leistungen seines Heimattarifs ausreichen. Für alle, die öfters in Österreich unterwegs sind, lohnt sich vielleicht dennoch eine spezielle Prepaid-Karte für die Nutzung im Ausland. So telefoniert man kostengünstig von Österreich nach Deutschland. Eine solche Karte empfiehlt sich auch für Nutzer, deren Tarif gar kein Roaming erlaubt.

Anrufer aus Deutschland haben wiederum die Möglichkeit, Telefonate zum Handy mit der österreichischen SIM-Karte günstig via Call-by-Call zu führen. Die Nutzung einer Prepaid-Karte für Österreich setzt ein SIM-Lock-freies Smartphone voraus. Außerdem sollte man Tarife mit Mindestlaufzeit und Mindestumsatz möglichst umgehen und sicherstellen, dass es sich wirklich um eine Prepaid-Karte handelt.

Österreich Österreich
    • beachsim Daten+Telefon
      + Freiminuten
      • 500 MB Daten für 28 Tage
      • Karte in allen EU-Ländern nutzbar
      • Freiminuten für Telefonie optional
      • weitere Tarif-Optionen
    • 16,90 Zum Anbieter
    • Prepaid-Global Daten+Telefon
      Orange
      • 1 GB Daten für 15 Tage
      • Internet mit bis zu 21 Mbit/s
      • Tethering und Hotspot erlaubt
      • weitere Tarif-Optionen
    • 22,80 Zum Anbieter
    • simlystore Daten
      H3G
      7,2 Mbit/s
      • 1 GB Daten für 30 Tage
      • Karte zwei Monate gültig
      • Karte in weiteren Ländern nutzbar
      • weitere Tarif-Optionen
    • 35,90 Zum Anbieter
Top