Im Test

Moto G die Dritte: Raus aus den Kinderschuhen

Das neue Motorola Moto G kommt mit LTE und Wasserschutz und in zwei Varianten, die sich unter anderem in Speicherplatz und Arbeitsspeicher unterscheiden. Ob sich der Griff zu dem neuen Moto lohnt? Wir testen es auf Herz und Nieren und verraten es Ihnen!

Motorola Moto G (3. Generation)

Öffnet man die Verpackung des Motorola Moto G der dritten Generation, schaut einem ein 4,99-Zoll-Bildschirm entgegen. Dieser bietet 329 ppi und ist auf zwei Achsen blickwinkelstabilisiert. Dank 378 Candela pro Quadratmeter lässt sich das Display auch gut im Freien ablesen.

Nimmt man das Moto G anschließend in die Hand, fällt der stark gewölbte Rücken auf, wodurch das Smartphone bestens in der Hand liegt. Die Höhe des Gerätes variiert zwischen 5,3 bis hin zu 11,5 Millimetern. Ansonsten misst das Smartphone 72,2 x 142,0 Millimeter. Am besten, man nimmt das Moto G vor dem Kauf einmal in die Hand: Die Kunststoffrückseite ist leicht geriffelt, dadurch liegt es zwar gut in der Hand, nicht jeder wird jedoch diese Oberfläche mögen. Die Verarbeitung ist, wie von Motorola gewohnt, erstklassig.

Wahl zwischen zwei Ausführungen

Interessiert man sich für das 2015er Moto G, kann man zwischen zwei Varianten wählen: Die kleine kommt mit acht Gigabyte internem Speicher und einem Gigabyte Arbeitsspeicher, das große mit 16 Gigabyte Speicherplatz und zwei Gigabyte RAM. Der interne Speicher kann jeweils über einen Steckplatz für Micro-SD-Karten erweitert werden. Das größere Modell ist derzeit nur im Motorola-Shop erhältlich und kann nach Wunsch individualisiert werden. Preislich liegen die beiden Motos bei 229 beziehungsweise 279 Euro. Im Test lag das "große" Moto G vor.

Die restliche Ausrüstung wie LTE, DC-HSPA und USB-on-the-Go sind bei beiden Modellen des Moto G der dritten Generation gleich. Techniken wie NFC und WLAN ac sucht man jedoch vergebens. Auch das neuere 5-Gigahertz-Band im WLAN-Netz wird nicht unterstützt. Der Akku bietet satte 2.470 Milliamperestunden und schafft es damit im Flugmodus bei heruntergeregelter Bildschirmhelligkeit auf 467 Minuten. Im Vergleich zu anderen Smartphones liegt das genau im Durchschnitt und Otto Normalnutzer müsste damit problemlos über den Tag kommen.

Prozessor des Moto G ist ausreichend

Werfen wir nun einen Blick auf die Leistung des Motorola Moto G. Dieses kommt mit vier Kernen zu je 1,4 Gigahertz und in unserem Fall zusammen mit zwei Gigabyte Arbeitsspeicher. In den Benchmarks landet das Smartphone damit 35 Prozent unter dem Durchschnitt aller im letzten Jahr getesteten Smartphones. Verrechnet man dies mit dem Preis, erhält man ein Preis-Leistungs-Verhältnis von zehn Prozent unter dem Durchschnitt.

Foto, Video und Musik mit dem Moto G

Bei der Hauptkamera hat man sich für 13 Megapixel entschieden, die Frontkamera bietet immerhin 4,9 Megapixel. Die Software zur Kamerabedienung ist vergleichsweise einfach gehalten, beherrscht jedoch HDR und bietet eine Panorama-Funktion. Schärfe und Details der Fotos sind hervorragend, durch hohe Kontraste und eine gelungene Farbdynamik wirken die Bilder sehr lebendig. Lediglich die Farben verrutschen im Test hin und wieder leicht. So weit, so gut. Das typische Smartphone-Kamera-Problem lässt sich jedoch auch beim Moto G nicht vermeiden. Sobald es dunkler wird, verwackeln die Bilder aufgrund längerer Belichtungszeiten schnell und mitunter zeichnet sich ein kräftiges Bildrauschen ab. Im Großen und Ganzen erhält die Kamera des 2015er Moto G jedoch ein ausbaufähiges "gut".

Auch die Full-HD-Videos überzeugen durch eine hohe Schärfe und eine gute Detailwiedergabe. Erfreulich ist zudem, dass der Autofokus selten pumpt, auch wenn er recht langsam ist. Der Sound des Musikplayers weist einen breiten Frequenzgang auf, sodass Musik harmonisch und voll klingt.

Motorola Moto G mit nativem Android

Bleibt noch das Betriebssystem: Das Moto G kommt mit nativem Android 5.1.1 – so kommen Updates immer schnell beim Smartphone an. Dafür muss man auf so manche Komfortfunktionen, wie zum Beispiel dem Doppeltipp auf den Bildschirm, um das Smartphone zu wecken, verzichten. Auch lasen sich die Schnellzugriffe nicht editieren und alle Apps finden sich lediglich alphabetisch sortiert im Menü.

Fazit zum Moto G: Preis-Leistungs-Verhältnis in Ordnung

Zusammenfassend kann man über das Moto G sagen, dass sich das Smartphone wohl am fortgeschrittenen Smartphone-Nutzer orientiert. Für Vielnutzer kommt das Moto aufgrund seines nicht austauschbaren Akkus und des Fehlens einiger Funktionen schon wieder nicht mehr in Frage. Im Vergleich zum Vorgängermodell hat sich einiges getan, so hat sich beispielsweise die Foto- und Video-Qualität erheblich verbessert.

Mit einem Preis von 229 beziehungsweise 279 Euro ist das Smartphone allerdings auch eine ganze Ecke teurer als die 2014er-Version. Das Preis-Leistungs-Verhältnis liegt derzeit 15 Prozent über dem Mittel – was schwer in Ordnung ist, bedenkt man, dass aktuelle Top-Modelle meist 50 Prozent und mehr darunter liegen. Wer auf ein paar Funktionen des neuen Moto G verzichten kann, erhält das Vorgänger-Modell zu einem Preis-Leistungsverhältnis von satten 62 Prozent über den Mittel.

Das Moto G und seine Vorgänger im Vergleich:

Motorola Moto G (3. Gen.) Motorola Moto G (2. Gen.) LTEMotorola Moto G LTE
Motorola Moto G (3. Generation)Zum Moto G (3. Gen.) Moto G LTE (2.Gen.)Zum Moto G (2. Gen.) LTEMotorola Moto G LTEZum Moto G LTE
Allgemein
Motorola Moto G (3. Gen.) Motorola Moto G (2. Gen.) LTEMotorola Moto G LTE
KategorieStyle- / Fashion-HandyMultimedia-HandyMultimedia-Handy
Handy-TypBarren-HandyBarren-HandyBarren-Handy
Herstellungsjahr201520152013
MarktstartAugust 2015März 2015Juli 2014
Einführungspreis199,00 €199,00 €
Farben
Schwarz
Weiß
Schwarz
Schwarz
AbmessungenHöhe: 142 mm
Breite: 72 mm
Tiefe: 11,6 mm
Höhe: 141 mm
Breite: 70 mm
Tiefe: 11 mm
Höhe: 66 mm
Breite: 130 mm
Tiefe: 11,6 mm
Gewicht155 g149 g143 g
Simkarten-TypmicroSIMmicroSIMmicroSIM
Display
Motorola Moto G (3. Gen.) Motorola Moto G (2. Gen.) LTEMotorola Moto G LTE
TechnologieTouchscreenTouchscreenTouchscreen
TypTFTTFT
Größe5 Zoll5 Zoll4,5 Zoll
Auflösung720 x 1280 Pixel720 x 1280 Pixel720 x 1280 Pixel
Pixeldichte294 ppi294 ppi326 ppi
AnmerkungenCorning Gorilla Glass 3Corning Gorilla Glass
Speicher
Motorola Moto G (3. Gen.) Motorola Moto G (2. Gen.) LTEMotorola Moto G LTE
Speicher intern8 GB
16 GB
8 GB8 GB
Speicher extern32 GBvorhanden vorhanden
Arbeitsspeicher2 GB1 GB1 GB
Prozessor und Akku
Motorola Moto G (3. Gen.) Motorola Moto G (2. Gen.) LTEMotorola Moto G LTE
ProzessorQualcomm Snapdragon 410 (MSM8916)
Quad-Core-Prozessor
1,4 GHz
Qualcomm Snapdragon 400
Quad-Core-Prozessor
1,2 GHz
Qualcomm Snapdragon 400
Quad-Core-Prozessor
1,2 GHz
Akku-Kapazität2470 mAh2070 mAh2070 mAh
Software
Motorola Moto G (3. Gen.) Motorola Moto G (2. Gen.) LTEMotorola Moto G LTE
BetriebssystemAndroidAndroidAndroid
App-ShopGoogle PlayGoogle PlayGoogle Play
Daten und Netze
Motorola Moto G (3. Gen.) Motorola Moto G (2. Gen.) LTEMotorola Moto G LTE
AnschlüsseBluetooth
USB
WLAN
Kopfhöreranschluss
Bluetooth
USB
WLAN
Kopfhöreranschluss
Bluetooth
USB
WLAN
Kopfhöreranschluss
DatenstandardsMMS
GPRS
UMTS
EDGE
HSDPA
HSUPA
LTE
MMS
GPRS
UMTS
EDGE
HSDPA
HSUPA
LTE
MMS
GPRS
UMTS
EDGE
HSDPA
HSUPA
LTE
Unterstützte NetzeQuad-BandQuad-Band
Messaging und Multimedia
Motorola Moto G (3. Gen.) Motorola Moto G (2. Gen.) LTEMotorola Moto G LTE
MessagingSMS
MMS
E-Mail
Instant Messaging
Videotelefonie
Soziale Netzwerke
SMS
MMS
E-Mail
Instant Messaging
Videotelefonie
Soziale Netzwerke
SMS
MMS
E-Mail
Instant Messaging
Videotelefonie
Soziale Netzwerke
MultimediaMP3-/Music-/Mediaplayer
Video-Player
MP3-/Music-/Mediaplayer
Video-Player
NavigationNavigationssoftware
GPS
GPSGPS
Kamera13 Megapixel
Autofokus
Fotolicht
Full-HD (1920 x 1080)
8.0 Megapixel
Autofokus
HD(-ready) (1280 x 720)
5.0 Megapixel
HD(-ready) (1280 x 720)
Zweit-Kamera5 Megapixel
2.0 Megapixel
HD(-ready) (1280 x 720)
1.3 Megapixel
HD(-ready) (1280 x 720)
Top