Doppelpack

Zweimal Samsung Galaxy S6 im Test

Mit dem Samsung Galaxy S6 und dem Galaxy S6 Edge haben die Koreaner gleich zwei Top-Smartphones auf einmal ins Rennen geschickt. Schärfster Konkurrent ist natürlich das iPhone. Wie die S6-Familie sich schlägt, zeigt unser Test.

Samsung Galaxy S6Das Samsung Galaxy S6 ist ein echter Überflieger.© Samsung Electronics GmbH

Zu Beginn ist zu klären, dass in diesem Test gleich zwei Smartphones behandelt werden: Das Samsung Galaxy S6 und das Samsung Galaxy S6 Edge. Das liegt daran, dass das S6 Edge im Grunde die gleiche Ausstattung wie das S6 aufweist. Der einzige große Unterschied ist beim Edge das Display, welches bis über die Seitenkanten des Smartphones geht. Kleinere Unterschiede finden sich in Akkulaufzeit und Leistung.

Wertige Materialien beim Galaxy S6

Schaut man sich das Samsung Galaxy S6 an, ist man von den hochwertigen Materialien angetan: Metallrahmen ringsum, Glas auf Vorder- und Rückseite. So wirkt das Galaxy endlich mal edel und ist nicht wie sonst mit Plastik gesäumt. Mit 71 x 143 x 6,9 Millimetern und 138 Gramm liegt das S6 angenehm in der Hand. Die Verarbeitung ist, wie von Samsung bekannt, ohne Mängel.

Das Display des Galaxy S6: Schärfer gehts nicht

Das verbaute Display beim Samsung Galaxy S6 ist das Beste vom Besten: Auf 5,08 Zoll kommen starke 578 ppi. Schärfere Anzeigen gibts in Deutschland derzeit nicht. Ebenfalls vorteilhaft ist die aktive Beleuchtungsautomatik. Diese regelt die Bildschirmhelligkeit auf ein gut lesbares Maß. Besonders im Sonnenlicht sorgen mögliche 600 Candela pro Quadratmeter für gute Lesbarkeit.

Annäherung an Apple: Preis, Akku, Speicher

Ganz anders als von Samsung gewohnt, kommen Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge mit fest verbautem Akku und nicht erweiterbarem Speicher auf den Markt. Der drahtlos ladbare Akku des Galaxy S6 fasst 2.550 Milliamperestunden und schafft im Test 476 Minuten Videowiedergabe. Das Galaxy S6 Edge kommt auf 536 Minuten - für Vielnutzer ohne Lademöglichkeit über den Tag hinweg möglicherweise etwas wenig. Bezüglich des Speicherplatzes hat man beim Galaxy S6 die Wahl zwischen 32, 64 und 128 Gigabyte. Da der Speicher nicht erweiterbar ist, sollte man gut überlegen, zu welchem Modell man greift. Auch der Preis ist zum Marktstart nicht gerade ein Schnäppchen. Je nach Speichergröße werden 699, 799 oder 899 Euro verlangt. Beim Galaxy S6 Edge muss man sogar noch einmal 150 Euro auf die jeweilige Version aufschlagen.

Samsung Galaxy S6 edgeSamsung Galaxy S6 Edge© Samsung Electronics GmbH

Samsung Galaxy S6 gegen iPhone 6

Die Behauptung, dass das Galaxy S6 schnell sein soll, ist nicht einfach aus dem Boden gestampft: Der hauseigene Prozessor bietet vier Kerne zu je 2,1 Gigahertz und vier Kerne mit je 1,5 Gigahertz und unterstützt 64 Bit. Auch der Speicher soll laut Hersteller dreieinhalbmal so schnell sein wie der Durchschnitt. Und tatsächlich, die Benchmarks ergeben einen Schnitt von unglaublichen 117 Prozent über dem Durchschnitt. Damit zieht Samsung sogar an Apple mit seinen iPhone 6 (93 Prozent über dem Schnitt) und iPhone 6 Plus (94 Prozent über dem Schnitt) vorbei! Das Galaxy S6 Edge ist sogar noch einen Tick schneller: 123 Prozent über dem Durchschnitt! Technische Details des Galaxy S6 und iPhone 6 im Vergleich zeigt diese Gegenüberstellungen.

Samsung Galaxy S6Samsung Galaxy S6 EdgeApple iPhone 6
Samsung Galaxy S6Zum Galaxy S6Samsung Galaxy S6 edgeZum Galaxy S6 EdgeApple iPhone 6Zum iPhone 6
Allgemein
Samsung Galaxy S6Samsung Galaxy S6 EdgeApple iPhone 6
KategorieMultimedia-HandyMultimedia-HandyBusiness-Handy
Multimedia-Handy
Style- / Fashion-Handy
Handy-TypBarren-HandyBarren-HandyBarren-Handy
Herstellungsjahr201520152014
MarktstartApril 2015April 2015September 2014
Farben
Schwarz
Weiß
Gold
Blau
Grün
Schwarz
Silber / Grau
Gold
Blau
Grün
Silber / Grau
Gold
AbmessungenHöhe: 143 mm
Breite: 70 mm
Tiefe: 6,8 mm
Höhe: 142 mm
Breite: 70 mm
Tiefe: 7 mm
Höhe: 138 mm
Breite: 67 mm
Tiefe: 6,9 mm
Gewicht138 g132 g129 g
Simkarten-TypnanoSIM
Display
Samsung Galaxy S6Samsung Galaxy S6 EdgeApple iPhone 6
TechnologieTouchscreenTouchscreenTouchscreen
TypSuper-AMOLEDSuper-AMOLEDIPS
Größe5,1 Zoll5,1 Zoll4,7 Zoll
Auflösung1440 x 2560 Pixel1440 x 2560 Pixel750 x 1334 Pixel
Pixeldichte576 ppi576 ppi326 ppi
AnmerkungenCorning Gorilla Glass 4Fingerabdruck-abweisende Schicht
Speicher
Samsung Galaxy S6Samsung Galaxy S6 EdgeApple iPhone 6
Speicher intern32 GB
64 GB
128 GB
32 GB
64 GB
128 GB
16 GB
64 GB
128 GB
Arbeitsspeicher3 GB3 GB1 GB
Prozessor und Akku
Samsung Galaxy S6Samsung Galaxy S6 EdgeApple iPhone 6
ProzessorOcta-Core-Prozessor
2,1 GHz
Octa-Core-Prozessor
2,1 GHz
A8-Chip mit 64-Bit-Architektur
1,4 GHz
Akku-Kapazität2550 mAh2550 mAh1810 mAh
Laufzeit14 Stunden
Standby-Zeit250 Stunden
Software
Samsung Galaxy S6Samsung Galaxy S6 EdgeApple iPhone 6
BetriebssystemAndroidAndroidiOS
App-ShopGoogle PlayGoogle PlayApple App Store
Daten und Netze
Samsung Galaxy S6Samsung Galaxy S6 EdgeApple iPhone 6
AnschlüsseBluetooth
Infrarot
USB
WLAN
NFC
Kopfhöreranschluss
Bluetooth
Infrarot
USB
WLAN
NFC
Kopfhöreranschluss
Bluetooth
WLAN
NFC
Kopfhöreranschluss
DatenstandardsMMS
GPRS
UMTS
EDGE
HSDPA
HSUPA
LTE
MMS
GPRS
UMTS
EDGE
HSDPA
HSUPA
LTE
MMS
GPRS
UMTS
EDGE
HSDPA
HSUPA
LTE
Messaging und Multimedia
Samsung Galaxy S6Samsung Galaxy S6 EdgeApple iPhone 6
MessagingSMS
MMS
E-Mail
Instant Messaging
Videotelefonie
Soziale Netzwerke
SMS
MMS
E-Mail
Instant Messaging
Videotelefonie
Soziale Netzwerke
SMS
MMS
E-Mail
Instant Messaging
Videotelefonie
Soziale Netzwerke
MultimediaMP3-/Music-/Mediaplayer
Video-Player
MP3-/Music-/Mediaplayer
Video-Player
MP3-/Music-/Mediaplayer
Video-Player
NavigationGPSGPSNavigationssoftware
GPS
Kamera16 Megapixel
4K (3840 x 2160)
16 Megapixel
4K (3840 x 2160)
8 Megapixel
Autofokus
Bildstabilisator
Full-HD (1920 x 1080)
Zweit-Kamera5 Megapixel
5 Megapixel
1.2 Megapixel
Fotolicht
HD(-ready) (1280 x 720)

Volle Ausstattung – aber kein Staub- und Wasserschutz

Die restliche Ausstattung betreffend bleiben kaum Wünsche offen. DC-HSPA, LTE mit bis zu 300 Megabit die Sekunde, WLAN ac, NFC, Bluetooth 4.1 und ein Fingerabrucksensor, auf den man den Finger lediglich auflegen muss. Das einzige, was der ein oder andere vermissen dürfte, ist der Wasser- und Staubschutz.

Samsung Galaxy S6 edgeSamsung Galaxy S6 Edge - Seitenansicht© Sony Mobile Communications Inc.

Multimedial bestens ausgestattet

Wer gerne Fotos oder Videos mit dem Smartphone anfertigt, den wird es freuen, dass das Samsung Galaxy S6 auch hier bestens ausgestattet ist. Die Kamera bietet 15,87 Megapixel, einen optischen Bildstabilisator und eine maximale Blende von 1,9. So kommt schön viel Licht in die Kamera und auch bei dunkleren Szenen werden Bilder durch den Bildstabilisator schön scharf. Farben, Dynamik, Kontraste und Schärfe stimmen immer. Das gibt eine glatte Eins!

Ähnlich sieht es bei den 4K-Videoaufnahmen aus. Tolle Schärfe, gut erhaltene Details und ein sehr ruhiges Bild. Auch der Autofokus leistet beste Arbeit und zieht nur nach, wenn er auch muss. Auch hierfür gibt es ein Sehr Gut. Ebenfalls sehr gut: Der Sound des Galaxy S6 und S6 Edge. Dieser kommt mit seinem natürlichen und kräftigen Klang problemlos an unsere derzeitige Referenz, das Samsung Galaxy Note 4, ran.

Auf dem Galaxy S6 findet sich Android 5.0.2, die derzeit neueste Version von Googles Betriebssystem. Wie üblich legt Samsung hier seine Nutzeroberfläche TouchWiz drüber, welche angenehm und intuitiv zu bedienen ist. Gut zu wissen ist, dass beim Galaxy S6 Google Now ab Werk aktiviert ist. Wer also nicht möchte, dass Google ständig mithört, sollte dieses Feature besser deaktivieren.

Was kann das Galaxy S6 Edge?

Hat man Gefallen am neuen Samsung Galaxy S6 gefunden, stellt sich natürlich die Frage, ob man 150 Euro mehr in die Hand nehmen und gleich das Galaxy S6 Edge kaufen sollte. Das muss letztendlich natürlich jeder für sich entscheiden. Das klare Merkmal des Edge ist natürlich das Display, welches sich rechts und links über die Kante zieht. Hier können Info-Leisten wie Wetter, Nachrichten und RSS-Feeds eingeblendet werden. Als wirklich gewinnbringend empfinden wir jedoch nur die Nacht-Uhr. Der Akku des Galaxy S6 Edge hält ein wenig länger durch und auch die Leistung ist eienn Tick besser als beim Galaxy S6. Allerdings sollte man auch wissen, dass vergrößerte Texte oder Bilder über den Rand hinausragen und so etwas verzerrt wirken. Nicht tragisch, aber nett, es vor dem Kauf zu wissen.

Fazit zum Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge

Samsung scheint es tatsächlich geschafft zu haben und schlägt mit dem Galaxy S6 seinen größten Konkurrenten. Das Smartphone ist nicht nur schick und wertig, sondern auch schneller und schärfer als das iPhone 6. Auch Fotos und Videoaufnahmen überzeugen dank großer Blende und Bildstabilisator, der Musikplayer könnte kaum besser sein. Etwas ärgerlich: Der nicht erweiterbare Speicher, der fest verbaute Akku und die hohe Preisempfehlung von über 700 Euro. Aber auch Apple hat so seine Schwachstellen.

Ob sich der Kauf nun tatsächlich lohnt, oder ob man dem Preis geschuldet auf ein anderes Modell, wie das Samsung Galaxy S5, das LG G3 oder das HTC One M9 zurückgreift, bleibt nun jedem selbst überlassen.

Top