Smartphone-Tarife für mobiles Surfen und Telefonieren

Smartphones sind beliebter denn je. Die vielseitigen Mobiltelefone haben den gewöhnlichen Handys schon längst den Rang abgelaufen. Dabei bestechen sie vor allem durch die vielen Anwendungsmöglichkeiten, wobei die mobile Datennutzung meist im Zentrum steht. Doch mit herkömmlichen Handytarifen kommt man hier nicht weit. Die Mobilfunkanbieter haben sich darauf eingestellt und bieten spezielle Smartphone-Tarife an, die es oft schon zu günstigen Preisen gibt.

Die neuesten Smartphones mit Vertrag

  • 1
    Nokia 8.1
    • Januar 2019
    • Android Android 9.0 Pie
    • 6,18 Zoll
    ab 4,99 € mit Vertrag
    Zu den Tarifen
  • 2
    Huawei P smart 2019
    • Januar 2019
    • Android Android 9.0 Pie
    • 6,21 Zoll
    ab 1,00 € mit Vertrag
    Zu den Tarifen
  • 3
    Samsung Galaxy A9
    • November 2018
    • Android Android 8.0 Oreo
    • 6,3 Zoll
    ab 1,00 € mit Vertrag
    Zu den Tarifen

Alle Smartphones anzeigen

Smartphone-Tarife sind individuell gestaltbar

Mobilfunkanbieter bieten oft ein Tarifpaket, das auf Smartphones und deren Nutzung abgestimmt ist. Meist handelt es sich bei den Smartphone-Tarifen um ein Paket aus einer Allnet-Flatrate und einer Internetflat. Je nach Vertragslaufzeit kann man hier monatlich Tarifoptionen zu- oder abbuchen. So kann man viele Handytarife auch nach der Buchung noch weiter seinen Bedürfnissen anpassen, etwa durch Upgrades beim Datenvolumen oder bei der Geschwindigkeit. Man kann allerdings auch klassische Tarife mit minutengenauer Abrechnung bekommen. Dabei kommt es aber auch immer auf die Nutzung und die persönlichen Vorlieben des jeweiligen Kunden an, ob sich eine solche Art der Abrechnung lohnt oder nicht. Für Wenignutzer ist dies sicherlich auch heute noch anzuraten.

Smartphone DatentarifeBei Smartphone-Tarifen ist ist der Regel ein Datenpaket zum mobilen Surfen inklusive.

Smartphone-Tarife mit Flat lohnen sich für viele Nutzer

Flatrates müssen aber ebenfalls nicht teuer sein, man bekommt Komplettpakete aus Telefon-, SMS- und Internetflat schon für recht wenig Geld. Für Smartphone-Besitzer lohnt sich in der Regel eine Internetflat, da viele Nutzer täglich mit ihren Geräten im Netz surfen. Die meisten Pauschalen haben ein bestimmtes Datenvolumen zum Highspeed-Surfen, das vorab festgelegt wird. Wenn es überschritten wird, wird die Internetverbindung gedrosselt. So können einige Nutzer am Ende des Monats nur noch mit langsamer Geschwindigkeit surfen. Ein neueres Modell ist die Datenautomatik, bei der kostenpflichtig weiteres Datenvolumen zugebucht wird, wenn das Inklusivvolumen verbraucht ist. Hier muss man aufpassen, um Folgekosten zu vermeiden - ein Blick in die Tarifdetails oder ins Produktinformationsblatt verrät, wie es im konkreten Fall gehandhabt wird.

Man sollte allerdings nicht vergessen, dass man auch selbst etwas tun kann, um den Datenverbrauch des Smartphones einzuschränken, etwa indem man Zuhause über WLAN und nicht übers Mobilfunknetz ins Internet geht. Auch Apps tragen dazu bei, dass die Volumengrenze des Tarifs schnell erreicht wird. Hier lohnt es sich, den Datenverkehr für wenig genutzte Apps einfach auszuschalten und automatische Updates zu deaktivieren.

mobil telefonieren

Sie suchen ein Handytarif?

Mit unserem Handyrechner können Sie Smartphone-Tarife schnell und übersichtlich vergleichen. Auf Wunsch auch direkt mit Handy zum Tarif.

Jetzt Handytarife vergleichen
Handy Finder

Smartphone mit Tarif gesucht?

Dann nutzen Sie unsere Hardware-Suche, um zunächst ein gewünschtes Smartphone zu wählen. Dann können Sie sehen, mit welchen Tarifen das Gerät erhältlich ist.

Smartphone mit Vertrag finden
Ratgeber rund ums Smartphone
  • Zeit

    Handy-Geschwindigkeit: Wie viele Mbit/s braucht man wirklich?

    50, 100 oder sogar 300 Mbit/s an Geschwindigkeit: Für das Surfen mit dem Handy werben die Mobilfunkanbieter mit immer weiter steigenden Größen. Aber wie viel ist eigentlich genug und ab wann zahlen User einfach nur drauf?

  • Smartphone

    Drittanbietersperre – Schluss mit ungewollt hohen Rechnungen

    Teure und häufig überraschende Abrechnungen von Drittanbietern, die über die Handyrechnung kommen, müssen sich seit 2012 laut Gesetz mittels einer Drittanbietersperre verhindern lassen. Diese beantragt man bei seinem Anbieter. Erfahren Sie hier mehr über die Drittanbietersperre!

  • EU

    National-Tarife: Roaming nicht mehr möglich

    Mit dem Wegfall der Roaming-Gebühren in der EU wurde eine neue Art von Tarif entwickelt: Handytarife, die nicht im Ausland genutzt werden können, kurz "National-Tarife" genannt. Was ist das genau, was bringt es dem Anbieter und was hat der Kunde davon?

  • WhatsApp Chat

    Wie kann ich bei WhatsApp meine Nummer ändern?

    Wenn sich Ihre Mobilfunknummer ändert, müssen Sie diese auch bei WhatsApp umstellen. Bei dem Messenger sind dafür nur wenige Schritte nötig. So klappt´s:

  • Android-Smartphones

    Wie kann ich bei Android den abgesicherten Modus aktivieren?

    Der abgesicherter Modus kann bei gravierenden Problemen mit Googles Betriebssystem Android schnell Abhilfe schaffen, ohne das Gerät gleich auf den Werkszustand zurücksetzen zu müssen. Und so wird der Modus aktiviert:

Top