Saturn: Tarife für Handy und mobiles Internet

Saturn

Seit 1961 vertreibt SATURN hauptsächlich Produkte aus den Bereichen Technik, Haushalt und Unterhaltungselektronik. Zum Portfolio der Handelskette gehören auch Handytarife, sowohl eigene als auch Angebote der Netzbetreiber.

Handytarife von Saturn

Unser Handy-Tarifrechner ermittelt für Sie, welcher Mobilfunktarif von Saturn entsprechend Ihres Nutzungsverhaltens am günstigsten ist.

Mobiles Internet Tarife von Saturn

Unser Tarifrechner für mobiles Internet ermittelt für Sie, welcher Datentarif von Saturn entsprechend Ihres Nutzungsverhaltens am günstigsten ist.

Welches Mobilfunknetz nutzt Saturn?

Die Mobilfunk-Versorgung durch Saturn erfolgt im E-Netz. Saturn nutzt für seine Tarife das O2-Mobilfunknetz von Telefónica. Seit 2014 existiert Saturn als Reseller mit eigenen Tarifen auf dem Mobilfunkmarkt. Das bedeutet, dass der Anbieter neben den eigenen Produkten auch Tarife der drei Netzbetreiber Telekom, Vodafone und O2 (Telefónica) oder anderer Anbieter vertreibt. Entscheidend beteiligt an der Bereitstellung des Angebots ist die Muttergesellschaft Ceconomy AG, deren Hauptsitz sich in Düsseldorf befindet.

Ermöglichen die Saturn-Handytarife die LTE-Nutzung?

Was die Netz-Technik angeht, so greift der Reseller mit eigenen Tarifen auf die Technik des LTE-, UMTS- und GSM-Netzes zurück. Damit werden bis zu 21 Mbit/s im Upload und 50 Mbit/s im Download erreicht. Wer nicht in direkter Stadtnähe lebt oder Wert auf einen besonders hohen Download-Speed legt, sollte sich um einen Tarif mit LTE-Versorgung bemühen. Anbieter, die lediglich UMTS-Frequenzen nutzen, können weder bei der hohen Abdeckung von LTE noch bei den Datenübermittlungsgeschwindigkeiten mithalten.

Wie drosselt Saturn nach dem Verbrauch des Highspeed-Datenvolumens?

Der Nutzer sollte sein monatliches Datenaufkommen im Auge behalten, da nach der Überschreitung der festgelegten Grenze eine Drosselung auf 64 Kbit/s stattfindet. Eine Datenautomatik mit automatischer Erweiterung des Datenvolumens gibt es bei Saturn nicht. Um dem Wunsch nach Erweiterung des Datenvolumens nachzukommen, bietet Saturn allerdings einige zusätzliche Datenpakete an, die manuell hinzugebucht werden können.

Welche Tarife und Vertragsarten lassen sich bei Saturn buchen?

Für Kunden, die gerne Planungsfreiheit haben sind die flexiblen Vertragslaufzeiten bei Saturn eine gute Lösung. Prepaid-Angebote gibt es allerdings nicht. Eine Hotspot-Flatrate für WLAN ist ebenfalls nicht erhältlich. Es werden zudem keine reinen Daten-Tarife, sondern nur klassische Handytarife angeboten. Das Angebot gibt es wahlweise mit oder ohne Smartphone. Anders als andere Anbieter bietet Saturn keine weiteren Dienste wie TV, Internet oder Festnetz an.

Kann man sich bei Saturn Rabatte sichern?

Wer noch in der Ausbildung oder im Studium ist, kann bei diesem Anbieter leider nicht auf einen Rabatt hoffen. Allerdings können sich alle Neukunden über den Bonus freuen, den sie bei Mitnahme ihrer alten Rufnummer bekommen. Eine Festnetznummer kann man nicht mit dem Handyvertrag verbinden, um unterwegs auch darunter erreichbar zu sein.

Lassen sich die Saturn-Mobilfunktarife im EU-Ausland nutzen?

Sehr angenehm für den reisenden Kunden ist die Tatsache, dass auch die Verträge von Saturn seit Juni 2017 "roam-like-at-home" unterstützen. Das bedeutet, dass alle Verträge zum normalen heimischen Tarif innerhalb der ganzen EU, in Norwegen, Island und Liechtenstein genutzt werden können. Das umständliche Hinzukaufen von extra Auslandspaketen ist somit nicht mehr notwendig. Spezielle Auslandspakete für Telefonie, SMS und mobiles Internet, die auch außerhalb der EU nutzbar sind, gibt es jedoch nicht.

Ist bei Saturn optional eine Zweitkarte erhältlich?

Eine zusätzliche SIM-Karte erhält man bei Bedarf. Hiermit kann beispielsweise ein Tablet zusätzlich mit Daten versorgt werden.

Wie kann man sein Saturn-Kundenkonto verwalten und die SIM-Karte sperren?

Den komfortabelsten Weg, sein Kundenkonto zu managen bietet die App "Saturn Tarif App". Der Anbieter stellt sie für iOS und Android zur Verfügung. Bei Verlust der SIM-Karte ist es ratsam, sich an die 116 116 zu wenden. Eine eigene Sperr-Hotline besitzt der Anbieter nicht.

AKTUELLE NEWS
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks