G4 abgespeckt

Das LG G4c: Kleiner Bruder mit anderen Genen

Das LG G4c ist der kleine Bruder des neuen LG Flaggschiffes G4. Der preisliche Unterschied zwischen den beiden Modellen: rund 400 Euro. Auf was man bei dem G4c für diese Preisersparnis verzichten muss, lesen Sie im Test!

LG G4c© LG Electronics

LG G4c mit abgespecktem Bildschirm

Nimmt man das LG G4c aus seiner Verpackung, fällt zuerst auf, dass der kleine Bruder des G4 deutlich kompakter ist: Auf 70 x 140 x 10,1 Millimeter und 136 Gramm bietet das Smartphone einen 5-Zoll IPS-Bildschirm, welcher allerdings nicht ganz so blickwinkelstabil wie sein Vorbild ist. Auch bei der Bildschirmauflösung muss man Abstriche machen. Lediglich 135 Pixel pro Quadratmillimeter spendiert LG seinem G4c, was derzeit 39 Prozent unterdurchschnittlich ist. Für die scharfe Darstellung kleiner Texte genügt die Auflösung jedoch noch. Die Helligkeit beträgt 381 Candela pro Quadratmeter und ist im Vergleich zu anderen Probanden immer noch ordentlich.

Beste Verarbeitung und angenehme Handhabung

Auffällig ist die leicht gebogene Rückseite und, LG-typisch, die nach hinten verlegte Lautstärkenwippe und der An-/Aus-/Stand-by-Schalter. Die Verarbeitung der Materialien ist gelungen und wirkt solide. Auf die Lederrückseite des großen Bruder muss man allerdings verzichten. Die Bedienung wird über Android 5.0.2 realisiert. Hierüber legt LG seine eigene Nutzeroberfläche, wie man sie bereits vom G4 oder G3 kennt. Verzichten muss man beim G4c auf einzelne Dinge, wie dem Split-Screen-Modus oder Smart-Settings. Alles jedoch kein Beinbruch. Erfreulich ist das Erhalten-Bleiben von Knock-On. Hierbei lässt sich das Smartphone über einen Klopfrhythmus aus dem Stand-By wecken.

LG G4c

LG G4c

  • Betriebssystem Android
  • 8 Megapixel-Kamera
  • 5 Zoll IPS Display
  • 8 GB Speicher

LG G4c im Test: Schwache Rechenleistung

Den Prozessor hat man gegenüber dem G4 verändert. Der kleine Bruder muss sich mit vier Kernen zu je 1,2 Gigahertz und einem Gigabyte Arbeitsspeicher begnügen. In den Benchmarks erzielt das G4c damit einen Durchschnitt von 38 Prozent unter dem Mittel der im letzten Jahr getesteten Smartphones. Hört sich wenig an, sollte Normalnutzern aber nicht weiter zu denken geben: Gängige Anwendungen laufen flüssig.

Gute Rundum-Ausstattung

Der Akku des G4c fasst 2540 Milliamperestunden und lässt sich austauschen. Im Flugmodus bei herunter geregelter Bildschirmhelligkeit bringt es der Proband auf 543 Minuten. Ein ordentlicher Wert, der 15 Prozent über dem Durchschnitt liegt. Bei der restlichen Ausstattung lässt sich nicht meckern, Änderungen zum großen Bruder lassen sich jedoch feststellen. LTE wird mit bis zu 150 Megabit die Sekunde unterstützt, WLAN n kommt ohne das 5-Gigahertz-Band. DC-HSPA, Bluetooth 4.1 sowie NFC sind ebenfalls mit an Bord.

Kaum interner Speicherplatz

K-O-Kriterium für viele wird der minimal gehaltene Speicherplatz des G4c sein: Intern sind lediglich 8 Gigabyte verbaut, von welchen schließlich 2,26 Gigabyte netto zur Nutzung bleiben. Das ist selbst für Wenignutzer eng, auf eine zusätzliche Micro-SD-Karte kann man also nicht verzichten. Dieser unterstützt offiziell Karten mit bis zu 32 Gigabyte, las im Test jedoch auch anstandslos eine 128 Gigabyte-Karte.

LG G4c macht im Test passable Fotos

Ordentlich die Karten gemischt hat man auch bei den multimedialen Fähigkeiten des G4c. So bietet die Kamera nur noch acht Megapixel und auf einen optischen Bildstabilisator muss man verzichten. Auch HDR, manuellen Modus und die RAW-Ausgabe für Fotos sucht man vergeblich. Daraus resultiert eine schwächere Bildqualität als beim G4. Bei Sonnenlicht könnten die Bilder schärfer sein und bei schlechteren Lichtverhältnissen verwackeln die Bilder schnell. Auch das Bildrauschen fällt höher aus als beim Vorbild.

Full HD im Amateur-Bereich

Videos werden in Full HD aufgezeichnet. Die Schärfe ist in Ordnung, um Details herum vernimmt man jedoch immer wieder ein Grieseln und hin und wieder wirken sie verwaschen. Die Farbdynamik ist je nach Lichtverhältnissen ein wenig hoch gewählt. Der Autofokus hingegen stellt zuverlässig das Motiv scharf, das bekannte „Pumpen“ kommt nur selten vor. Alles in allem steht somit unter den Videos des G4c ein Ausreichend.

1A Musikklang beim kleinen G4

Der Klang des Musikplayers ist schnell beschrieben: glasklar und harmonisch, sehr nahe an unserer Referenz, dem Samsung Galaxy Note 4. Hier lässt sich also eine Verbesserung zum großen Bruder verzeichnen, welcher an dieser Stelle nicht punkten konnte.

Video: Weitere Details zum Testbericht des LG G4c

Fazit zum G4 und G4c: Nur Name und Aussehen gemein

Ziehen wir abschließend ein Resümee: Das G4c hat als kleiner Bruder des G4 tatsächlich nur wenig mit diesem gemein. Bei Name und Design lassen sich durchaus noch Parallelen feststellen, ansonsten aber könnte das G4c auch ein eigenständiges Smartphone darstellen.

Der Bildschirm ist nicht nur auf 5 Zoll geschrumpft, sondern musste auch an Auflösung, Helligkeit und Blickwinkelstabilität einbüßen. Auch der Prozessor wurde stark abgespeckt, wobei die Leistung jedem Normalnutzer noch ausreichen dürfte. Eine andere Kamera, unter anderem ohne einen optischen Bildstabilisator, kommt ebenfalls zum Einsatz. Ärgerlich ist außerdem der geringe interne Speicherplatz, von dem netto gerade mal 2,26 Gigabyte zur Nutzung bleiben.

Vorteilhaft entwickelt hat sich die Akkuleistung, der Musikplayer und vor allen Dingen das Preis-Leistungs-Verhältnis. Das liegt satte 57 Prozent über dem Durchschnitt. Man bekommt also richtig was für sein Geld. Als Zielgruppe für das LG G4c lassen sich jedoch nur Wenignutzer ausmachen. Und ob diese bereit sind die 230 Euro zu Marktstart zu zahlen ist fraglich. Schließlich gibt es andere Kandidaten, wie das Honor Holly, welche noch mehr Leistung zu günstigen Preis zu bieten haben.

Technische Daten des LG G4 und LG G4c im Vergleich

LG G4LG G4c
LG G4Zum G4LG G4cZum G4c
Allgemein
LG G4LG G4c
KategorieMultimedia-Handy
Style- / Fashion-Handy
Multimedia-Handy
Style- / Fashion-Handy
Handy-TypBarren-HandyBarren-Handy
Herstellungsjahr20152015
MarktstartJuni 2015Mai 2015
Einführungspreis649,00 €249,00 €
Farben
Schwarz
Weiß
Silber / Grau
Gold
Braun
Rot
Weiß
Silber / Grau
Gold
AbmessungenHöhe: 148 mm
Breite: 76 mm
Tiefe: 6,3 mm
Höhe: 139 mm
Breite: 69 mm
Tiefe: 10,2 mm
Gewicht155 g136 g
Display
LG G4LG G4c
TechnologieTouchscreenTouchscreen
TypIPSIPS
Größe5,5 Zoll5 Zoll
Auflösung1440 x 2560 Pixel720 x 1280 Pixel
Pixeldichte534 ppi294 ppi
Speicher
LG G4LG G4c
Speicher intern32 GB8 GB
Speicher extern2000 GBvorhanden
Arbeitsspeicher3 GB1 GB
Prozessor und Akku
LG G4LG G4c
ProzessorQualcomm Snapdragon 808
Hexa-Core-Prozessor
1,8 GHz
Quad-Core-Prozessor
1,2 GHz
Akku-Kapazität3000 mAh2540 mAh
Laufzeit19 Stunden
Standby-Zeit423 Stunden
Anmerkungen Akkuaustauschbarer Akkuaustauschbarer Akku
Software
LG G4LG G4c
BetriebssystemAndroidAndroid
App-ShopGoogle PlayGoogle Play
Anmerkungen SoftwareLG Smart Keyboard, Smart Cleaning, Smart settings, Dual Window, KnockCode, Easy Home, QuickMemo+, TalkBack, LG Health, RemoteCall Service, LG Smart World, Google-Dienste
Daten und Netze
LG G4LG G4c
AnschlüsseBluetooth
USB
WLAN
NFC
Kopfhöreranschluss
TV-Ausgang
Bluetooth
USB
WLAN
NFC
Kopfhöreranschluss
DatenstandardsMMS
GPRS
UMTS
EDGE
HSDPA
HSUPA
LTE
MMS
GPRS
UMTS
EDGE
HSDPA
HSUPA
LTE
Messaging und Multimedia
LG G4LG G4c
MessagingSMS
MMS
E-Mail
Instant Messaging
Videotelefonie
Soziale Netzwerke
SMS
MMS
E-Mail
Instant Messaging
Videotelefonie
Soziale Netzwerke
MultimediaMP3-/Music-/Mediaplayer
Video-Player
MP3-/Music-/Mediaplayer
Radio
Video-Player
NavigationGPSNavigationssoftware
GPS
Kamera16 Megapixel
4K (3840 x 2160)
8 Megapixel
Zweit-Kamera8 Megapixel
5 Megapixel
Top