Smartphone-Reparatur: Wie wird das Handy funktionsfähig?

Einmal unglücklich gestolpert oder das Handy beim Toilettengang in der Hosentasche vergessen, und schon ist es unbrauchbar, das Display in Scherben oder gar das ganze Smartphone auf Tauchgang. So etwas passiert häufig und wirklich sehr vielen Nutzern. Deshalb haben wir dem Thema auch eine ganze Übersichtsseite gewidmet.

Die häufigsten Schäden beim Smartphone

Was geht beim Smartphone am häufigsten kaputt? Die Nummer 1 unter den Schäden ist der Displaybruch, in schwereren Fällen begleitet von einer demolierten Kamera. Der Bildschirm geht besonders häufig zu Bruch, wenn man das Smartphone fallenlässt oder drauftritt. Wasserschäden sind ebenfalls nicht selten, obwohl es mittlerweile viele Smartphones gibt, die ein kurzes Abtauchen in die Badewanne oder Toilettenschüssel wegstecken können. Auch landet nicht jedes Gerät direkt beim Reparaturdienst, weil es nach gründlichem Trocknenlassen wieder einsatzbereit ist. Bei den technischen Defekten macht sich besonders häufig der Akku bemerkbar. Dabei muss er nicht gleich explodieren oder in Flammen aufgehen: Es handelt sich um ein klassisches Verschleißteil, das mit der Zeit einfach weniger Leistung bringt. Auch Wackelkontakte oder Probleme mit den verschiedenen Anschlüssen, etwa der Ladebuchse, kommen häufiger vor.

Samsung Galaxy Note 8

Display-Reparatur beim Samsung Galaxy

Welche Möglichkeiten gibt es für die Display-Reparatur eines Samsung Galaxy Gerätes? Hier erfahren Sie, wann ein Garantiefall vorliegt, wann eine Werkstatt notwendig ist und wann man selber einen Reparaturversuch starten kann.

Zum Ratgeber Samsung Display-Reparatur
Wasserschaden Smartphone

Was tun beim Smartphone-Wasserschaden?

Wie reagieren Sie richtig beim Smartphone-Wasserschaden? Außerdem erfahren Sie hier, wann es sinnvoller ist, in eine Werkstatt zu gehen und wann die Kosten den eigentlichen Wert des Smartphones übersteigen.

SOS-Tipps beim Smartphone-Wasserschaden

Grundsatzfrage: Selbst reparieren oder einschicken?

Wer ein wenig Geschick hat und keine Angst, noch mehr Schaden anzurichten, der kann einige Smartphone-Reparaturen auch selbst durchführen. So ist zum Beispiel ein Akkutausch durchaus auch dann möglich, wenn dieser fest verbaut ist. Auch das Display kann man selbst wechseln. In den meisten Fällen ist das sehr viel günstiger, als wenn man die Smartphone-Reparatur vom Profi machen lässt. Was man dazu benötigt, findet man in Form von Reparatur-Kits und Videoanleitungen im Internet. Bei einem gesplitterten Display stellt sich die Frage eher nicht, aber bei anderen Schäden sollte man prüfen, ob nicht ein Garantiefall vorliegt – und zwar, bevor man selbst anfängt zu schrauben. Ist das nicht der Fall, kann man immer noch loslegen.

Was kostet eine Smartphone-Reparatur?

Je nach Modell, Reparatur-Anbieter und Defekt ergeben sich sehr unterschiedliche Preise. Wie viel die Reparatur kostet, hängt zum Beispiel auch davon ab, bei wem man es machen lässt. Eine freie Werkstatt ist meist deutlich günstiger als eine vom Handy-Hersteller autorisierte Werkstatt oder wenn man das Smartphone direkt zum Hersteller schickt. Für ein neues Display kann man ganz grob zwischen 50 und 250 Euro ansetzen, eine weite Spanne also. In Einzelfällen wird noch mehr berechnet und auch Fehler in der Elektronik können teuer werden. Übrigens wird bei manchen Herstellern auch gar nicht so oft repariert, sondern ein Austauschgerät gestellt. Bei einem Wasserschaden muss man nicht ganz so tief in den Geldbeutel greifen, hier besteht allerdings auch die Gefahr, dass der Schaden vielleicht nicht behoben werden kann oder dass es teurer wird als geplant. Viele Werkstätten bieten in diesen Fällen zunächst eine Analyse an. Und: Auch wenn die Smartphone-Reparatur fehlschlägt, will der Reparaturservice natürlich bezahlt werden.

Apple iPad weiß

SOS-Tipps beim iPad-Wasserschaden

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihr iPad vor Wasserschäden schützen und was Sie im Fall der Fälle tun können, sollte das iPad doch einen Tauchgang erlebt haben.

Zu den Tipps beim iPad-Wasserschaden
Apple iPad Pro 9,7 Zoll

Tipps zur Display-Reparatur für iPads

Das Display eines iPads lässt sich sehr schwer selbst reparieren - doch was sind die Alternativen dazu? Wir stellen sie in diesem Ratgeber vor und geben Tipps.

Zum Ratgeber iPad-Dispay-Reparatur
iPhone Reparatur

iPhone-Display selbst reparieren

Wenn das iPhone-Display zu Bruch geht, gibt es die Möglichkeit, dieses selber auszutauschen. Dafür ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt.

Zur Anleitung
Apple iPhone SE Testbericht

Wasserschaden beim iPhone - SOS-Tipps

Wenn das iPhone ins Wasser fällt, muss man schnell reagieren, um das Gerät vor dem Totalausfall zu bewahren. Hier gibt es SOS-Sofort-Tipps beim Wasserschaden.

Zu den SOS-Tipps
iPhone Reparatur

Alles zur iPhone-Display-Reparatur

Hier erfahren Sie, wann Sie versuchen können, das defekte Display selbst zu reparieren und wann es zu Apple geschickt werden sollte.

Mehr zur iPhone-Display-Reparatur

Garantie und Gewährleistung

Nun könnte man meinen, Schäden in den ersten ein, zwei Jahren seien ohnehin von Garantie oder Gewährleistung abgedeckt, aber dem ist natürlich nicht so, wenn man auf sein Handy tritt oder es unter Wasser setzt. Selbst verschuldete Beschädigungen muss man auf eigene Kosten wieder in Ordnung bringen. Tritt ein Fehler am Gerät auf, der beim Kauf schon bestand, so ist der Händler im Rahmen der Gewährleistung für die Smartphone-Reparatur verantwortlich. Nach Ablauf von sechs Monaten allerdings muss der Kunde beweisen, dass der Fehler schon beim Kauf bestand. Die Garantie wiederum wird vom Hersteller des Smartphones gewährt und ist im Gegensatz zur Gewährleistung nicht gesetzlich vorgeschrieben. Oft beträgt die sie ein oder zwei Jahre, manchmal sogar drei Jahre. Da die Garantie eine freiwillige Leistung ist, können auch die Bestimmungen dafür sehr unterschiedlich aussehen. Selbst verschuldete Schäden jedoch sind in der Regel ausgeschlossen. Auch hier bleiben also die Kosten für die Smartphone-Reparatur am Besitzer hängen.

Wann lohnt sich die Reparatur nicht mehr?

Je mehr kaputt geht, desto teurer wird die Reparatur und desto unwahrscheinlicher ist es zudem, dass man etwas ausrichten kann, indem man selbst Hand anlegt. Schafft man es mit etwas Geschick noch, das Display auszutauschen, dürfte eine beschädigte Kamera oder ein nicht mehr funktionierender Button den Nutzer dann doch eher vor größere Herausforderungen stellen. Insgesamt muss man abwägen, was das Handy noch wert ist, wie viel eine Neuanschaffung kosten würde und was für die Smartphone-Reparatur anfallen würde. Ein neues Display für 200 Euro lohnt sich für ein fünf Jahre altes Smartphone eher weniger. Mit einem neuen Akku dagegen kann man die Lebensdauer seines Smartphones für recht wenig Geld nochmal gut verlängern.

Was bringt eine Smartphone-Versicherung?

Bei der Smartphone-Versicherung ist es ganz ähnlich wie bei der Abwägung für oder gegen eine Smartphone-Reparatur. Man muss überlegen, wie viel das Handy wert ist, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass etwas passiert, und wie teuer die Schadensbehebung dann wäre. Generell kann man sagen, dass eine Versicherung umso mehr lohnt, je teurer und neuer das Smartphone ist – und je tollpatschiger der Versicherte. Eine Smartphone-Versicherung kann man separat abschließen oder bei uns zum Beispiel auch direkt im Zuge der Bestellung. Hier ist insbesondere die Absicherung gegen Diebstahl bei hochwertigen Smartphones eine Überlegung wert.

An dieser Stelle sei auch AppleCare Plus kurz erwähnt, eine erweiterte Garantie von Apple, die sich auch auf (unverschuldet) selbst verursachte Schäden am iPhone erstreckt. Innerhalb von zwei Jahren kann man sein iPhone zweimal einsenden und bezahlt einen reduzierten Preis für die Reparatur. Dafür ist aber auch die Versicherung selbst kostspielig: Einmalig sind je nach Gerät rund 100-230 Euro zu zahlen.

Rechtssprechung

Ist eine Smartphone-Versicherung sinnvoll?

Wann ist eine Versicherung für das Smartphone sinnvoll und wann sollte sich der Nutzer das Geld dafür eher sparen. Hier erfahren Sie es!

Mehr zur Versicherung
Business Tarife

Selbst reparieren oder einschicken?

Wann können Sie Ihr Smartphone ruhigen Gewissens selbst reparieren und wann sollten Sie es eher zur Werkstatt schicken?

Zur Entscheidungshilfe
Top