Prepaid-Tarife mit Allnet-Flatrate: Darauf kommt es an

Prepaid-Tarife mit Allnet-Flatrate sind verbreitet, aber nicht für jeden Smartphonebesitzer ist jeder Tarif uneingeschränkt empfehlenswert. Ein kurzer Vergleich kann aber dabei helfen, schnell den passenden Tarif für den eigenen Geldbeutel zu finden – wie etwa mit den folgenden Angebote oder dem darunter eingebundenen Tarifrechner.

Prepaid-Tarife mit Allnet-Flat im Vergleich

  • Anzeige
    E-Plus Netz
    Prepaid (4 Wochen)
    Allnet-Flat & SMS-FlatUnbegrenzt in alle deutsche Mobilfunknetze und ins deutsche Festnetz telefonieren. Ausgenommen sind Service- und Sonderrufnummern, Rückrufe aus der Mailbox sowie Anrufumleitungen.

    SMS-Flatrate. Ausgenommen sind Service- und Sonderrufnummern.

    1.5 GB 21,6 Mbit/s
    7,76 € Preisdetails

    einmal monatlich Einrichtungsgebühr 12,99 € - Startguthaben - 10,00 € - Rabatt beim Mitbringen der Rufnummer - 25,00 € - Sofortbonus 0,00 € - Aktion: einmalige Gutschrift 0,00 € - Kosten alle 4 Wochen - 7,99 € Durchschnittspreis 7,76 € Gesamtpreis 186,29 €
    Durchschnitts­preis / Monat
  • Anzeige
    Telekom
    Prepaid (4 Monate)
    Allnet-FlatUnbegrenzt in alle deutsche Mobilfunknetze und ins deutsche Festnetz telefonieren. Ausgenommen sind Service- und Sonderrufnummern, Rückrufe aus der Mailbox sowie Anrufumleitungen.
    1.5 GB 25,0 Mbit/s
    9,82 € Preisdetails

    einmal monatlich Einrichtungsgebühr 9,99 € - Startguthaben - 10,00 € - Rabatt beim Mitbringen der Rufnummer - 25,00 € - Sofortbonus 0,00 € - Aktion: einmalige Gutschrift 0,00 € - Kosten alle 4 Wochen - 10,00 € Durchschnittspreis 9,82 € Gesamtpreis 235,69 €
    Durchschnitts­preis / Monat
  • Anzeige
    E-Plus Netz
    Prepaid (4 Wochen)
    Allnet-Flat & SMS-FlatUnbegrenzt in alle deutsche Mobilfunknetze und ins deutsche Festnetz telefonieren. Ausgenommen sind Service- und Sonderrufnummern, Rückrufe aus der Mailbox sowie Anrufumleitungen.

    SMS-Flatrate. Ausgenommen sind Service- und Sonderrufnummern.

    1 GB 21,6 Mbit/s
    9,93 € Preisdetails

    einmal monatlich Einrichtungsgebühr 12,99 € - Startguthaben - 10,00 € - Rabatt beim Mitbringen der Rufnummer - 25,00 € - Sofortbonus 0,00 € - Aktion: einmalige Gutschrift 0,00 € - Kosten alle 4 Wochen - 9,99 € Durchschnittspreis 9,93 € Gesamtpreis 238,43 €
    Durchschnitts­preis / Monat
  • Anzeige
    o2
    Prepaid (4 Wochen)
    Allnet-Flat & SMS-FlatUnbegrenzt in alle deutsche Mobilfunknetze und ins deutsche Festnetz telefonieren. Ausgenommen sind Service- und Sonderrufnummern, Rückrufe aus der Mailbox sowie Anrufumleitungen.

    SMS-Flatrate. Ausgenommen sind Service- und Sonderrufnummern.

    3 GB 21,6 Mbit/s
    10,02 € Preisdetails

    einmal monatlich Einrichtungsgebühr 9,99 € - Startguthaben 0,00 € - Rabatt beim Mitbringen der Rufnummer - 30,00 € - Sofortbonus 0,00 € - Aktion: einmalige Gutschrift 0,00 € - Kosten alle 4 Wochen - 9,99 € Durchschnittspreis 10,02 € Gesamtpreis 240,43 €
    Durchschnitts­preis / Monat
  • Anzeige
    E-Plus Netz
    Prepaid (4 Wochen)
    Allnet-Flat & SMS-FlatUnbegrenzt in alle deutsche Mobilfunknetze und ins deutsche Festnetz telefonieren. Ausgenommen sind Service- und Sonderrufnummern, Rückrufe aus der Mailbox sowie Anrufumleitungen.

    SMS-Flatrate. Ausgenommen sind Service- und Sonderrufnummern.

    3 GB 21,6 Mbit/s
    13,19 € Preisdetails

    einmal monatlich Einrichtungsgebühr 12,99 € - Startguthaben - 10,00 € - Rabatt beim Mitbringen der Rufnummer - 25,00 € - Sofortbonus 0,00 € - Aktion: einmalige Gutschrift 0,00 € - Kosten alle 4 Wochen - 12,99 € Durchschnittspreis 13,19 € Gesamtpreis 316,64 €
    Durchschnitts­preis / Monat
  • Anzeige
    Telekom
    Prepaid (4 Wochen)
    Allnet-FlatUnbegrenzt in alle deutsche Mobilfunknetze und ins deutsche Festnetz telefonieren. Ausgenommen sind Service- und Sonderrufnummern, Rückrufe aus der Mailbox sowie Anrufumleitungen.
    3 GB 25,0 Mbit/s
    15,04 € Preisdetails

    einmal monatlich Einrichtungsgebühr 9,99 € - Startguthaben - 15,00 € - Rabatt beim Mitbringen der Rufnummer - 25,00 € - Sofortbonus 0,00 € - Aktion: einmalige Gutschrift 0,00 € - Kosten alle 4 Wochen - 15,00 € Durchschnittspreis 15,04 € Gesamtpreis 361,04 €
    Durchschnitts­preis / Monat

Wann sind Prepaid-Tarife die richtige Wahl?

Grundsätzlich erlauben Prepaid-Tarife mit Allnet-Flatrate eine vollständige Kostenkontrolle: Zwar verursacht eine Allnet-Flatrate selbstverständlich monatliche Kosten, aber diese werden nicht eingezogen, wenn das Prepaid-Guthaben dies nicht zulässt (natürlich kann man dann auch die Leistung der Allnet-Flat nicht nutzen und muss beim Telefonieren für jede Minute zahlen, solange man noch Guthaben hat). Interessant ist ein Tarif dieser Art daher vor allem für Personen mit unsicheren Einkommensverhältnissen, wozu etwa Schüler, Studenten, Auszubildende oder Menschen ohne feste Beschäftigung zählen. Weiterhin sind diese Prepaid-Tarife dann geeignet, wenn negative Schufa-Einträge den Zugang zu anderen Mobilfunkverträgen verwehren. Da die Prepaid-Varianten den "echten" Verträgen heute nicht mehr unbedingt nachstehen müssen, ist dies die richtige Alternative in einem solchen Fall.

Das heißt natürlich nicht, dass Prepaid nur für bestimmte Zielgruppen sinnvoll ist. Wenn ein Angebot passt, passt es – unabhängig davon, ob man Guthaben aufbucht oder es vom Konto abgebucht bekommt. Das subventionierte Smartphone oder richtig große Datenpakete findet man zwar eher bei den Postpaid-Tarifen, aber auch Prepaid-Angebote liefern beispielsweise LTE oder die zubuchbare Musik-Option.

Flexibilität auch bei Prepaid-Tarifen

Prepaid-Tarife mit Allnet-Flatrate bieten teilweise auch die Möglichkeit, weitere Leistungen optional hinzuzubuchen. Typischerweise sind dies Angebote wie eine SMS-Flatrate, Internet-Flatrates in verschiedenen Größen, mehr Datenvolumen oder bei bestimmten Anbietern auch kostenlose Telefonate in bestimmte Länder. Allerdings sind diese Optionen häufig recht teuer im Vergleich zum fertigen Paket. Fünf Euro pro Monat klingt nach keiner großen Summe, vorgefertigte Komplett-Pakete können trotzdem günstiger sein. Prepaid-Tarife und die damit verbundene Kostenkontrolle sind also praktisch – aber die langfristigen Kosten dürfen trotzdem nicht aus den Augen verloren werden.

Top